Selbstständigkeit mit Brautmoden Wer hat nützliche Tipps?

5 Antworten

Werde demnächst Gründerseminare besuchen um einen größeren Einblick zu erhalten

Das ist schon mal der erste gute Schritt.

und sind zu 10000% davon überzeugt,

Ähm, Prozentrechnen wird noch mal geübt ;-)

Wie komme ich an Händler?

Hier hilft nur die eigenen Recherche. Internet; die Hochzeitsmessen, die es vor allem im Frühjahr in jeder größeren Stadt gibt; das Portal "Wer liefert was". Ich weiß, dass es in Tschechien einige größere Schneidereien gibt, die entsprechende Artikel herstellen.

Kleider auf Kommission zu kaufen

Du meinst "verkaufen". Ist auf jeden Fall eine Möglichkeit, den eigenen Kapitaleinsatz zu reduzieren.

Der Hinweis, entsprechende Schneider als Kooperation zu suchen, kam schon.

Sehr wichtig, denn kein einziges Kleid passt auf Anhieb. Auch andere Kooperationen suchen – Florist, Friseur, Kosmetik, Musik … Je nachdem, wie das bei Euch aussieht: Hier sind entsprechend (ausgefallene) Locations für die Feier gefragt. Dazu eine Auswahl anbieten.

Ein entsprechendes Werbekonzept erstellen lassen, um an die Kunden zu kommen. Osnabrück ist leider zu weit weg für mich ;-)

Kleine Anregung: Unbedingt schauen, was die „Kollegen“ machen. Du brauchst etwas, was Du anders machst. Wenn Du nur gleichen Leistungen anbietest wie die anderen Geschäfte, hast Du eigentlich schon verloren. Über den Preis kannst Du mit dem Internet eh nicht konkurrieren. Die Leute, die gaaanz billig kaufen, legen eh keinen Wert auf Qualität.

vielen dank !!!

Die Seminare zu besuchen liegt mir sehr am Herzen, da ich so erstmal konkrete Fragen hoffentlich beantwortet bekomme. Da in diesem Bereich leider echt viel Neues auf mich wartet. Ich bin aber zu 100% bereit dazu mir den Popo :D aufzureißen und bin auch davon überzeugt, dass der Laden wie ich ihn mir vorstelle laufen würde!

Das Portal werde ich mir mal anschauen- danke !

Können sie mir vllt ca sagen was so ein Kleid im Einkauf kostet oder vllt eine Preisspanne? Auf die Messen kommt man nur mit Gewerbeschein.

Zu dem Punkt, Kleider auf Kommission zu verkaufen, kennen sie sich damit aus?

Mit den Kooperationen habe ich es mir auch so gedacht. Man könnte zb kleine Workshops anbieten zum Thema Floristik.. oder Kosmetik etc. Ich kenne zum Glück von allen jemanden, also Fotografen, Floristen, Kosmetiker bzw. Stylisten, Fotografen..

also sollte man schauen ob ma diese vermittelt und andersherum auch ??

Meiner Meinung nach ist das was hier geboten wird sehr schwach. Vorallem der Service ist mies. Ich würde den Fokus darauf legen und darauf, dass das Ambiente und die Atmosphäre passt. Hier bei uns sind viele Geschäfte sehr altbacken.

Da fehlt der pfiff.. es soll modern, elegant aber auch stilecht und gemütlich sein. Mit einer liebevollen Beratung.

Klingt nach ganz schön viel :D Meinen sie das ist zu hochgestochen?

Liebe Grüße und vielen Dank

0
@FIFFLY
Können sie mir vllt ca sagen was so ein Kleid im Einkauf kostet oder vllt eine Preisspanne?

Nein, im Textilbereich keine Ahnung.

Zu dem Punkt, Kleider auf Kommission zu verkaufen, kennen sie sich damit aus?

Auch da keine eigene Erfahrung. Hier steht ein wenig was drüber. https://www.gruender-welt.com/kommission/

Ansonsten ist es Verhandlungssache mit dem Hersteller.

Auf die Messen kommt man nur mit Gewerbeschein.

Der ist ja einfach zu bekommen, und den brauchst du eh. Außerdem gibt es noch die "normalen" Hochzeitsmessen. Die hatte ich auch gemeint. Wo also die Brautpaare sich umschauen. Und das sind jede Menge Anbieter von Waren, die für Euch interessant sind. Zur Not die Hersteller aufschreiben und googeln.

Man könnte zb kleine Workshops anbieten

Spezielle Workshops halte ich eher für nicht so sinnvoll. Zu viel Aufwand, zu wenig Interesse. Ich würde denen ihre "Leistung" mit anbieten. Vielleicht gibt es Vorteile, die man gegenseitig nutzen kann. Kauft bei Dir jemand ein Brautkleid, bekommt sie einen Gutschein für Hochzeitsfotos beim Fotografen xy für 50 Euro günstiger. Und umgedreht.

Eine Idee könnte man da versuchen; Ein Hochzeitsseminar. Potentielle Brautpaare einladen und ihnen kurz erläutern, was sie alles beachten müssen. Checkliste mitgeben etc. Sowas könnte man zum Beispiel auch über die VHS anbieten, wenn die Interesse haben.

1
@tinalisatina

Vielen Dank noch einmal !

Also denken Sie, sollte ich den Gewerbeschein vorab ruhig schon einmal beantragen um ihn auch zum recherchieren zu nutzen ? Reicht da auch das klein Gewerbe ? Bestimmt oder ?

Mit der Kooperation auch ein sehr guter Einfall . Da lässt sich ja allerhand kombinieren.

Gebau so wie auch eine Art Hochzeitsseminar. :)

ich danke Ihnen 🥰

0
@FIFFLY
 Reicht da auch das klein Gewerbe ?

Das gibt es so nicht, das ist eine rein steuerliche Geschichte. Mehr dazu beim IHL-Kurs.

1

Als Gründungsberater, kann ich Dir nur folgendes raten:

  1. Suche Dir einen Ort, wo Du Deinen Laden eröffnen möchtes -möglichst an einer Hauptgeschäftsstraße und nicht in einer Nebenstraße - Auch wenn Ladenmieten in einer Nebenstraße wesentlich billiger sind - Du muß sonst erheblich mehr in die Werbung investieren.
  2. Gehe zur IHK und lasse Dich kostenlos beraten.
  3. Du musst dann einen Businessplan erstellen, in dem neben Zahlen und Kapitalbedarf, auch Fragen zu Wettbewerb beantwortet werden müssen. z.B. wer bietet, wo und zu welschem Preis das Gleiche an usw.
  4. Wenn Du Dich durch diesen Busnessplan durchgearbeitet hast, seihst Du schwarz auf wieß, wie Dein Business aussehen muss und vor allem wo Deine Möglichkeiten sind.
  5. Hersteller von Brautmoden findest Du ebenfalls über die Datenbanken der IHK, das diese Europaweit vernetzt sind.
  6. Nur mache bitte nicht den Fehler, einen Billigladen anzumieten und einfach, ohne ausführliche Recherche und Beratung, ins kalte Wasser zuspringen, nach dem Motto "wird schon gut gehn" - Wird es mit SIcherheit nicht.
  7. Suche vor allem nach einer guten Schneiderin, denn die Klamotten passen leider nicht immer auf Anhieb.
  8. An sonsten finde ich Deine Idee super, denn damit kann man Geld verdienen.
  9. Bei Geld, fällt mir noch ein, dass Du mindestens soviel Kapital in Reserve brauchst, um eine Alaufzeit, von etwa 3 - 4 Monaten, ohne Schulden zu überstehen - Denn Du machst keinen Laden auf und die Kunden stehen Schlange.
  10. Nur sorgfältige Planung, bringt Dich hier zum Erfolg.

Alles Gute und viel Glück

henry48

Lieber Henry,

wow vielen vielen Dank!! Ich freue mich gerade riesig über deine hilfreichen Tipps und Anregungen!! Ich werde die Punkte auf jeden fall noch einmal herausschreiben und sehr ernst nehmen . Ich bin einfach so sehr überzeugt davon , möchte natürlich auch nichts überstürzen und mich daher erst einmal ganz genau informieren. Zu allen Punkten etc.

Zu Punkt 3. dem Businessplan, kannst du da etwas empfehlen wo ch mich dran lang hangeln kann um mir die genauen Punkte anzusehen und was auch vertrauenswürdig ist?

Mit der Datenbank der IHK klingt auch sehr interessant. Kommt man da so dran oder muss man schon bestimmte Unterlagen vorlegen?

Der Punkt mit der Schneiderin ist auf jeden Fall sehr wichtig und sehe ich genauso . Ist es da wohl möglich eine Schneiderin mit ins Boot zu holen die auch auf selbstständiger Basis arbeitet?

Liebe Grüße

Vivien

1

In welcher Stadt möchtest du dich selbständig machen? Was hälst du von einer
Geschäftsübernahme? Da hast du dann alles beieinander einschließlich Einrichtung und Lieferanten, . Gruss aus Berlin

hey , entschuldigung für die späte Antwort. Es geht um Osnabrück . Liebe Grüße

0

Falls du noch in der Findungsphase für deinen Laden bist
Hatte an Warenübernahme bei Geschäftsauflösung gedacht, da ist die Stadt egal. Man hat die Ware und Lieferanten falls das noch interressant ist.
Du brauchst dann nur einen Laden, aber denke an Nebenräume und mind. 100 qm.Kleider, Schuhe Dessous Deko usw. Kannst dich gerne melden hier ,(karlo.m@arcor.de), bei Interesse.

0

Wenn noch nicht in Planung, dann würde ich mich zuerst bei der IHK kostenfrei beraten lassen. Ggf. auch ein Existenzgründerseminar besuchen.

Um an spezielle Händler zu kommen, bedarf es wohl mehr Aufwand. Da es sowieso schon sehr schwer ist, irgendwelche brauchbaren Großhändler zu finden, so würde ich nach Messen Ausschau halten. Ggf. auch im Ausland.

Hier findest du dev. die Händler und Hersteller, die du brauchst.

Ev. kannst du auch einen Unternehmer finden, der schon einen Laden hat und dir bereitwillig Kontakte vermitteln würde. (Ich nehme aber an, das da keiner etwas freiwillig verraten möchte.)

Vielen vielen Dank für die Antwort.

Das Gründerseminar haben wir jetzt in Angriff genommen und wollen dies zeitnah besuchen.

Ja mit den Händlern gestaltet es sich wirklich schwer. Den Weg andere Geschäfte zu fragen, bin ich schon gegangen. Da hilft mir nur leider keiner weiter, auch nicht bei generellen Fragen.

Das. mit den Messen klingt aber gut , kommt man da ohne weiteres rein oder brauch man da wohl schon irgendwie ein Gewerbeschein für?

0
@FIFFLY

Kommt man da ohne Gewerbeschein rein? Prinzipiell würde ich mit Ja antworten, weil es dort auch Otto Normal Besucher gibt. Aber eine Gewerbeanmeldung dürfte trotzdem nicht schaden.

Gf. vorher bei der Messe anfragen, wer rein darf und was man mitbringen sollte.

0
@chanfan

okax super , vielen dank ! :)

0
@chanfan

In Fachhandelsmessen kommt man nur mit entsprechendem Gewerbeschein, - die oben beschriebenen Messen sind Endverbrauchermessen die jährlich in allen Städten stattfinden, da kauft aber kein Gewerbetreibender das sind Endverbraucherpreise.

0
@FIFFLY

In Fachhandelsmessen kommt man nur mit entsprechendem Gewerbeschein, - die oben beschriebenen Messen sind Endverbrauchermessen die jährlich in allen Städten stattfinden, da kauft aber kein Gewerbetreibender das sind Endverbraucherpreise.

0

Hallo,

momentan sollte man die Finger davon lassen. In Deutschland haben in den letzten Jahren mehr als 200 neue Händler aufgemacht und es gibt großen Druck von den großen Modehäusern und durch Internetversand.
Man kann nur sein Investitionsgeld verlieren...

Was möchtest Du wissen?