Wie kann ich Spanisch selbst lernen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hey, also ich habe Spanisch mit dem Buch "Caminos" gelernt, es ist mittlerweile auf 3 verschiedene Arbeitsbücher aufgeteilt, und zu jedem gibt es ein Übungsbuch. Es wird hier in Österreich als Schulbuch für alle Höcheren Lehranstalten und auch in vielen Kursen benutzt. Fängt also bei Null an es gibt in jedem Buch an die 30 Lektionen. Es wäre dann auch noch sehr gut dir eine CD mit Hörbeispielen zu besorgen, die spanisch Aussprache ist zwar nicht so schwer, jedoch muss man sich doch erst an sie gewöhnen. Ich kann hier auch einige spanische Sender empfangen, wie Andalucia TV und Canal+ das wäre auch sehr gut, weil du dich dann an das Sprechtempo gewöhnen kannst. Ich war damals auch noch als Austauschschüler in Spanien, würde dir dann auch mal raten vielleicht ein, zwei Wochen nach Spanien zu reisen :D Du kannst dich auch auf dieser Seite anmelden, http://www.interpals.net dort kannst du Leute finden die spanisch sprechen und gerne deutsch lernen wollen, so lernst du gleich mal ein paar Leute kennen und so nebenbei auch die Sprache.

Hei! Ich lerne Spanisch mit dem Langenscheidt Werk Spanisch Plus. Das kostet zwar etwa 50 €, ist dafür aber wirklich umfangreich. Bin zur Zeit in Lektion 7 und wirklich zufrieden damit. Die Disziplin, sich hinzusetzen und immer wieder zu lernen, die muss man eben haben. Aber Langenscheidt gibt gute Anreize: Viele Aufgaben, Grammatik in kleinen Häppchen, "Geschenke", alles bunt und auch noch mal am Ende der Lektion kompakt erklärt. Macht wirklich Spaß!

Ich kann Dich bei Deinem Vorhaben nur bestärken. Wenn es eine Sprache gibt, die man alleine lernen kann, dann ist es Spanisch.

Ich habe selbst Spanisch ohne eine einzige Stunde Unterricht gelernt. Ich habe mir ein Buch von Assimil: Spanisch ohne Mühe gekauft und mich an den Grundsatz der Assimilierung einer Sprache gehalten. Ich bin mit öffentlichen Verkehrsmitteln (und meinem Buch) zur Arbeit gefahren, habe das Buch am Badesee dabei gehabt und konnte bereits Spanisch sprechen, bevor ich mich dann mit der Grammatik auseinandergesetzt habe.

Nicht, dass man völlig ohne Grammatik auskommt, auch ist es sehr hilfreich, wenn man seine eigene Sprache sehr gut spricht, aber mir war der Weg über praktische Anwendung dazuzulernen sympatischer, als viele Dinge zu pauken, die ich dann nur sehr wenig brauche.

Ich habe so ab Lektion 15 bis 18 angefangen durch Besuche im Spanischen Club, Spanische Zeitschrift (Internet) , private Kontakte und ständig begleitet von einem Wörterbuch dazugelernt, und Assimil irgendwann weggelegt.

Aussprache erklärt Assimil sehr gut, und heute weiss ich, dass es in Spanisch wichtiger ist den korrekten Satz zu sagen, als jedes Wort korrekt auszusprechen. Das kommt schon mit der Zeit, und Spanisch hat ja auch viele Variationen in der Aussprache, dafür aber herzlich wenig Dialekte, bzw. werden die Worte im Dialekt nicht so verfälscht wie in Deutschland. Im Grunde genommen, wird ja alles so gesprochen wie es geschrieben wird. Schicke Dir gerne auch eine Ausspracheübersicht.

Lange Rede, kurzer Sinn, wenn Du es so machen willst, kauf Dir das Buch "Spanisch ohne Mühe" und fang an.

Ps.: Mit dem verstehen kannst Du Dich beschäftigen, wenn Du weisst, wo Du es sprechen musst. Das grösste Problem ist nicht ein Dialekt, sondern die Sprachgeschwindigkeit, weshalb es so ratsam ist ganze Sätze zu lernen.

Hey:-)

Ich lerne neben der schule auch noch spanisch weil es eine so schöne sprache ist. Ich habe im Internet rumgelesen und Bewertungen angeschaut, und mir dann "die neue Powergrammatik" von Hueber und den grund und aufbauwortschatz von Langenscheidt gekauft. Kann ich sehr empfehlen, gut gegliedert etc. Damit ist es echt nicht schwer spanisch zu lernen!

Wünsch dir viel Erfolg ! Viele Grüße :-)

es gibt vom ASSIMIL verlag ein lehrbuch "spanisch ohne mühe heute" -- das fängt bei null an, hat etwas über 100 lektionen -- mit 4 cd´s dazu. auf den cd´s hört man den text des buches von spanischen muttersprachlern gesprochen. dadurch kann man gleich die richtige aussprache lernen und sich an den sprachklang gewöhnen.

man muß unbedingt jede lektion - auch mit den übungen - durcharbeiten und kann auf diese weise diese wunderschöne sprache im eigenstudium erlernen. wenn man täglich ca. 1 bis 1,5 stunden dran bleibt, könnten sich nach gut einem jahr erste erfolge abzeichnen

ich habe es selbst praktiziert -- es klappt -- kostenpunkt ca. 90.-- euro

Spanisch ist inm vergleich zu Franzoesisch eine sehr einfache Sprache! Es koennte dir helfen wenn du unten anderem auch spanisches fernsehen gucken wuerdes!

http://www.livemocha.com/

Schau da mal vorbei. Die Seite ist super da habe ich neben der Schule bissel gelernt und hat mir viel gebracht. Da kommst auch super mit Menschen aus Spanien in Kontakt ;)

einfach in die bibliothek gehen und in cen pc spanisch eingeben ;)

Was möchtest Du wissen?