Sollte man im neuen Bad erst die Wände fliesen und dann die Duschwanne rein oder umgekehrt?

4 Antworten

Unser Bad ist gerade vom Fachmann neu gemacht worden. Erst wurde die Wand gefliest, dann Duschwanne aufgestellt, dann die Verkleidung gefliest. Es ist unlogisch anders, dann musst Du zum Fliesen in die Duschwanne steigen.

12

Was für ein Fachmann soll das gewesen sein?: Immer erst die Wanne und dann die Fliesen.

0
61
@Joker49

Ich fand den Mann ziemlich gut. Wenn wir jetzt mal die Duschwanne austauschen müssen, muss die Höhe der Wanne nicht auf den Millimeter genau passen, weil die Wand dahinter komplett gefliest ist. Die Fliesen vorne kamen natürlich erst nach der Aufstellung der Wanne dran.

0

umgekehrt, da sonst eventuell ein Spalt übrig bleibt, den du mit den fliesen ausgleichen hättest können

12

FALSCH !!!

0

Mir fehlt hier ein wenig die Erklärung, WESHALB zuerst das eine oder andere erledigt werden sollte. Hier also mein Versuch:

Zuerst die Duschwanne, danach die Wandfliesen.

Erklärung: weil dann bei einem evtl. Riss der Silikonfuge das Duschwasser nicht HINTER die Duschwanne läuft, sondern IN die Duschwanne. Bis auf ganz wenig Wasser, das durch Kapillarwirkung auch horizontal in die Wandgezogen wird, läuft der Rest dann trotz gerissener Fuge IN die Wanne und den Abfluss. Ein größerer Wasserschaden kann also durch diese oben genannte Reihenfolge vermieden werden.

Diejenigen, die jetzt sagen "eine gerissene Fuge muss repariert werden": Korrekt. Jedoch wird das häufig nicht sofort bemerk, speziell bei vermieteten Objekten.

Was möchtest Du wissen?