Schulze auf Japanisch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nichtjapanische Namen werden nicht übersetzt.

Das würde nämlich bedeuten, dass man die eigentliche Namensbedeutung ins Japanische überträgt, was aber absolut keinen Sinn macht.

Aus dem Namen "Felix" (der Glückliche) würde dann "福人" (Glück-Person).

Sieht vielleicht toll aus, ist aber sinnlos, denn es geht nicht darum, ausländische Namen ihrer Bedeutung nach zu übersetzen.

Lautliche Übertragung

Die einzig sinnvolle Form ist die Nutzung der Katakana-Silbenschrift. Diese mag nicht so exotisch aussehen, erfüllt dafür aber einen Zweck

Sie dient Japanern als eine Art "Lautschrift" und ermöglichte eine Annäherung an die Aussprache fremder Begriffe.

Daher gibt es, gerade bei sehr ungewöhnlichen Namen, teilweise noch keine vereinheitlichte Schreibung.

Insbesondere wenn prominente Persönlichkeiten einen solchen Namen haben, setzt sich die Schreibung aus offiziellen Dokumenten aber auch allgemein durch.

Antwort auf die Frage

"Schulze" würde ich als シュルツェ (shurutsu-e) übertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?