Schulverweis wegen Suizidversuch?

4 Antworten

Sprech mit den Lehrern und versuche ihnen zu vermittel das man Menschen in sollchen situartionen helfen sollte! Das ist íhre Pflicht! Zeige das du interessen an dem Wohlergehen deiner Mitschühler hast und das man Mesnchen welche auf solche atr nach hilfe schreien auch welche geben sollt! Kümmere dich gut um sie bis diese Phase durch ist und sein immer für sie da! Habe auch son freund und langasm gehts!!

Ja wir werden ihr jetzt versuchen zu helfen, denn es macht sie total fertig, dass sie von der Schule soll. Sie hat sich dort sehr wohl gefühlt und ihre ganzen Freunde sind auch dort. Das macht sie noch dazu gerade extrem fertig 

0

Ich denke, dass die Lehrer einfach mit der Situation überfordert sind und für die deshalb nur ein Verweis in Frage kommt. 

Verständlich, dass sie überfordert sind, aber es macht das Mädchen fertig, dass sie einen Verweis bekommt.

0

Hallo normalerweise darf Sie keinen Verweis bekommen Sie braucht Hilfe das ist alles ein Verweis deswegen ist aber schwachsinn

Ja das sehe ich genauso. Es macht sie ja auch echt fertig, wenn sie jetzt einen Verweis bekommen würde.

0

Was tun nach einem gescheiterten Suizidversuch?

Mein Fehler war dass ich es einer Freundin gesagt habe und dann kurz vor Schluss aufgehalten wurde und dann immer geschlossenen war . ( schwere Depressionen , ad(h)s. Schulabschluss seit 2 Jahren . Arbeitsamt sagt ich muss jetzt 6 Monate erstmal nichts machen weil ich sehr stark suizidgefährdet bin . Habe von Ihnen jetzt eine Frau von der kompetenzargentur bekommen. Was soll die aber bringen und was macht die ? Ich werde nichts mehr machen wegen meinem schweren Depressionen . Entweder lässt man mich im Bett liegen ( bin aber bereit mich mit der Frau regelmäßig zu treffen ) oder ich bringe mich um . ( starke familiäre Probleme usw habe genug Gründe ) . Was will die Frau denn machen ? Ich denke nicht dass sie meine Gedanken ändern kann, aber gehe trotzdem hin. Bereits auf whatsapp mit ihr geschrieben sie ist sehr nett . Treffen uns bald . Bin nicht therapierbar, sagt mein Psychiater .

...zur Frage

Ordnungsmaßnahme wegen leichtem "Mobbing"

Hallo Leute,

habe heute Post von der Schule bekommen in der steht, dass ich gegen die Schulordnung und gegen das Persönlichkeitsrecht verstoßen habe. Folgendes ist passiert: Wir haben eine Schülerin in der Klasse die sich etwas eigenartig verhält. Nunja und dann kommen halt mal ein paar Sprüche (so wie es überall, auf jeder Schule, in jeder Klasse bekannt ist). Aber als massives Mobbing kann man das keineswegs bezeichnen. Es wird teilweise sogar gelacht dabei und es ist auch nicht alles Ernst gemeint. Auf jeden Fall habe ich jetzt diesen Brief von der Schule mit einem Titel in dem folgendes enthalten ist: Ordnungsmaßnahmen nach § 53..." Ich habe jetzt demnächst eine Konferenz in der entschieden wird, was mit mir passiert. Ich habe mich schon etwas schlau gemacht und gelesen, dass das bis zum Schulverweis oder Ausschluss gehen kann. Aber gleichzeitig habe ich auch davon gelesen:

Maßnahmen bei Erziehungskonflikten

(1) Die Erfüllung des Bildungsauftrages der Schule ist vor allem durch pädagogische Maßnahmen zu gewährleisten. In die Lösung von Konflikten sind alle beteiligten Personen einzubeziehen. Zu den Maßnahmen bei Erziehungskonflikten gehören insbesondere gemeinsame Absprachen, die fördernde Betreuung, die Förderung erwünschten Verhaltens, das erzieherische Gespräch mit der Schülerin oder dem Schüler, die Ermahnung, die mündliche oder schriftliche Missbilligung, die Beauftragung mit Aufgaben, die geeignet sind, die Schülerin oder den Schüler Fehler im Verhalten erkennen zu lassen, das Nachholen schuldhaft versäumten Unterrichts nach vorheriger Benachrichtigung der Eltern und die zeitweise Wegnahme von Gegenständen

(2) Soweit Maßnahmen nach Absatz 1 Satz 3 nicht ausreichen, können Ordnungsmaßnahmen getroffen werden...

So, aber diese Maßnahmen von Erziehungskonflikten sind nie passiert. Es ist das erste mal, dass ich damit Ärger habe und deswegen Frage ich mich, ob die Schulleitung mir jetzt direkt mit einer Ordnungsmaßnahme kommen kann, oder ob diese nicht erst Maßnahmen bei Erziehungskonflikten einleiten müssen? Ich fühle mich ehrlich gesagt etwas zu Unrecht behandelt, weil das ist wirklich nichts extremes, was da passiert ist und ich selber bin der Meinung, dass man das Ganze besser in einem Gruppengespräch klären könnte. Naja ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?