Schulverweis wegen Suizidversuch?

4 Antworten

Sprech mit den Lehrern und versuche ihnen zu vermittel das man Menschen in sollchen situartionen helfen sollte! Das ist íhre Pflicht! Zeige das du interessen an dem Wohlergehen deiner Mitschühler hast und das man Mesnchen welche auf solche atr nach hilfe schreien auch welche geben sollt! Kümmere dich gut um sie bis diese Phase durch ist und sein immer für sie da! Habe auch son freund und langasm gehts!!

Ja wir werden ihr jetzt versuchen zu helfen, denn es macht sie total fertig, dass sie von der Schule soll. Sie hat sich dort sehr wohl gefühlt und ihre ganzen Freunde sind auch dort. Das macht sie noch dazu gerade extrem fertig 

0

Ich denke, dass die Lehrer einfach mit der Situation überfordert sind und für die deshalb nur ein Verweis in Frage kommt. 

Verständlich, dass sie überfordert sind, aber es macht das Mädchen fertig, dass sie einen Verweis bekommt.

0

Hallo normalerweise darf Sie keinen Verweis bekommen Sie braucht Hilfe das ist alles ein Verweis deswegen ist aber schwachsinn

Ja das sehe ich genauso. Es macht sie ja auch echt fertig, wenn sie jetzt einen Verweis bekommen würde.

0

Wie lange müssen wir noch auf eine Reformation des Schulsystems warten?

Das Schulsystem ist veraltet und nicht mehr auf die heutige Jugend angepasst. Man sitzt stundenlang in schlecht ausgestatteten Klassenräumen, bekommt Themen vorgesetzt, die viele kaum oder gar nicht interessieren und sich daher langweilen und die außerdem in vielen Fächern kaum einer im späteren Leben braucht. Ganz davon zu schweigen, dass fast alles nur Theorie ist, aber für Praxis, fehlt wegen immer dichterem und anspruchsvollerem Lehrplan den Lehrern die Zeit, zum Beispiel mal in den Wald zu gehen, und dort den Schülern zu zeigen, wie, warum und mit welchen Voraussetzungen ein Baum so groß werden kann.

Dass das Schulsystem veraltet und so nicht mehr gut ist, sagen viele. Nicht nur Harald Lesch, Ranar Yogeshwar oder andere in den Medien präsente Personen, sondern genauso normale deutsche Bürger, die ihre Kinder zur Schule schicken und dabei sehen, wie Kreativität, Selbstentfaltung, das Betreiben von Hobbies usw. ihrer Kinder nach und nach verschwinden bzw. nicht mehr möglich sind und wenn, dann meist auf Kosten des Zeugnisses. Ich kann noch vieles aufzählen, aber ich denke die Nachricht ist klar: So wie das Schulsystem jetzt ist, kann und darf es nicht mehr lange sein. Ständig werden Hoffnungen auf Änderungen gemacht, die letztendlich nur leere Wahlversprechen oder Lügen sind. Aber was kann man tun? Muss erst die Schüler- und vielleicht auch Lehrerschaft auf die Straße ziehen (was ja quasi kaum möglich ist, da für Flugblätter, Plakate usw. größtenteils einfach die Mittel fehlen... leider), bis die Politiker es einsehen? Natürlich ist das eine große Veränderung, aber sie ist notwendig. Wenigstens ein bundesweit einheitliches Schulsystem wäre ein Anfang.. Ist ja schon fast eine Schande, dass so etwas in einem föderalistischem Staat nicht möglich ist.

Aber was kann man als einzelner bewirken und was denkt ihr vom Schulsystem?

...zur Frage

Wie kann ich schlagfertig auf diesen Idioten reagieren?

Also,ich habe seit der 5ten klasse einen Vollschwachmaten in der Klasse. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass er die nervigste Person ist, die ich jemals kennen gelernt habe. Er beleidigt alle, haut alle, und, naja, er ärgert alle. In der 6ten hat es mir gereicht und ich habe ihm eine verpasst. Daraufhin habe ich einen Tadel bekommen. Also habe ich meiner Klassenlehrerin gesagt, was mit ihm los ist. Die hat gesagt :,, Naja, muss ich mal mit ihm reden" Hat sie gemacht, hat aber nichts gebracht. Also bin ich zur Schulleiterin gegangen, nachdem ich 3 WOCHEN später einen Termin hatte, hat sie gesagt :,,Deine Lehrerin wird schon wissen was sie tut. " In der siebten und achten bin ich immer wieder zu Lehrern wegen dem gegangen,aber es hat nichts gebracht. Jetzt in der neunten,schreiben wir Prüfungen. Ich darf dem Typen keine verpassen, denn sonst kriege ich einen Schulverweis. Und das will ich nicht. Deshalb die Frage :Was kann ich sagen, dass er völlig,, weg vom Fenster" ist? Er nervt alle und hat jetzt wieder damit angefangen.

...zur Frage

Ordnungsmaßnahme wegen leichtem "Mobbing"

Hallo Leute,

habe heute Post von der Schule bekommen in der steht, dass ich gegen die Schulordnung und gegen das Persönlichkeitsrecht verstoßen habe. Folgendes ist passiert: Wir haben eine Schülerin in der Klasse die sich etwas eigenartig verhält. Nunja und dann kommen halt mal ein paar Sprüche (so wie es überall, auf jeder Schule, in jeder Klasse bekannt ist). Aber als massives Mobbing kann man das keineswegs bezeichnen. Es wird teilweise sogar gelacht dabei und es ist auch nicht alles Ernst gemeint. Auf jeden Fall habe ich jetzt diesen Brief von der Schule mit einem Titel in dem folgendes enthalten ist: Ordnungsmaßnahmen nach § 53..." Ich habe jetzt demnächst eine Konferenz in der entschieden wird, was mit mir passiert. Ich habe mich schon etwas schlau gemacht und gelesen, dass das bis zum Schulverweis oder Ausschluss gehen kann. Aber gleichzeitig habe ich auch davon gelesen:

Maßnahmen bei Erziehungskonflikten

(1) Die Erfüllung des Bildungsauftrages der Schule ist vor allem durch pädagogische Maßnahmen zu gewährleisten. In die Lösung von Konflikten sind alle beteiligten Personen einzubeziehen. Zu den Maßnahmen bei Erziehungskonflikten gehören insbesondere gemeinsame Absprachen, die fördernde Betreuung, die Förderung erwünschten Verhaltens, das erzieherische Gespräch mit der Schülerin oder dem Schüler, die Ermahnung, die mündliche oder schriftliche Missbilligung, die Beauftragung mit Aufgaben, die geeignet sind, die Schülerin oder den Schüler Fehler im Verhalten erkennen zu lassen, das Nachholen schuldhaft versäumten Unterrichts nach vorheriger Benachrichtigung der Eltern und die zeitweise Wegnahme von Gegenständen

(2) Soweit Maßnahmen nach Absatz 1 Satz 3 nicht ausreichen, können Ordnungsmaßnahmen getroffen werden...

So, aber diese Maßnahmen von Erziehungskonflikten sind nie passiert. Es ist das erste mal, dass ich damit Ärger habe und deswegen Frage ich mich, ob die Schulleitung mir jetzt direkt mit einer Ordnungsmaßnahme kommen kann, oder ob diese nicht erst Maßnahmen bei Erziehungskonflikten einleiten müssen? Ich fühle mich ehrlich gesagt etwas zu Unrecht behandelt, weil das ist wirklich nichts extremes, was da passiert ist und ich selber bin der Meinung, dass man das Ganze besser in einem Gruppengespräch klären könnte. Naja ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Danke schonmal.

...zur Frage

Rechtsfrage: Totales Handyverbot an Schule und einsammeln aller Handys, Rucksackkontrolle und Kollektivstrafen, welche Rechtsgrundlage gäbe es?

Vorweg: ja ich weiß es ist ein Laien-kollektiv hier aber ich brauche Faktengestützte und sichere Antworten und keine Schulhofweisheiten von 12jährigen Möchtegern-anwälten.

Eine Freundin von mir berichtet, dass an ihrer Schule alle Handys noch vor Unterrichtsbeginn abgegeben werden müssen. Diese werden anschließend nicht einmal sicher verwahrt. Sieht man ihr Handy in ihrer Hosentasche wird es ihr abgenommen, egal ob eingeschaltet oder nicht. Ist dort an der Schule eine Schultasche geöffnet, entfernen Lehrer gerne Sachen, die sie nicht gut finden: Tabak, Handys, MP3-Player oder was auch immer den Lehrern nicht gefällt.

Gibt es dazu eine Rechtsgrundlage? Das Schulgesetz in NRW gibt nur her, dass im Falle einer Störung im Unterricht oder präventiv vor schriftlichen Tests,Klausuren etc. sowie mündl. Prüfungen und dem Sportunterricht solch Einsammlungen legitim sind.

Dieses absolute Handyverbot ist auch nur eingeführt worden nachdem eine Schülerin Fehlverhalten aufwies und man damit präventiv agieren wollte. Ist das nicht eine Bestrafung des Kollektivs?

Ich habe selbst das Schulgesetz NRW angesehen (der Fall ist aus NRW) und ab §53 nichts dazu gefunden was mir eine sichere Antwort verspricht

Ich wüsste gern wie ich dazu stehen sollte! LG

...zur Frage

Beste Freundin möchte sich umbringen, wie helfen?

hallo,

wie schon oben erwähnt, habe ich heute leider erfahren, dass meine beste freundin sich die pulsadern aufschneiden möchte.

Ich bin männlich und habe heute durch Zufall mitbekommen, dass meine beste freundin sich umbringen möchte, sie ritzt sich auch, und hat schon versucht ihre Pulsader auszuschneiden. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, sie weiß nicht, dass ich es weiß und würde es auch sicherlich nicht wollen. Leider weiß ich auch nicht den Grund wieso, sie solche suizid gedanken hat. Sie ist sehr beliebt, hübsch. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wieso die das wirklich machen sollte. könnt ihr mir vielleicht irgendiwe helfen. ich würde mich sehr freuen

...zur Frage

ADHS: Ohne Ritalin geht nichts, kann jemand helfen?

Hallo

Ein Freund von mir (15) hat ADHS. Er musste in der Grundschule auf eine Sonderschule wegen einer LRS. Das ist aber auch nicht das größte Problem, er ist jetzt aus Berlin in eine kleinere Stadt gezogen und geht mit mir in einer Kleinstadt zur Schule. Wir gehen beide in die 10 Klasse. Jetzt kommen wir zu meinem/seinem Problem: Er soll jeden Tag Ritalin-Tabletten nehmen. Er verträgt die seit einigen Jahren nicht mehr. Immer wenn er sie zu sich nimmt wird ihm schlecht ud er bekommt Kopfschmerzen. In den ersten Schulwochen hat er sie einfach nicht genommen, weil er sie auch in den Ferien nicht genommen hat. Er hat gesagt er war 6Wochen in einem Sportcamp verbracht, da brauchte er sie nicht. Nun wir haben jetzt unsere vierte Schulwoche angefangen und er ist überall scho super negativ augefallen und wurde richtig an geschrien und ist auch schon oft aus dem Unterricht geflogen. Er ist eigentlich richtig clever, wenn er Spot macht redet er ruhig und wirkt völlig normal. Er hat auch erzählt, dass er einen IQ von 138 hat. Das ist ja auch nicht so selten bei ADHS, oder?Das er AHS hat wissen auch nur die Stufenleiter, die anderen Kurslehrer nicht. Er will es aber auch den anderen Lehrern nicht sagen. Er ist aber auch oft unruhig und steht manchmal einfach auf uns setzt sich wieder oder zappet auf dem Stuhl herum. Ich will nicht, dass er weiterhin so viel Ärger bekommt, er will es auch nicht und hat mich um Rat gefragt, aber ich kann ihm auch nicht helfen. Seine Mutter, so sagt er meint er solle einfach die Tabletten nehmen und mit den Lehrern reden. Aber er will sie nicht nehmen. Ich ann es auch verstehn. Er hat mir erählt wenn er sie nimmt hat er nicht nur Kopfschmerzen und ihm wird übel, er fühlt sich auch eingeschloßen und er hat das Gefühl nicht mehr er selbst zu sein. Ist das normal?

Was kann er/ was können wir machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?