Spart es bei Uhren Energie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Analoge Quarzuhren verbrauchen Strom hauptsächlich damit die Zeiger über einen Schrittmotor bewegt werden. Diesen Stromverbrauch kann man komplett sparen wenn man die Krone zieht. Ein ganz geringer Reststromverbrauch bleibt, weil der Quarz intern weiter schwingt.

Üblicherweise hält eine Uhrbatterie vom Typ Silberoxid im Dauerbetrieb rund 2 Jahre. Hat man die Krone gezogen wird die Uhr auch nach 5 Jahren noch laufen, sobald man die Krone eindrückt.

Es besteht jedoch die ganz große Gefahr, dass man den Zeitpunkt übersieht an dem die Batterie auszulaufen beginnt. Eine Vorstufe (Ausgasen) beginnt teilweise schon nach 3-4 Jahren und das Gas ist sehr korrosiv (Uhr kann zerstört werden).

Da also der Indikator zum Batteriewechsel bei gezogener Krone fehlt (Uhr läuft ja noch), sollte man sich selbst notieren wann die Batterie nach ca. 3-4 Jahren gewechselt werden sollte.

hudzedudl12 26.03.2012, 13:53

OK, aber ich habe jetz 15 Uhren, jeden Tag benutze ich eine andere Uhr, d.h jede Uhr bleibt maximal ca. 3 Wochen gezogen. Ist das zu empfehlen oder sollte ich lieber alle Uhren laufen lassen???

0
Paranaut 26.03.2012, 14:05
@hudzedudl12

Das kannst Du gerne machen (herausziehen) und die Batterie wird tatsächlich länger halten. Der Kommentar von Commodore64 ist selbst für billige Quarz-Uhrwerke falsch, da es diese mechanische Blockierung auch nur bei mechanischen Uhren (Handaufzug/Automatik) gibt (mit sehr wenigen Ausnahmen).

Ein Problem hättest Du wie erwähnt, wenn Du die Uhren jahrelang mit gezogener Krone liegen lässt, da dann eben die Batterie ausgasen/auslaufen würde und es auch zu einem "Verkleben" bei den Zahnrädern im Eingriff kommen könnte (jahrelang die selbe Position). Das kann der Uhrmacher jedoch oft durch indukives Starten des Motores wieder lösen.

Das regelmäßig abwechselnde Ziehen der Krone wird keinen Schaden anrichten. Pass nur bei Uhren mit Datum auf, dass Du die Schnellschaltung für das Datum (1. Stufe beim Herausziehen) nicht drehst so lange der Stundenzeiger zwischen 10 und 2 Uhr ist. In dieser Stellung kann ein Finger bei der Datumscheibe im Eingriff sein, der sonst abgeschert wird.

1
golash 03.09.2014, 17:46
@Paranaut

Aufgrund der kontrovärsen antworten hier hab ich beim uhrmacher nochmal nachgefragt. Sie haben absolut Recht!

0
TomLK 30.03.2012, 06:26

Wow, tolle Antwort, kann man auch als Nicht-Fragesteller Antworten auszeichnen :-)

0

Nein, das ziehen der Krone blockiert das Werk mechanisch. Wenn überhaupt würde das mehr Energie kosten.

Außerdem ist eine Uhr bei gezogener Krone nicht mehr so dicht wie bei geschlossener Krone. Im Zweifel kann es der Uhr also nur schaden!

Ich ziehe die Krone immer raus, wenn ich eine Uhr länger nicht trage (ich habe einige, da ich Uhren sammle). Die Batterie hält natürlich länger, aber ob auch die Uhr länger hält, weiß ich so nicht. Meine sind noch alle heile:-)

Die krone zu ziehen spart weder nennenswert energie noch verlängert es die lebensdauer des geräts

Nein. Geräte halten allgemein im längsten, wenn man sie kontinuierlich in Ruhe laufen lässt (besonders bei Energiesparbirnen und Glühlampen). Die gesparte Energie dürfte winzig sein.

golash 03.09.2014, 09:30

Dein Ratschlag macht deinen Namen zum Programm.

0

Was möchtest Du wissen?