Sollre man Blusen und Hemden zwei Nummer grösser nehmen?

6 Antworten

Ich weiß nicht, woher du diesen vermeintlichen „Tip“ hast, Blusen und Hemden grundsätzlich ganze ZWEI NUMMERN größer zu kaufen, aber ich halte das für eine sehr fragwürdige Strategie.

Da gibt es schonmal unterschiedlich geschnittene Blusen. Typische Business-Blusen sind meist figurbetont geschnitten. Alles, was ein bisschen mehr casual ist, wird gerne auch etwas weiter oder sogar Oversize geschnitten. Zum allgemeinen Grundschnitt kommt auch die Konstruktion der Bluse hinzu, also wo speziell Nähte, Knöpfe und Raffungen gesetzt sind.

Ein Kleidungsstück sitzt meist deshalb schlecht, weil es einfach schlecht konstruiert ist – unabhängig von der Größe. Ich glaube, jede Frau kennt den Fall von dem klaffenden Spalt in der Knopfleiste im Brustbereich. In so einem Fall sind die Knöpfe meist falsch gesetzt in Kombination mit einem unförmig geschnittenen Rumpf. Gerade im Billigpreis-Segment wird aus Kostengründen an zusätzlichen Nähten oder Stoffeinsätzen gespart, so dass die Kleidungsstücke einfach nicht gut sitzen. Speziell Damenblusen sollten im Brustbereich vernähte Keile haben, wo der Stoff so gerafft wird, dass er um die Rundung der Brust fällt, ohne zu spannen. Das gilt auch für Oversize Blusen.

Ich empfehle dir folgendes:

  1. Entscheide dich für einen Look bzw. Schnitt. Körperbetont? Locker? Oversize?
  2. Vermesse mal deinen Körper mit einem Maßband. Es gibt Charts im Internet, wie du das machst. So kannst du ermitteln, was du in etwa für einen Körperbau hast und welche Größe dir (durchschnittlich) am besten entspricht. Man ist oft nämlich ziemlich überrascht, was man eigentlich für Maße hat.
  3. Geh mal (in echt) in ein Geschäft und probiere ein paar Blusen aus und schau, womit du dich wohlfühlst. Natürlich sind die Größen je nach Marke auch immer ein bisschen anders, aber so wirst du ein Gefühl dafür bekommen, welche Größe am ehesten zu dir passt. Konzentrier dich nur auf die Passform und lass dich nicht von Farbe oder Material ablenken. Die Bluse muss vor allem erstmal passen!

Wenn du etwas gefunden hast, was passt und dir gefällt, merke dir den Schnitt und die Details. Daran kannst du dich für spätere Käufe orientieren. Eventuell lohnt es sich sogar, ein fantastisch sitzendes Kleidungsstück gleich zweimal zu kaufen. Mache ich mit Jeans manchmal. Dann hab ich erstmal ein paar Jahre keinen Ärger damit, mir ständig ne neue passende Hose zu finden. Lohnt sich!

Viel Erfolg bei der Suche!
Frohes Shoppen. 🙂

Was heißt zwei Nummern? Es werden doch schon zwei Nummern zusammengefasst. Ich habe z.B. echt Hemdengröße 43. Da gibt es aber nur 41/42, da geht der obere Knopf nicht zu. Dann gibt es 43/44, da geht der Knopf mit "Luft" zu, aber die Ärmel sind da viel zu lang. Also nehme ich eine Größe höher (43/44) und setzte darauf, dass "lockere" Klamotten so akzeptiert ( also zwangsweise modern!) werden. So ähnlich ist auch das Problem bei den Bundweiten der Jeansgrößen: Es gibt eben nur Zwei-Zoll-Sprünge ( entspricht je 5 cm).

Sie sollte schon passen. Also möglichst die passende Grösse bestellen. Wenn es generell einen lockeren Sitz hat kann man es auch eine Nummer grösser nehmen.

Aber zwei Nummern grösser sind defintiv zuviel, dann sieht es aus wie ein Sack, oder wie gespendete Sachen.

Trage obenrum gr 40/42 , tschirts sitzen bei mir in M enger L lockerer. Habe etwas breitere Schultern und ein kleinesBäuchlein.Meinst ist dann besser die Bluse in Gr 44 zu bestellen .Das wäre ja umgerechnet ne L. Dachte auch das ich die HemdBluse offen tragen kann mit nem T- Shirt drunter. Also so 90 er Jahre mässig

0

ich finde es schöner, wenn Blusen eng und tailliert sitzen und die Figur betonen

den Sacklook mag ich nicht

Woher ich das weiß:Hobby – weiblich, erwachsen, Erfahrung mit Mode, Kosmetik, Kunst ⚜️

Na ja musst du selber wissen , wenn man den Körper dafür hat kann man auch betont Abziehen