soll ich als mädchen einen rucksack oder eine tasche zum vorstellungsgespräch mitnehmen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Vorschläge:

Niemals mit einem Rucksack zum Vorstellungsgespräch! Weder als Mädchen, noch als Junge. Eine Handtasche für Mädchen darf auch etwas größer sein, damit die Zeugnisse im Original dort hineinpassen. Manche Chefs fragen danach. Für Jungs gibt´s auch geeignete Taschen. Es kommt auch auf den Beruf an. Wer in´s Büro oder in die Bank will, kleidet sich anders und hat auch andere Utensilien dabei als ein Bewerber in einer KFZ-Werkstatt etc.

Du kannst Dich schminken und auch Nagellack benutzen. Aber immer dezent und unaufdringlich. Klarlack oder leichte transparente Farbe ist in Ordnung. Nuttenrot will keiner sehen. Weder auf den Nägeln, noch auf den Lippen. Und schwarze Balken ums Auge gehen gar nicht! Auch zu viel Parfüm kommt nicht gut an. Ebenso zu hohe Pumps. Zuviel Schmuck ist auch nicht gefragt. Ein Ring, ein dezente Kette, kleine Ohrstecker sind o.k.; aber nicht mehr. Saubere gut gebügelte und gepflegte Kleidung (keine Jeans) sind passend.

Ich würde Dir eine Tasche empfehlen. Allein schon deswegen, weil es sich gut macht, die bereits dem Arbeitgeber zugesandten Bewerbungsunterlagen als Duplikat noch zusätzlich dabei zu haben. Manchmal hat der Personalchef Deine Unterlagen nicht zur Hand und dann macht es einen sehr positiven Eindruck wenn Du Kopien davon dabei hast. Je nach Rucksack kannst Du nicht so gut eine Mappe für diese Unterlagen darin knitterfrei unterbringen.

Ebenfalls solltest Du einen Schreibblock DIN-A-4 mit Kuli dabeihaben um Dir entsprechende Notizen machen zu können.

Sehr wichtig: Falls Dir ein Kaffee oder anderes Getränk angeboten wird, lehne dankend ab. Auch wenn Du noch um eine Wartezeit gebeten wirst.

Fragen zum Gehalt solltest Du erst ganz zum Schluß stellen. Man wird in der Regel am Ende immer gefragt: "Sind von Ihrer Seite aus noch irgendwelche Fragen ?"

Versuche während des gesamten Bewerbungsgesprächs ruhig und sachlich zu bleiben. Also nicht so wie in diesem lustigen Sketch hier:

http://www.youtube.com/watch?v=hKrub0Swwmo

Bewerbungsunterlagen als Duplikat

Besser sind die Originale zur Einsicht; eine Kopie hat der Personalchef schon!

0

bloß keinen Rucksack. Klarlack ist okay. Einfach eine Umhängetasche (einigermaßen seriös) für Ausweis, Schlüssel, Taschentuch, es sei denn, Du sollst noch irgendwelche Unterlage mitbringen, dann eine Art Aktentasche, Laptoptasche

finde eine hübsche / dezente tasche besser, als einen rucksack. ist halt souveräner. aber keine mit aufklebern und nieten oder sowas. klarlack finde ich voll okay, schneid sie auf ne normale länger und keinen bunten knalligen nagellack. hauptsache gepflegt :) viel erfolg!

Rucksack eher nicht. Du wirst wohl etwas feineres anziehen, wie einen Hosenanzug oder Blazer. Dazu sieht ein Rucksack eher affig aus. Eine unauffällige Handtasche passt da viel besser. Hauptsache nicht kaputt oder dreckig.

In der Tasche sollten sich auf jeden Fall eine Flasche Wasser (nicht zu viel vor dem Gespräch trinken!), ein kleiner Notizblock und ein Kugelschreiber (falls du dir was notieren musst, das wirkt sehr interessiert) und evtl eine Kopie deiner Bewerbung (damit du beim Gespräch auch noch weißt, was du geschrieben hast) befinden.

Nägel mit Klarlack oder gar nicht lackieren, wie du magst. Du kannst auch dezente French Manicure machen, aber ich würde dir eher zu Klarlack raten. Im Grunde genommen ist das auch nicht so wichtig, hauptsache deine Nägel sind nicht zu lang, nicht zu bunt und nicht dreckig.

Was möchtest Du wissen?