Selbstständigkeit mit einem Schreibbüro...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vom Prinzip her ist es eine einfache Sache, du meldest ein Gewerbe als Schreibbüro an und beim Finanzamt meldest du dich vorerst als Kleinunternehmen an, da du dann nicht umsatzsteuerpflichtig bist. Du schreibst dann Rechnungen ohne Ausweisung der Umsatzsteuer aus.

Was du so nehmen kannst? Erkundige dich bei der Konkurrenz: Einige Angebote kannst du auf : machdudas.de finden,besonders , wenn es um Transkriptionen von Interviews geht, kannst du hier einige Aufträge finden, aber auch immer mal wieder Korrekturlesen etc... Für eine Bandminute wird in der Regel 35 Cent die Minute genommen.

Wertvolle Tipps zur Eröffnung deines Schreibbüros kannst du hier finden:

http://kuerzer.de/OldRMKfaC

Am einfachsten gehst du mal zur IHK bei dir am Ort. Die beraten dich kompetent. Du solltest dir ein tragfähiges Konzept erstellen, die IHK gibt dir Tips und Anregungen.


herzilein27  13.01.2010, 08:40

wenn ich mich nicht täusche, bietet sie auch Existenzgründerseminare an, das wäre bestimmt hilfreich. Es gibt einiges zu beachten bzgl. Krankenkasse, Rentenversicherung usw. Und Du mußt Dich beim Finanzamt anmelden.

0

Eins vorab: Preise, die du dafür nehmen kannst, kann ich dir nicht sagen. Aber ich frage mich gerade, ob sowas noch Zukunft hat. Jede kleine Firma hat doch mittlerweile nen Laserdrucker und Schreiben aufsetzen können die meisten doch selber... Oder versteh ich da was falsch??


herzilein27  13.01.2010, 08:41

da hast Du zwar recht, aber es gibt auch ettliche Selbständige oder kleinere Betriebe, die so gerne Aufträge für Schreibarbeiten (Gutachten z.B.) vergeben

0
Flocke1234 
Fragesteller
 13.01.2010, 08:42

Ja, klar hat fast jede Firma en Laserdrucker... es geht ja auch nicht um banale Schreiben oder so... will für Autoren korrekturlesen und für Firmen Rechnungen und so schreiben etc... sowas ist wirklich gefragt!

0
moon73  13.01.2010, 08:43

Es hat durchaus Zukunft sich mit einem Schreibbüro selbsständig zu machen, besonders dann, wenn man es erst einmal als Nebengewerbe aufzieht und wenn die Aufträge wachsen , kann man es auch hauptberuflich machen.

0
Budenmann  13.01.2010, 08:54
@moon73

Ja gut, das hätte ich nicht gedacht.... dann viel Erfolg mit der Selbstständigkeit und Sorry dass ich dir deine Frage nicht explizit beantworten konnte....

0

Hallo Flocke, ich habe gerade deine Frage gelesen. Schau doch einmal auf der folgenden Seite: www.database-schreibservice.com. Dies ist ein neues Forum nur für Schreibkräfte, Schreibdienste und alle, die sich mit einem Schreibdienst selbständig machen möchten. Hier kannst Du deine Fragen stellen oder bei spannenden und interessanten Themen mit diskutieren. viele Grüße und vielleicht treffen wir uns ja mal im Forum wieder :-) Lotta

Hallo Flocke, ich habe gerade deine Frage gelesen. Schau doch einmal auf der folgenden Seite: www.database-schreibservice.com. Dies ist ein neues Forum nur für Schreibkräfte, Schreibdienste und alle, die sich mit einem Schreibdienst selbständig machen möchten. Hier kannst Du deine Fragen stellen oder bei spannenden und interessanten Themen mit diskutieren. viele Grüße, vielleicht treffen wir uns ja dort :-) Lotta