Dürfen Lehrer die Schüler über private Dinge fragen?

18 Antworten

Natürlich. Darf ich auch: Wie hast du geschlafen?

Nur musst du nicht antworten, auch dann nicht wenn es in einem Test vorkommt. Nur eine begründung solltest du schreiben:" Auf Private frage will ich nicht antworten". Das sollte reichen.

Ein Lehrer, der Privates fragt ist entweder neugierig, und das ist eher negativ, oder er engagiert sich für dich, und dann ist es sehr positiv.

Man kann sich auch als Lehrer für den Schüler oder Person interessieren um vielleicht vertrauen aufzubauen.Man muß aber nicht erzählen wofür man nicht bereit ist.Denke aber das es die Person nicht negativ meint.

Natürlich dürfen sie das. Wenn sie etwas privates fragen, sollten sie das 1. nicht vor allen anderen fragen und 2. einen wichtigen Grund dafür haben, z.B. wenn sie den Eindruck haben, daß dich irgendetwas belastet. Du musst natürlich nicht antworten. Kannst dann sagen, daß du darüber nicht reden willst.

nee. sie dürfen die schüler auch nich in die ecke schicken oder sie 100 den selben satz schreiben lassen da dies demütigend ist. und private dinge geht die nichts an! schonmal was von privatsfähre gehört?

wieso darf deiner Ansicht nach ein Lehrer nicht was JEDER andere Mensch darf? Fragen stellen ist NICHT verboten. Nur MUSS der Schüler genau wie jeder andere Mensch nicht antworten wenn es eine private Frage ist....

0
@Saahira

@Saahira: Grundsätzlich hast du recht, doch muss man beim Schüler-Lehrer-Verhältnis die Abhängigkeit und den Reifeunterschied beachten. Schüler verfügen in der Regel nicht über die Souveränität unziemliche Fragen ihres Lehrer abzuwehren.

0
@heinmueck

ja war ja so gemeint! undeutlich ausgedrückt! sorry! naja ne ich schon! in der grundschule nich aber jetzt in der 9 da wird auch mal ein lehrer beleidigt! (nich von mir) :D

0

Was möchtest Du wissen?