Sollte man einen Dackel von der Leine machen oder lieber dran lassen

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kennst deinen Hund wohl besser als wir.Wenn er sich problemlos abrufen lässt,egal bei welcher Situation und er gut sozialisiert ist,ist es sicher möglich auch einen Dackel von der Leine zu lassen.Da dein Hund jedoch starken Jagdtrieb hat und seine Ohren bei solchen Situationen auf Durchzug hat,solltest du ihn lieber nicht ohne Leine laufen lassen,denn der Hund kann weglaufen,von einem Jäger angeschossen werden,über eine Straße laufen oder sonstiges.Die goldene Regel ist: Nur einen Hund von der Leine lassen,wenn man sich sicher ist,dass er zu 100% hört,ansonsten kann es schlimme Folgen haben.Du kannst natürlich zum "Profi" gehen,aber einen so ausgeprägten Jagdtrieb kann man lernen unter Kontrolle zu kriegen,jedoch nicht völlig "auszulöschen".An der Schleppleine hat dein Hund genug Freilauf und so ist noch zusätzlich für seine Sicherheit gesorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ich habe selbst ein dackel beagel mix! Er hat am anfang auch nicht gehört. man muss halt bei den hunden dabei bleiben wenn er sollch ein jagdtrieb hat.ich hatte mit meinem hund auch sehr viele schwierigkeiten habe ihn am nafang auch nihct los gelassen weil er hinter jedes Tier was da leif hinter her gelaufen ist.Ich habe mit meinem hund dann sehr viel gearbeitet.Habe meine kaninchen die ich zu hause habe in der Wohnung laufen lassen und habe mein Hund damit laufen lassen am anfang dachte ich oh nein meine armen kaninchen aber den machte es zum glück nichts aus und jedes mal wenn er hinter her rannte nahm ich ihn und wieder vor mir sitz machen lassen.Das ging zwar am anfang sehr lange aber irgend wann interessierte ihm die kaninchen garnicht mehr und ich konnte sie alle frei rum laufe lassen.natürlich dann immer mit leckerlie.Somit ist er draußen auch nicht mehr hinter den Tieren her gelaufen weil es waren dann ja freunde und keine Feinde.Wenn du die möglichkeit hast an solche Tiere zu kommen könntest du es damit ausprobieren so habe ich es hin bekommen.Und wenn du dann noch die möglichkeit hast irgend wo auf einer freien wiese ohne in der nähe straßen zu haben kannst du dort mit dem hund dort das hören üben damit er auch kommt egal in welcher situation. Wenn dfu noch weitere fragen hast schreib sie ich beantworte sie gerne ich weiss wie schwierieg es ist ein hund sowas bei zu bringen.Eine frage an dich ist der dackel ein rüde oder weibchen????Wenn rüde ist er kastriert????Würde mich freuen wenn du es mit dem dackel hin bekommen würdest.ich habe jetzt 5 hunde und wenn ich die alle an der leine führen müsste dann wüsste ich nicht mehr glaub ich welche leine wem gehört und dann würde alles durch einander kommen das wäre auf jeden fall nicht gut und ich liebe es meinen hunden den auslauf zu geben den sie brauchen.Würde mich freuen wenn du zurück schreiben würdest ob es geklappt hat.Es dauert aber ein bisschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

user1635 13.10.2010, 13:28

hi ich hab einen kastrierten 5 jahre alten rüden. nein an den kaninchen komm ich nicht...

0

Hunde gehören grundsätzlich nicht an die Leine, dies insbesondere aus Gründen einer artgerechten Tier- und Hundehaltung. Dass die Leinenpflicht in vielen Ländern gesetzlich verankert ist, wurde notwendig, da nur wenige Hundehalter ihre Lieblinge unter Kontrolle haben und dann müssen sie an die Leine.

Was immer man mit seinem Hund anstellt, man ist voll verantwortlich dafür, anderen Menschen und dem eigenen Hund gegenüber.

Wer allerdings vom Welpenalter an seinen Hund erzieht und abrichtet, kann etwas ganz Wunderschönes über Jahre hinweg erleben. Der Hund ist dann der vertrauenvollste Partner, den man sich denken kann und wird einen nicht enttäuschen. Wir erleben dies bei unnserem Hund täglich. Er denkt vorausschauenden welchen Weg wir heute einschlagen und wartet bis wir dies entschieden haben. Die Kommandos Hier, Sitz, Platz, Nein etc. sind für den Hund sehr wichtig, da er sich auf unsere Kompetenz baut und unseren richtigen Entscheidungen vertraut. Wenn er allerdings hierbei von uns fehlgeleitet wird, lernt er daraus sehr schnell und geht eigene Wege.

Es ist vielleicht ein langer Weg, den man geht, wenn der Hund zu 95% frei laufen kann, ohne dass für andere Menschen und Tiere davon eine Gefahr ausgeht. Es lohnt sich jedoch und der Hund dankt es einem stündlich und täglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Fachmann. Der zeigt dir dann die "Geheimnisse" der Leinenführigkeit und Möglichkeiten, den Hund trotz Leine gut auszulasten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht sicherstellen kannst, dass du deinen Hund jederzeit abrufen kannst, lass ihn an der Leine.

Es gibt ja auch Schleppleinen mit mehr Länge, vielleicht damit nicht trainieren? Bietet sich halt nur auf freien Flächen an und nicht, im Wald mit vielen kleinen Hinternissen wo sich die Leine hängen bleiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde gehören grundsätzlich an die Leine, es sei denn, sie befinden sich auf einem fest umrissenen und eingezäunten Areal ohne Fluchtmöglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

James131 12.10.2010, 17:23

So ein Unfug ..... solange es nicht anders durch Landesrecht oder kommunale vorschriften, kann der Hund frei laufen. Ausnahmen sind die im BudesJagdtgesetz und den LandesJagdtgesetzen genannten schonzeiten.

0

Dackel müssen draussen auf dem Arm getragen werden (Verordnung Dackelclub Köln-Kalk e.V.)!

"Alles für den Dackel, alles für den Club. Unser leben für den Hund!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

user1635 13.10.2010, 13:29

hahahahaahah OMG

0

Lass ihn besser an der Leine, sonst bist du ihn noch bald los und dann kommen die Selbstvorwürfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?