Sind Boxer wirklich Kampfhunde?

... - (Hund, Boxer, kampfhund) ... - (Hund, Boxer, kampfhund)

13 Antworten

Nein, Boxer gehören nicht zu den sogenannten Kampfhunden.

Die 'Kampfhunde' wurden auch noch nie gegen Menschen, sondern - und das auch nur früher - gegen andere Hunde abgerichtet. Sie verhalten sich auch nicht von Natur aus aggressiv, sondern das wird ihnen von den Menschen antrainiert. Diese Rassen sind z.B. Bullterrier, Staffs etc., alles ganz liebe Familienhunde, wenn sie nicht verzogen werden.

Boxer wurden ursprünglich dazu gezüchtet, gegen Bullen zu kämpfen. Das ist jedoch schon so lange her, dass sie heute einfach nur noch als Familienhunde gehalten werden. Sie haben auch eine sehr hohe Reizschwelle, wodurch sie fast nie wütend werden und somit kaum beißen, wenn man sie gut erzieht.

Hmm, ok Danke dir :)

0

Einfache frage ... wo ist geregelt, was zu der Grupper der Kampfhunde gehoert?

Keiner der beiden international anerkannten grossen Verbaende fuehrt eine gruppe kampfhund. Damit ist die bezeichnung kampfhund schon mal klar unsinn,

Kampfhunde waren hunde, die fuer den einsatz bei Hundekaempfen eingesetzt wurde. Damit hatten und haben die nachkommen dieser hunde eine extrem hohe beisshemmung** gegen menschen. Selbst gesetzlich gibt es keine kampfhunde, geregelt sind gefaehrliche hunde und diese listen sind einfach nur ein sammelsurium willkuehrlich gewaehlter rassen umd geld zu verdienen. Ein objektiver nachweis, dass die in irgend einer Liste genannten hunde gefaehrlicher sein, als andere gibt es nicht, im gegenteil, alles wissenschaftlichen untersuchunge ergeben ein anderes bild. Was ind Deinem Bundesland als gefaehrlicher hund gilt, kannst in der jeweiligen Liste nachlesen.

Ausgebildeter hund ist genau so gefaehrliche, wie das gegenteil der ausbildung war :-D .... nicht das herz schenken, sondern voraussachauend und rassegerecht und sicher ausbilden, den hund rassegerecht halten und voraussachauend reagieren, dass macht einen guten hund mit einem guten hundefuehrer und hundehalter aus. Dazu gehoert eben auch, den hund zumindest ranzurufen, wenn personen sich naehern und .... derzeit besteht generelle Leinenpflicht bundesweit, also zumindest dann sehr grosse ruecksicht nehmen

Kein Hund ist ein Kampfhund!! Jeder Hund ist so wie man ihn macht bzw. erzieht!! Ich habe auch ein Boxer, der ist drei Jahre alt und der ist der liebste Hund den ich mir nur vorstelle kann!! Lass dir ja nix erzählen von wegen Kampfhund und so weiter!! Jeder der sowas äußert ist auf keinen Fal ein Tierfreund und erst recht kein Hundefreund! Alles Arschgeigen die so ein sch... erzählen. das macht mich richtig sauer!!

Ist ein Boxer als Familienhund geeignet?

Wir überlegen schon länger der Kinder wegen uns einen Hund zuzulegen. "Seltsamerweise" findet unsere kids speziell Boxer süß. Wer hat Erfahrungen mit Boxern in Familien mit kleineren Kinder? Passt das?

...zur Frage

kann ich meiner Mutter die angst vor Staffordshire Bullterrier nehmen? (mehr in beschreibun)

Ich will irgendwann, das kann sich noch um viele jahre handeln, und wenn ich von daheim ausgezogen bin einen Staffordshire Bullterrier haben. Meine Mutter meint dazu aber folgendes: Das ist ein Kampfhund, der beißt der ist Böse (hat das übliche "Kampf" Hund gerede. Ich finde jedoch es gibt keine Kampfhunde! es ligt rein an der Erziehung. kann ich ihr irgendwie die Angst nehmen?

Ps. ich hatte schon immer eine schwäche für "kampf" Hunde (ich schreibe kampf extra in klammer, aber damit ihr wisst was ich meine) zb. es läuft ein kleiner Hund an mir vorbei naja.. mir egal, doch läuft ein Pitbull oder anderer an mir vorbei ich könnte den Knuddeln was aber auch ein fehler ist.

...zur Frage

Bei Gefahr einem fremden Hund mit der Leine auf den Kopf schlagen. Darf man das?

Vor paar Tagen hat mir eine Frau erzählt, wie sie und ihr Mann mit ihrem Hund vorige Woche aufs Feld sind, und da ein frei laufender Hund auf ihres zähnefletschend zugelaufen ist, da hätte ihr Mann, O-Ton: dem fremden Köter mit voller Kraft mit der Leine eins übergezogen, weil er sich sonst an meinem Hund fest gebissen hätte!

Ich selbst habe (leider) keinen Hund, somit auch keine Erfahrung mit der Erziehung bzw Hundehaltung.

Rein gefühlsmäßig kann ich der Frau und dem Mann die Angst um ihren Hund nachvollziehen, finde es aber für den anderen Hund wiederum schon brutal, dass er geschlagen wurde....

Ist dieses Verhalten denn eigentlich in Ordnung? Wie hätte das Paar ihren Hund beschützen sollen? Dürfen sie mit der Leine schlagen?

...zur Frage

Sind deutsche Boxer Kampfhunde?

Ich habe hier gelesen, dass Kampfhunde mit einer Schulterhöhe von mind. 40cm nur von volljährigen ausgeführt werden dürfen und meine Frage ist: Werden Boxer als Kampfhunde gezählt? Manche sagen ja, manche nein. Also?

...zur Frage

Rottweiler Erziehung schwerer?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt und habe mit meiner Mutter vor ein paar Wochen einen Welpen (Rottweiler mädchen) geholt. Der Rottweiler kam aus sehr schlechten Bedingungen und meine Mutter hat ihn geholt, da sie Mitleid mit dem kleinen Hund hatte ( hatten uns vorher schon nach einem Hund in der Richtung erkundigt, also wollten auch so einen Hund, aber eigentlich einen Mischling der nicht so groß wird, wegen meiner Mutter)(haben leider keinen Stammbaum\ kennen die Elterntiere nicht). Sie ist jetzt ca 11 Wochen alt. Ich kümmere mich hauptsächlich um den Hund und werde es auch später, da der Hund viel ausgelastet werden muss und meine mutter das nicht mehr schafft. Ich gehe seit letzter Woche auch mit ihr in die Hundeschule. Sie hat zwar hier und da ihre kleinen Macken, aber im großen und ganzen ist sie ein sehr ausgeglichener Hund (bis jetzt). Meine Mutter macht sich sorgen da der Rottweiler so einem Ruf hat und auch da er ein sehr großer Hund wird. Ich nicht weil ich denke das alles die Erziehung ist. Dennoch lese ich viele verschiede Sachen im Internet. Ich weiß das der Rottweiler eine strenge Hand braucht, weil wenn er nicht gut erzogen ist, kann das bei so einem Hund schwere Konsequenzen haben. Meine Frage ist jetzt: ist die Erziehung bei einem Rottweiler schwerer als bei anderen Rassen? Und Vorfallem: Liege ich vielleicht falsch und ist nicht WIRKLICH 100% ALLES die Erziehung und neigen Rottweiler tatsächlich etwas mehr dazu zu zu beißen?

Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten .✌🏻✌🏻

...zur Frage

Ich möchte einen Boxer (Hund) haben; Grundsätze?

Hallo,ich möchte mir einen Boxer anschaffen. Bin nun aber am Überlegen, ob ich damit 'nen Text oder irgendetwas machen muss. Die Kleine ist im Tierheim, zuckersüß. Aber Sie hat schon viel mitgemacht und ist wahrscheinlich nicht sehr nervenstark.

Und sie ist nunmal ein Boxer und gehört somit zu den Kampfhunden soweit ich weiß.

Könnt ihr mir die Grundsätze nennen? Auch gerne allgemein zum Thema Kampfhund.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?