Wo seht ihr einen Sinn im Boxen?

5 Antworten

Zu allen Zeiten hat es in der Stammesgeschichte des Menschen den Wettbewerb gegeben. Diesen Wettbewerb gab es in praktisch allen Bereichen. Man wollte die bessere Nahrung, das frischere Wasser, ergiebigere Jagdgründe, erleichterten Zugang zu fischreichen Gewässern, den sicheren Felsüberhang oder die geräumigere Höhle.

Zudem wollte man die attraktivere Frau die bessere Versorgung der eignen Kinder, usw, usw.

Wettbewerb konnte nun primär durch geeignete Handlungen ausgetragen werden. Man konnte früher da sein, wenn das Wild auftauchte. Man konnte mehr arbeiten, um Fallen zu bauen und intelligenter planen, wenn man das Wild überlisten wollte.

Schon früh stellten ritualisierte Wettbewerbe fest, wer die kompetentesten Männer (oder auch Frauen) sind, wer die sportlich höchste Leitungsfähigkeit besitzt und wer die beste Technik besitzt, um im Kampf mit verfeindeten Gruppen die Überlegenheit zu zeigen.

Damit war der Kampfsport immer Teil der ritualisierten Wettbewerbe. Und richtig zur Sache geht der Kampfsport eben nur im Beschädigungskampf, da, wo der Körper total gefordert wird bis zu seiner möglichen Belastungsgrenze.

Damit hast Du nun die Erklärung für Deine Fragestellung. Boxen ist eine grenzgängige Form des Kampfsports, die höchsten Einsatz fordert, weil die Beschädigung in Kauf genommen wird. Somit gewinnt der siegreiche Boxer auch zu allen Zeiten hohe Anerkennung, obwohl es heutzutage viele Menschen gibt, die entweder mit einem verlierenden Boxer mitleiden oder das gesamte Geschehen im Ring als unästhetisch und abstoßend empfinden.

der sinn des boxens besteht darin, den anderen zu besiegen. das ist wie in jeder anderen sportart, bei der wettkämpfe stattfinden.

aber ich kann das auch nicht nachvollziehen, einen sport zu betreiben, bei dem das besiegen des gegners darin besteht, ihn ernstlich körperlich zu verletzen.

natürlich macht das boxen für bestimmte zuschauer attraktiv: zusehen wie einer zu brei geklopft wird.

annokrat

das ist einfach der natürliche wettbewerbsdrang. mensch müssen sich immer miteinander messen, egal worum es geht, du wirst immer jemanden finden der versucht der beste darin zu sein.

Seht ihr einen Sinn im Leben?

Hey Leute :) Ich habe gerade als ich Musik gehört habe darüber angefangen nachzudenken, was eigentlich der Sinn des Lebens ist.Ich bin jetzt auf den Entschluss gekommen, dass es keinen Sinn gibt!Du fängst an zu leben,gehst zur Schule um dann den Rest deines Lebens damit zu verbringen arbeiten zu gehen.
Ich wollte einfach mal wissen,was für euch der Sinn des Lebens ist oder ob ihr auch keinen Sinn im Leben seht.
Danke für alle ernsten antworten :)

...zur Frage

Ist es schlimm keinen Sinn im Leben zu sehen?

Wie im Titel schon steht sehe ich kein Sinn im leben, immerhin werden wir eh bald nicht mehr existieren etc. Findet ihr es schlimm / moralisch verwerflich so zu denken? Was seht ihr für einen Sinn im leben?

...zur Frage

Was soll man tun wenn man am liebsten sterben will?

Ich sehe im Leben nicht viel Sinn. ich meine unsere heutige Gesellschaft ist absolut pervers. Und das Leben heute ist doch asbolut sinnlos oder nicht? Ich jedenfalls sehe eigentlich wenig SInn im Leben, und ich hab sehr oft auch Suizidgedanken. Ich sehe einfach keinen Sinn im Leben. Und will am liebsten einfach erlöst werden von Leben, da es für mich nur eine Qual ist, also, was bringt das eigentlich alles? Gibt es irgendeinen guten Grund leben zu wollen? Ich denke nicht oder? Für mich ist nämlich irgendwie alles sinnlos, ist es normal das man sterben will?

...zur Frage

Was ist Dabben und wo ist der Sinn dahinter?

Hallo, ich habe eine Frage auf Youtube ist zur Zeit jeder am "Dabben" und ich verstehe nicht wirklich woher dieser Trend kam was genau das ist und was der Sinn dahinter ist. Kann mich vielleicht jemand aufklären?

...zur Frage

Adventuretime , sinn?

Ich liebe die serie verstehe den sinn dahinter nicht...ich habe gehört das finn alles nur träumt und in einem koma ist...kann das mir jemand erklären

...zur Frage

(wie) kann man interpretieren lernen?

Die Form ist klar. Rethorische Mittel erkenne ich auch.

Aber ich verstehe oft den Inhalt von Gedichten nicht. Bei normalen anspruchsvollen Texten habe ich das Problem nicht. Nur bei diesen ganzen Metaphern, Symbolen etc. verstehe ich nie das, was wirklich dahinter steckt und Sinn macht. Ich habe in deutsch meistens 1en, wenn es dann aber ums interpretieren geht, habe ich (und auch nur durch rechtschreibung und Ausdruck) eher eine 3. Das ist aber sehr wichtig und das muss ich auch in meiner Abi-Arbeit machen, in Latein werde ich es wahrscheinlich auch brauchen, aber ich kriege es nicht hin. Meine Klassenkameraden finden da immer so intelligente Sachen, die dahinter stecken. Ist das einfach ein Talent, das ich nicht habe oder kann man das lernen? Wenn ja wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?