Sehr unbeweglich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Problem ist bei Kraftsport verkürzen sich die Muskeln, man wird unbeweglicher. Bei Dehnung dehnt man wie das Wort schon sagt die Muskeln.
Wenn du beispielsweise nur deine Brust und Bauch trainierst und deinen Rücken vergisst kann es zu einem krummen Gang kommen und die Körperhaltung wird schlechter.
Also trainiere besonders deinen ganzen Körper und deine dich nach jedem Training ein wenig. Das sollte die beweglich halten wenn du dich jeden 2. Tag 15-20 Minuten dehnst. Übungen findest du sehr viele auf YouTube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Übungen wirst du im Netz finden. Eventuell kann sie dir ja auch ein Trainer im Studio zeigen. Wichtig beim Dehnen ist eigentlich nur, langsam die Spannung aufbauen und auch langsam wieder raus nehmen. Und nicht zu kurz. Pro "Drehnung" mindestens 20 Sek. halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi IchBinPassiv...ich war auch ne Zeit im Fitneß-Studio...jetzt wieder z.T., sodaß ich dir raten kann: laß dir einen Trainigsplan von deinem Trainer - Physiotherapeuten ...Kenner der Materie..., erstellen; dehnen solltest du dich auch, klaro...aber das frag mal besser den Trainer; machst du denn wenigstens deine Beine ?....außerdem was viele "Kraftsportler vergessen" oder einfach keenen Bock drauf haben, ist das Laufen, Radfaren oder ähnliche Ausdauersportarten am Gerät...is doch alles da...; ebenso das Seilspringen, ist auch eine sehr gute Methode für die Ausdauer;

...das haben wir früher beim Boxen auch intensiv gemacht...wir hatten mal gezählt, wieviel Sprünge ich mit dem Seil gemacht habe...ich weiß es ncht mehr genau...es waren Tausende (echt); wenn man dabei ist, machts auch Spaß...probiere außer, daß du nen (neuen) Trainigsplan vom Trainer bekommst, aus..was dir am meisten Spaß, - beim Ausdauersport -  macht, umso mehr Garantie hast du für dich, daß du das auch später durchziehst, viel Erfolg, liebe Grüße aus Köln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinPassiv
15.10.2016, 02:39

Ich bin erst 15 und gehe weder ins Fitnessstudio noch zu Physiotherapeuten, ich trainiere zuhause. Außerdem fahre ich jeden Wochentag 20 minuten mit dem Fahrrad zur Schule und wieder zurück

1

Ich mache seit Jahren Kraftsport und Yoga. Für mich eine super Kombination. Versuchs doch mal !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Dehnen mach dich nicht unbedingt beweglicher. Wichtig ist es, dass du dich vor dem Training mobilisierst. Google mal nach Limber 11 von de Franco. 

Beim Dehnen würde ich aufpassen. musst du aber selbst herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yoga! Kein Scherz, das hilft wunder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheLuluchen
13.10.2016, 20:22

Stimme ich komplett zu :) Ich mach jetzt seit Ca 2 Monaten fast täglich etwas Yoga und es geht so viel besser alles.

1

Ist ein verbreitetes Problem bei Leuten, die Kraftsport machen.^^

Am besten fängst du an nebenbei noch Ausdauersport zu machen, wie zB joggen, seilspringen usw.^^

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
15.10.2016, 01:56

@LuckSub...viele "Kraftsportler" vergessen auch die Beine :-))) (wirklich, nur Oberkörper, Oberarme) und wie du schon sagst: Ausdauersport...im Fitneß-Studio...sind immer Ausdauergeräte, (allein Seilspringen wäre schon produktiv), aber (einige) Mucki-Leute meiden diese, wie der Teufel das Weihwassser :-)))...lg

0

Was möchtest Du wissen?