Sollte Strafe "nur" der Prävention(Vorbeugung) dienen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

zuerst einmal würde ich damit anfangen, das Prinzip der Bestrafung zu hinterfragen, da es offensichtlich darauf beruht, Handlungen einer Person in "Falsch!" und "Richtig!" einzuordnen. Dafür müsste es Regeln geben, die absolut richtig und unumstritten sind, was nicht der Fall ist. Daher lehne ich Bestrafungen generell weitgehend ab.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Strafe zur Prävention ist Nonsense. Das bedeutet im Prinzip: Ich bestrafe jemanden, ohne, dass er etwas getan hat oder (so könnte man das auch sehen) ich sage, ich werde dich bestrafen, wenn du das oder jenes tust, ich das dann aber nicht in die Tat umsetzte. Das ist recht zwecklos, denn wenn der jenige dann diese Regel bricht, stellt er fest, dass du blöffst und dann war es das mit dem an Regel halten.

Man sollte jemanden bestrafen, wenn er auch tatsächlich etwas "falsches" und wenn dann auch konsequent bleiben.

Grüße, Julius.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Sieh das berühmteste Beispiel für Strafe an: die Hölle.

Strafe, die der Prävention dient, ist kompletter Nonsense. Wenn, dann ist sie die gerechte Reaktion auf ein Verbrechen. Manchmal soll sie dazu dienen, dem Täter seine Taten zum Bewusstsein zu bringen und ihn (und andere) abschrecken, so etwas noch einmal zu tun.

Es heißt aber, Menschen, die eingesperrt werden, werden im Gefängnis erst recht zu Verbrechern gemacht. Wenn das stimmt, ist das Einsperren von Menschen falsch. Ich glaube nicht, dass man Menschen einsperren sollte – so etwas ist menschenunwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weißt, dass du GuteFrage.net nicht für deine Schulaufgaben nutzen sollst?

Du tust es trotzdem.. dann zeig uns doch bitte, dass du dich selbst schon mit dem Thema auseinander gesetzt hast und führe selbst verschiedene Blickwinkel, Meinungen und Argumente auf.. 

Denn so weiß man wenigstens "ok, die Person hat selber schon nachgedacht, nun kann man seine Gedanken weiter ausbauen oder ihn auf neue Richtungen lenken", aber so erscheint es eher, als hättest du keine Lust die Aufgaben selbst zu erledigen und wartest darauf, dass jemand deine Hausaufgaben fertig macht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boomi24
28.05.2016, 15:30

Es geht hier nicht um meine Meinung. Es geht hier auch nicht um Hausaufgaben.  Lediglich darum, verschiedene Einwürfe zu diesem Thema zu sammeln um mir meine eigene Meinung zu bilden.

0

Was möchtest Du wissen?