Seit mein Vater gestorben ist, vermisse ich meinen Ex Freund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du vermisst nicht deinen Ex, sondern das Gefühl dass jemand da ist, die Zeit in der du glücklich warst, dass dich jemand in den Arm nimmt, tröstet usw. Du bist einsam und traurig und sehnst dich nach jemanden der für dich da ist. Dein Ex wird das nicht sein. Außerdem hast du gerade einen schlimmen Verlust erlitten, das erinnert dich an die Trennung von deinem Ex und gibt dir das Gefühl du würdest ihn wieder vermissen. Du "verliebst" dich nicht in deinen Ex sondern du sehnst dich danach zu lieben und geliebt zu werden. Glaube mir das geht wieder vorbei. 

Das tut mir leid, dass dein Vater gestorben ist. 

Aber dennoch solltest du jetzt nicht die Trauer mit der Sehnsucht nach Geborgenheit verwechseln. 

Du vermisst deinen Ex-Freund nicht wirklich. Seit Februar ist eine lange Zeit, in der du ganz gut zurecht gekommen bist. 

Dir fehlt jetzt eine Bezugsperson. Deshalb klammerst du dich an deinen Ex. Aber er wird dir das Gefühl nicht wieder geben können/wollen. 

Auch wenn du dir das im Moment nicht vorstellen kannst, solltest du nach vorn sehen. Deine Augen öffnen. Und dir einen neuen Freund (Bezugsperson) suchen. 

Aber ich kann dich nur warnen, zu sehr zu klammern. Er könnte niemals deinen Verlust ersetzen. Also gehe die Sache vorsichtig an. 

Du vermisst nicht Deinen Exfreund, sondern das Gefühl der Verbundenheit, die Nähe und das Beisammensein.

Du wirst Dich in einen neuen Menschen verlieben, der Dir das ebenfalls geben wird, nur noch viel intensiver. Denn schließlich hat es nicht um sonst mit Deinem Ex nicht geklappt.

...weil du eine weitere Bezugsperson verloren hast.
Du vermisst nicht deinen Ex, du vermisst die Nähe die dir grade fehlt.
Ein Ex ist immer ein Ex und das hat seinen Grund.
Ich verstehe deinen Verlust, aber dein Ex wird es nicht besser machen können.

Was möchtest Du wissen?