Sind Koreanisch und Japanisch sich sehr ähnlich?

5 Antworten

Es stimmt schon, die meisten koreanischen Pop-Bands können auch (ein bisschen) Japanisch. Aber nicht weil sich die Sprachen ähneln, sondern weil sie auch in Japan Karriere machen wollen. Lernen müssen sie es trotzdem, genauso wie Deutsche Englisch lernen müssen.

Also die Schriften sind total unterschiedlich. Die Koreanische Schrift Hangul ist viel viel einfacher als die Japanische. Im Koreanischen setzt man Buchtaben nur zusammen und man muss auf einige Aussprachregeln achten. Beim Japanischen ist es viel schwerer. Es gibt 3 verschiedene Schriften im Japanischen. Am schwersten sind die Kanjis (jeweils ein Zeichen für ein Wort), die dann auch noch anders ausgesprochen werden jenachdem wie du sie zusammenschriebst, also kombinierst und sie dann total neue Wörter ergeben. Sonst gibt es noch Hiragana und Katakana. Das sind zwei verschiedene Silbenschriften. Katakana benutzt man bei Wörtern, die aus dem Englischen kommen und Hiragana benutzt man bei rein japanischen Wörtern. Man kann auch die Kanjis in Hiragana schreiben. Die meisten Kinderbücher sind in dieser Schrift geschrieben, da Kinder ja noch nicht diese paar tausend Kanjis drauf haben.

Die Grammatik ähnelt sich allerdings sehr sehr stark. Also der Satzbau und so. Viele Wörter sind auch fast die gleichen in beiden Sprachen oder hören sich sehr ähnlich an. Und das System beim Zählen ist auch das gleiche nur halt mit anderen Ziffernamen.

Also denke ich schon, dass es den Koreanern (wenn sie nicht ganz dumm sind) relativ leicht fällt Japanisch zu lernen. Es ist auch sicher für sie schwer die Schrift zu lernen, aber da die Grammatik die gleiche ist, haben sie da schon mal einen Vorteil ;D Also denke ich ist es doch einfach als für uns Englisch, wobei das ja nicht so schwer ist :)

Satzbau beim Koreanisch ist mit Japanisch eng verwandt, aber Wortschatz ist total anders.

Was möchtest Du wissen?