Soll der Verkauf von Süßwaren an Schulen verboten werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Süßwaren gibt es überall zu kaufen, wenn die Kinder Süßes kaufen wollen, dann machen sie es auch woanders, wenn es nicht an der Schule verkauft wird. Problem ist so denke ich eher, dass viele Kinder ohne Frühstück in die Schule gehen, weil die Eltern sich nicht kümmern, dann kaufen sich die Kinder natürlich nicht unbedingt ein Brötchen, sondern etwas worauf sie gerade Lust haben und das sind ja in der Regel Süssigkeiten. Die Eltern sind hier gefragt etwas zu ändern, so dass Kinder erst gar nicht auf den Gedanken kommen, sich in der Schule Süßes zu kaufen. Wenn man ihnen ein Brot mitgibt und eine Kleinigkeit zu naschen, würden sie ihr Geld vielleicht für sinnvollere Dinge ausgeben. Aber nichts desto trotz muss der Verkauf von Süßigkeiten an Schule nicht unbedingt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sollte er.

Kein Mensch braucht Zucker.

"Zucker ist ungesund, er macht krank, süchtig und dick. Zucker, so Prof.
Dr. Robert Lustig, ist verantwortlich für über 35 Millionen Todesfälle
weltweit pro Jahr." Quelle: http://zuckerersatz-info.de/zucker-ungesund/ Dort gibts es auch ein tolles Video

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheCaveCrasher
01.01.2016, 16:52

Stimmt nicht ganz. Erstmal ist es kein Zucker aufzunehmen sogut wie unmöglich, weil es fast überall als Reststoff drinne ist. Und Versuch du mal ohne Zucker Sport zu machen. Du wirst umkippen, und auch ohne Sport auf Dauer Kreislaufprobleme bekommen.

0

Dann geht man halt vorher zum Bäcker oder einem Laden und holt sich da das zeug xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na die, die du meinst - sollte man wirklich verbieten, aber - und stattdessen Biobackwaren (Naturkost) anbieten:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?