Sherco Quallität ?

...komplette Frage anzeigen Meinung zur Optik ? - (Motorrad, Enduro) Meinung zur Optik ? - (Motorrad, Enduro)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,
ja die Spanier haben eigentlich angefangen Trialer zu bauen, haben aber auch inzwischen Enduros und auch Supermotos im Sortiment. Ein Kollege von mir fährt nen Sherco Trialer, da gibt's nix auszusetzen, das Teil rennt immer dann, wann es soll!
Qualität find ich bei Sherco nicht wirklich schlecht und in deinem Ausgewöhlten Moped ist auch n Yamaha Motor drin, den kriegst du fast nicht kaputt. Die Luftgekühlten 4 Takter von Yamaha sind echt robust. Bei ner 125er ist ja grad der Motor des besondere, da hätte ich keine Zweifel. Gabel scheint auch oke zu sein und der Rahmen auch. Des Federbein ist nicht wirklich super gut, tuts aber. Insgesamt find ich ist das Moped nicht schlecht, es gibt bessere beispielsweise von Beta, da sprechen wir aber auch nicht mehr von 3000€... Doch, aber vielleicht gebraucht!!!
Wenn du vor hast das Teil mit dem A1 zu fahren, nur zu! Der Preis (3000€) ist übrigens auch nicht gerade so wenig für ein Neues Moped... Honda bietet sogar günstigere an.
Grüße

Die vergleichbare Beta (RR125 4T) kostet auf den Cent das gleiche und hat auch ne absolut vergleichbare Ausstattung.

Von Beta gibt es noch ein größeres Model mit dem Wassergekühlten Minarelli Motor, aber das ist dann die nächst höhere Liga. 

btw ist das Mopped nicht spanisch sondern französisch.

0

Genauer lesen, ich sagte nie, dass das Moped n Franzose ist :)) ich sagte, dass Sherco ursprünglich Trialer gebaut hat... Das stimmt auch, denn Sherco ist nach wie vor spanisch, hat jedoch Enduros in Frankreich bauen lassen. Die Trialer (so wie ich es gesagt habe) waren aber mal aus Spanien. Außerdem habe ich auch von Beta kein Modell gennant, ich sagte dass es von Beta bessere gibt, beispielsweise die LC, wie du schon sagtest.

0
@babbeldabbel

Die haben nicht Enduros in Frankreich bauen lassen. Das Werk gehört von Anfang an ihnen. Die haben das Komplette Werk gekauft.  Die Gründer von Sherco sind ein  Katalane und ein Franzose. Und der Franzose hat mehr Geld mitgebracht.  Ursprünglich sind die Trial alle in Spanien gebaut worden aber inzwischen werden auch im Werk  in  Nimes Trialer gebaut seit der Eigentümer von Sherco seine alte Firma Scorpa wieder zurück gekauft hat (2010).

0

Dann ist Effigies mal wieder schlauer als Wikipedia ;)))

0

Da hab sogar ich an meinem Wissen gezweifelt, welches der Händler in Spanien mir mitteilte und schaute in Wikipedia nach... Das Internet sagt zwar was anderes aber ist ja egal... Bist gebildeter als das Internet, locker so IQ von 273 :D

0
@babbeldabbel

IQ hat nix mit Bildung zu tun, könnte man auch wissen ......

Und was hab ich behauptet, dem  Wikipedia irgendwo widerspricht? 

0

Sherco ist bekannt für seine Wettbewerbsbikes. Die Gründer von Sherco sind ehemalige Trialprofis und da steckt ne Menge Knowhow drinnen.  In der Branche ist es ja ziemlich einfach Top Experten für die Technik zu finden. Leider gehen  immer wieder kleine Motorsportfirmen pleite oder werden von der Konkurenz einfach fertig gemacht ( siehe Husqvarna, GasGas hängt gerade auch mächtig schief) . 

Das weit größere Problem sind die Finanzierung und der Aufbau eines Händlernetzes.

Was das Bike angeht haste erst mal die falsche Version im Bild. Das ist ne SM. Fürs gleiche Geld bekommst du auch die bessere SE.

Allerdings finde ich jetzt 3000€ für nen jugendlichen Einsteiger wirklich ned besonders billig, und sie liegen damit auch genau gleich auf mit der Konkurenz. Die Beta kostet genau das gleiche, die Rieju sogar nen Hunderter weniger.



Was möchtest Du wissen?