Sind Männer die Frauen "mästen" böse?

15 Antworten

Da gehören immer zwei zu.

Wenn die Frau (wie ich früher - aber quietschgesund!) sehr dünn ist ist es auch gar nicht schlimm wenn da ein wenig drauf kommt. Ist sie so oder so schon moppelig sollte sie den nötigen Verstand haben mit dem Mann drüber zu reden damit er Rücksicht nehmen kann.
Böse ist es nicht wenn man für seine Frau kocht und das auch noch gut, lecker und mit Liebe.

Schlimm finde ich wenn man jemanden (der schon genug isst) versucht zum Essen zu zwingen, durch Vorwürfe, Schuldgefühle einreden oder sonstwie.
Wenn man satt ist sollte man die Gabel weglegen, egal ob noch die halbe Portion übrig ist oder nur noch 3 Krümel auf dem Teller liegen. Kann ein Partner das nicht akzeptieren wäre das für mich ein Problem das, wenn Reden nicht hilft auch zur Trennung führen kann.

Nur wenn er die frau zwingt zu essen. Ansonsten könnte die frau auch einfach eine kleinere portion essen. Wenn sie die hälfte übrig lässt und der mann wird sauer, weil sie seine aufwändig gekochten mahlzeiten nicht aufisst, ist die frau ja auch nicht böse... Irgendwann rafft er es und kocht nicht mehr so viel

Ist dann noch Manipulation, Nötigung oder ähnliches dabei?

Nur weil eine Frau zunimmt (was in einer Beziehung nachgewiesen ist), weil ihr Mann sie bekocht, heißt das nicht, dass er böse ist.

Sie kann sich doch immer noch dagegen wehren es zu essen.

Klar kann Manipulation, Nötigung, etc. dabei sein (mal mehr, mal weniger).

Der Mann kann drohen sie zu verlassen, wenn sie abnehmen möchte.

Der Mann kann immer reden wie dünn sie ist und wie schön sie mit etwas mehr aussehen würde.

Er kann sagen, er sei sehr enttäuscht, dass er den ganzen Tag gekocht habe, und sie nicht aufisst.

Der Mann kann sagen er habe fettarme Sahne oder kalorienarme Lebensmittel verwendet, aber gelogen.

Er kann sie schlagen, wenn sie eine Diät machen will.

...

1
@Maeuschen19141

was dann ein Grund ist zu gehen, so einen Kerl braucht niemand. Eine Frau ist ein selbstbestimmtes Wesen, zumindest hierzulande und kann entsprechend entscheiden wie und mit wen sie leben will und auch was und wie viel sie essen / wiegen möchte )so lange sie sich damit nicht selbst gefährdet).

0

Das "Mästen" einer Frau oder allgemein des Partners ist ein Fetisch, den einige haben. Böse sind diese Menschen sicher nicht, solange das alles auf gegenseitigem Einvernehmen beruht. Geschieht es unter Zwang, ist das Körperverletzung.

Also was das angeht habe ich schon viele Erfahrungen sammeln dürfen. Ich liebe es einfach ,wenn meine Frau ne richtige Quetschwurst ist und wie eine Person von Gewicht aussieht. Da werde ich einfach spitz. xD

Sry wenn ich damit anstoße, aber das ist meine eigene Meinung

PS: "Fett muss sie sein, dann passt er auch gut rein."

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Sry, aber Dir würde ich einen Psychiater empfehlen und Deiner Frau Dich zum Teufel zu jagen. Falls Du ein Feeder bist.

Was ist denn das für eine Liebe, wenn Du die Gesundheit Deiner Frau auf's Spiel setzt?

4

Was möchtest Du wissen?