sind die matratzen von ikea empfehlenswert?

8 Antworten

Ich persönlich habe mit meiner ersten Kaltschaummatratze sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Anfangs war das Liegegefühl sehr gut, wenn auch gewöhnungsbedürftig, wenn man Federkernmatratzen gewöhnt ist d.h. man liegt "fixierter" - wer es gewöhnt ist sich öfter beim Einschlafen zu bewegen, empfindet das u.U. als etwas unangenehm. Nicht schön ist auch der doch recht lange anhaltende unangenehm chemische Geruch dieser Matratzen. Was ich allerdings als völlig inakzeptabel empfand ist, dass die Kaltschaummatratze nach nicht einmal einem Jahr eine Kuhle ausgebildet hat, in welche man förmlich hinein rollt. Auch die Stützeigenschaften in diesem Bereich haben sich sehr nachteilig verändert - man merkt deutlich den Unterschied, wenn man sich einmal bewusst im Randbereich positioniert. Kurzum diese "Haltbarkeit" genügt einer Matratze in kleinster Weise - hier erwarte ich einen gleichbleibenden Liegekomfort für mindestens 5 Jahre. So gesehen war es meine erste und letzte Kaltschaummatratze - in meinem Fall stammte sie nicht von IKEA, sondern Karstadt.

Ich habe vor ca. 2 1/2 eine Kaltschaummatratze 140 x 100 bei IKEA für knapp 400 € erworben. Der Liegekomfort war in der ersten Zeit sehr gut, aber nun nach nur 2 1/2 Jahren ist die Matratze völlig durchgelegen. Ich wiege rund 90 kg und die Matratze wurde überwiegend nur von 1 Person gleichzeitig benutzt. Insofern bin ich schon enttäuscht.

Der User "Wasserbetten" scheint hier nicht gerade der richtige Ansprechpartner zu sein.

Die ganzen Matratzengeschäfte sind doch schon lange genau so schlimm wie Gebrauchtwagenhändler. "Räumungsverkauf", "Alles muss raus!" ... bei ein und dem selben Laden seit 10 Jahren.

Ikea macht es genau richtig. Wer sonst sollte so zu solch einem Preis-Leistungsverhältnis produzieren können? Und welcher Händler hat das größte Interesse daran, möglichst wenig Schadensfälle je 1000 Produkte zu haben? Ganz klar der, der am meisten dieser Produkte verkauft und am ehesten auch noch in 10 Jahren dafür haften muss. Genau: IKEA!

Versucht euch mal bei einem "Räumungsverkäufer" in 2 Jahren Garantieansprüche zu erheben. Wenn er noch existiert, wisst ihr ja schon dass er euch aufs Kreuz gelegt hat.

Was möchtest Du wissen?