Sind Kondome wirklich so sicher?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sicher ist immer relativ... Finde ich.

Schau dir doch mal die Pearl Index Tabelle an und entscheide für dich selbst ob dir Kondome sicher genug sind.

Der Pearl-Index, benannt nach dem amerikanischen Biologen Raymond Pearl (1879–1940), ist ein Maß für die Wirksamkeit bzw. Zuverlässigkeit von Methoden zur Empfängnisverhütung. Er gibt an, wie hoch der Anteil sexuell aktiver Frauen ist, die trotz Verwendung einer bestimmten Verhütungsmethode innerhalb eines Jahres schwanger werden. Je niedriger der Pearl-Index ist, desto sicherer ist die Methode.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pearl-Index

Der Pearl Index von Kondomen liegt bei 2 (0,6 bei optimaler Anwendung) - 12

Zum Vergleich:

  • Pille 0,1-0,9
  • Kupferkette 0,1-0,5


Ich selbst habe mich nach jahrelanger Pilleneinnahme für die Kupferkette entschieden. Sie ist sehr sicher ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch...

Aber:
gegen Geschlechtskrankheiten schützt nur das Kondom!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpfulMasked
23.05.2016, 06:38

Danke fürs Sternchen !

0

Wenn man aufpasst, sollte nichts passieren. Du hast aber recht, dass selbst Kondome und selbst bei korrekter Anwendung nicht 100%ig sicher sind. Aber 100%ige Sicherheit wirst du bei keinem Verhütungsmittel gesagt bekommen. 
Manche sind sogar so vorsichtig und kombinieren Verhütungsmethoden.

Kondome haben zusätzlich den unschlagbaren Vorteil, dass sie vor Geschlechtskrankheiten schützen und es wird nicht hormonell auf den Körper eingewirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100% sicher ist nur kein sex... selbst mit pille und kondom kommt man nicht auf 100% da beide nicht nicht 100% sind... mann wird dann irgendwo bei 99,9999999879% rauskommen, d.h. thoretisch wäre es möglich das 1 frau von 1000000000 trotz pille und kondom schwanger werden könnte (zahlen sind nicht korrekt sollen nur die chance versinnbildlichen) ich empfehle euch: nehmt einfach ein kondom die pille ist da nicht notwendig (nebenwirkung und wechsewirkung wegen hormonen etc. muss aber jeder sich selbst informieren und entscheiden)... mit dem kondom schön vorsichtig umgehen und dafür sorgen dass es ordentlich rutscht im falle nicht ausreichender "schmierung" deinerseits gleitgel verwenden tu dir den gefallen und das kondom ist dann auch nochmal "sicherer"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir sicherheitshalber auch die Pille verschreiben lassen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seraphina2
17.05.2016, 13:05

ach ja die möchte ich eigentlich NOCH nicht nehmen. Die würde ich mir erst dann holen wenn meine Eltern wissen dass ich einen Freund habe und das kann noch dauern ^^

0

Im Normalfall, wenn das Kondom richtig sitzt und auf einen trockenen Penis aufgezogen wird und du feucht bist, kann eigtl. nichts passieren. Mit der Zeit wird es durch die vor und zurück Bewegung und das Hin und Her der Vorhaut und Lusttropfen aber lockerer als am Anfang.

Kommt man mit dem Kondom aber an irgendeine scharfe Kante oder metallischen Gegenstand, kann es ganz schnell reißen (zb. Reißverschluss etc.) oder wenn man evtl. sehr harten Sex hat.

Würde mir aber keine Gedanken machen. Wenn er dein fester Freund ist, kannst du ja über die Pille nachdenken und wenn ihr es erstmal mit Kondom macht, sollte nichts passieren. Im unglücklichen Fall, dass es reißt, muss man sich eben die Pille für danach möglichst schnell besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seraphina2
17.05.2016, 13:07

das würde ich gerne vermeiden :D

0

100% sicher ist kein mittel. es wird häufig nur so schlecht geredet, da man einfach solche fälle kennt. ich bin zB auch ein geplatztes kondom. aber vor 16 jahren waren kondome nicht so sicher wie heute.

ein guter freund von mir schläft mit seiner freundin schon seit einem jahr täglich zwischen 2 und 6 mal. ihr einziges verhütungsmittel ist das kondom. und sie hatten noch nie einen vorfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann immer passieren, dass ein Kondom reißt, aber ist kein Grund, deswegen Angst zu kriegen. Du nimmst doch wahrscheinlich regelmäßig die Pille, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein eigentlich sind sie unsicherer als die Pille, was Schwangerschaften angeht. Weil Kondome können reißen. Die Pille nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrazycool
17.05.2016, 13:20

was für eine logik die Pille kann man vergessen oder sie kann nicht wirken wegen durchfall etc.

0
Kommentar von dermitdemhund23
17.05.2016, 13:23

Wenn man sie nicht korrekt anwendet oder Durchfall hat, dann weiß man das! Wenn ein Kondom reißt, weiß man das nicht.

0

"Doppelt" verhütet ist immer besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von 100 Paaren die mit kondom verhütet haben, wurden 2-5 schwanger. Kannst du selber für dich entscheiden ob das für dich sicher ist oder nicht aber eine 100%ige Sicherheit gibt es nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt keine 100%ige Sicherheit. Am sichersten ist immer noch die doppelte Verhütung (Kondom+Pille).. SAFETY FIRST! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mina1501
17.05.2016, 13:09

und selbst da hat man keine 100% Sicherheit.... 0.01% ist man immer unsicher....

0

Was möchtest Du wissen?