Sind die Geräte im Phantasialand schlimm oder sind sie aushaltbar (Talocan, Black Mamba, taron, mystery castle?

4 Antworten

Mochtest du denn die Achterbahnen, die du bisher gefahren bist? Wenn ja, kannst du doch problemlos jede weitere Achterbahn probieren, die du findest. Was soll schon passieren? ;-)

Die Fahrgeschäfte im Phantasialand sind alle ausgesprochen familienfreundlich. Also nicht schlimm.

  • Taron ist sehr sanft und angenehm.
  • Mystery Castle ist ganz witzig, aber weder hoch noch lang.
  • Black Mamba ist sehr hübsch anzusehen. Als Inverted Coaster natürlich nicht ganz so sanft, aber vergleichsweise doch sehr ruhig.
  • Talocan ist praktisch wie jeder andere Top Spin auch. Die erste Fahrt findest du vielleicht noch aufregend, aber danach ist es fast sogar langweilig.

Du bist doch schon einiges gefahren, dann solltest du im Phl ruhig alles mal ausprobieren. Da du auch Taron fahren möchtest, brauchst du auch vor der Black Mamba keine bedenken haben. Talocan sieht von außen viel schlimmer aus als es ist.

Noch ein Tipp zum Mystery Castle. Geh vor 15 Uhr und nach 15 Uhr dort rein. Denn es werden am Tag zwei verschiedene Fahrprogramme gefahren.

Viel Spaß!

Die Attraktionen im Phantasialand sind allesamt recht gut und nicht etwa schmerzhaft (was bei schlechten Achterbahnen vorkommt), ob du sie schlimm findest oder genießt, hängt natürlich davon ab, wie viel Adrenalin du verträgst. Ich persönlich lehne mich bei einer Fahrt z.B. im Silver Star im Europa-Park zurück und genieße die Fahrt, manchen wird schon beim Hochfahren schwindelig.

Black Mamba ist eine sehr gute und sehr beliebte Achterbahn, ich kann dir nur empfehlen sie auszuprobieren, sie definitiv besser als z.B. Big Loop. Bei Talocan würde ich sagen, du schaust es dir vor Ort an und überlegst dir spontan, ob du einsteigst oder nicht.

Was möchtest Du wissen?