Schullektüre gelesen und überall Randnotizen?

4 Antworten

Es ist eigentlich der Normalfall, dass man sich Notizen macht und Stellen markiert, wenn man Literatur liest und analysiert. Wenn nichts angestrichen ist, sieht es eher so aus, als ob jemand nicht damit gearbeitet hätte.
Zeig deinem Lehrer trotzdem deine Notizen vor der Arbeit. Dann wirst du schon sehen, was er sagt. Vielleicht hat er dann ein "jungfräuliches" Exemplar für dich.

Also als wir letztes Jahr eine Klausur zu Goethes Faust geschrieben haben, waren Notizen und Markierungen vollkommen erlaubt und so kam es oft vor, dass wir Schüler einfach die Tafelbilder mit wichtigen Stilmitteln oder sprachlichen Mitteln in kleiner Schrift im Buch verewigt haben. 

Ich denke also nicht, dass es zu Problemen mit deinem Lehrer kommen sollte, denn wie du schon gesagt hast, du hast dir ja alles selbst erarbeitet und markiert. 

Bei uns geht das klar. Ansonsten zeig dem Lehrer vor der Arbeit (also bevor es losgeht ) das Buch und dann sieht er die Sachen ja frag nach.
Ich kann dir das nicht beurteilen, aber unsere Lehrer kümmert das nicht weiter, das variiert aber von Lehrer zu Lehrer bzw. Von Schule zu Schule. Ansonsten schick dem Lehrer ne Mail und dann kann er dir das sagen. Ansonsten kann er dir dann vielleicht am Montag ne Kopie der entsprechenden Textstellen geben und du musst damit die Arbeit schreiben

Welche Schullektüre sollen wir lesen?

Wir haben schon Vorstadtkrokodile, Tschick, die Welle, der Verdacht, Andorra gelesen. Komme nach den Ferien in die 10te (Gymnasium). Habt ihr Ideen? Danke :)

...zur Frage

Hausaufgaben in den Ferien erlaubt oder nicht?

Dürfen Lehrer in der11. Klasse Hausaufgaben über den Ferien aufgeben. Bundesland Niedersachsen

Wir sollen in den Sommerferien ein Buch in Deutsch lesen und einige Vokabeln für Englisch lernen

...zur Frage

Darf mein lehrer mir als hausaufgabe über meine 2 wochen ferien aufgeben ein buch mit 250 seiten zu lesen?

Er möchte nach den ferien auch einen test schreiben um zu gucken ob wir es gelesen haben. aber laut definition dienen ferien ja der erholung vom unterricht etc.

...zur Frage

Emilia Galotti, Gotthold Ephraim Lessing --> Gute Schullektüre?!

Hallo,

Ich lese demnächst Emilia Galtti von Lessing, und möchte mal fragen, ob jemand dieses Buch schon gelesen hat und wie findet/fandet ihr es?! Ist das eine gute Schullektüre?

Vielen Dank ! LG

Leonie

...zur Frage

Fragen zum Drama: Heilige Johanna der Schlachthöfe (Brecht)?

Hallo, ich musste für die Schule das Drama "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" von Berthold Brecht lesen. Ich bin jetzt durch, verstehe aber Einiges nicht. Hat jemand von euch es gelesen und verstanden und kann mir vielleicht bei ein paar Fragen weiterhelfen:

1) Ist der Mauler gut oder böse? Ich bin mir nicht so sicher, er sagt ja immer, dass er kein Schlachter mehr sein will und ein guter Mensch werden will, und er sagt ja sogar, dass er Geld an die Armen spenden will...aber ist das auch wahr oder lügt er sich da etwas zurecht, um selbst davon zu profitieren? Mag er die heilige Johanna tatsächlich, oder nutzt er sie nur aus?

2) Sind die Schwarzen Strohhüte gut oder böse?

2) Ich habe das Ende nicht so ganz verstanden...es geht ja schlecht aus, soweit ich verstanden hab, oder? Der Mauler und die Fleischfabrikanten werden wieder reich und viele Arbeiter werden arbeitslos. Aber was ist nun die Aussage von dem Ganzen?

...zur Frage

Was könnte drankommen?

Und zwar schreibe ich morgen eine Klausur zu dem Drama Faust l.
Da ich echt Probleme bezüglich der Interpretationen im Buch habe, wollte ich mir vorher einen groben Überblick verschaffen über die Szenen und mir ein paar Randnotizen machen (was ich auch darf, hat der Lehrer selber bestätigt). Nun aber wird mir alles zu viel und ich versteh auch nicht alles. Bis ich alles notiert habe würde ne Menge Zeit kosten aber auch Platz im Buch, da ich auch nicht zu viel reinschreiben darf. Jetzt wollte ich euch fragen wie ich das ganze reduzieren kann also welche Szene drankommen könnte mit den bisherigen Ergebnissen, die wir bereits erarbeitet haben im Unterricht.
Zuerst haben wir Faust in seiner Ausgangslage betrachtet, was er ist, was ihn bedrückt, was er versucht und was er will. Dann haben wir Faust mit Wagner verglichen. Dann haben wir ein Zitat von Mephisto analysiert, dass das Böse eine Voraussetzung für das Gute ist. Danach wiederum die Personen in der Szene Vor dem Tor beschrieben und analysiert. Die Definition des Genusses von Faust und Mephisto und anschließend wie es zu dem Pakt kam/wie der Pakt verlaufen ist. Mein Lehrer meinte auch, dass wir uns nochmal den Prolog gut durchlesen sollten. Aber was könnte denn dran kommen also zum Thema szenenanalyse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?