Sind Lehrer darauf eingestellt, dass Schüler ihnen private Sachen erzählen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun ja, kommt drauf an. Einen Referendar, der seit zwei Wochen unterrichtet, würde ich damit nicht überrumpeln. Ebenso wenig würde ich mit dem Lehrer reden, der nach einem Jahr noch nicht mal deinen Namen weiß und sich einen Dreck für die Schule und ihren Schülern interessiert. Aber wenn du zu einem Lehrer gehst, der seinen Job gerne macht, dann ist das immerhin eine gute erste Anlaufstelle. Du musst allerdings damit rechnen, dass er deinen Eltern etwas von deinen Problemen erzählst (zB bei Ritzen, Magersucht, Suizidgefahr, Depressionen) und er dich zum Schulpsychologen weiterleitet.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo trololo99,

das ist wie eine Frage in der Fahrschule. Wenn die beginnt: "Womit müssen Sie rechnen, wenn ....", dann lautet die Antwort grundsätzlich: "Mit allem!"

"Sind Lehrer darauf eingestellt, dass .........?" - Antwort: "Lehrer sind auf alles eingestellt." (Wer nicht auf alles eingestellt ist, der ist auf nichts eingestellt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passiert häufig, also ja. Manche sind auch gern bereit zuzuhören, andere eher nicht. Das kommt ganz auf den Lehrer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vertrauenslehrer ja, und eurem klassenlehrer kannst du alles sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es verschiedene Lehrertypen...

Vertrauenslehrer sicher,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein normaler lehrer nicht sozial arbeiter schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worauf soll die Frage abzielen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?