Schule abbrechen mit 14

24 Antworten

du kannst nach der 10ten abbrechen und mit dem rektor sprechen, ob das geht... ich hab auch den gedanke das gymnasium abzubrechen und werde es in einem schuljahr tun. leider (:() muss man bis zum 18. lebensjahr zu schule gehn oder ne ausbildung nach der schule machen. ich würd dir raten, mit dem rektor darüber zu sprechen, ob das geht, wenn er einverstanden ist, er wird die wichtigen schritte dafür einleiten. außerdem ist man doch glücklicher, wenn man die schule abgebrochen (legal) und nen tollen job hat als wenn man das abi in der tasche hat und nen burnout kriegt...

Die wenigsten Schulbabbrecher bekommen einen tollen Job!

0
@joyce123

mit nem realschulabschluss (nach der EF) kriegt man mehr jobs als man denkt und wenn man ne ausbildung erfolgreich beendet hat, kann man in einigen bereichen sogar studieren :)

0

wird er

1
@AllyNerMS

Du hast nicht die Schule abgebrochen, sondern ganz normal mit der Mittleren Reife die Schule verlassen.

Man kann dann zwar weitermachen, muss aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Und soo einfach ist das auch nicht.

0

Du hast noch Schulpflicht bis du 16 Jahre alt bist, dann können deine Eltern dich abmelden und sonst darfst du erst ab 18 abbrechen glaub ich

Ehm also die sie sagen wechsel schule ...ehm hell no ...ich bin 14 und in der 9ten und helllll no was für schul wechsel ich will auch abbrechen gar keine motivation es ist so wenn man abbricht muss man einen sehr verdammt guten plan b haben ...und Verantwortung und all den sh*t übernehmen goddamn das ist schwer man was sollen wir tun man

Möchte Fachoberschule abbrechen.Halte Praktikum nicht aus. Habe Streit mit Eltern und schwänze immer öfter Schule. Bitte helft mir. Was soll/kann ich tun?

Hallo, Ich habe ein Problem, und zwar bin ich gerade auf der Fos Wirtschaft (11.Klasse) und komme überhaupt nicht mit dem Praktikum klar, ich darf dort nur Buchhaltung machen und das interessiert mich überhaupt garnicht und ich komme auch nicht so gut mit den Mitarbeitern dort klar. Da ich schon das erste Praktikum gewechselt habe kommt ein weiterer Wechsel nicht in Frage. Ich habe gerade die Hälfte dieses Schuljahres geschafft, halte es jedoch nicht mehr aus. Ich habe den erweiterten sekundarabschluss 1 (bin somit nicht mehr schulpflichtig) mit einem Durchschnitt von 3,0, also könnte ich mich theoretisch beim Wirtschaftsgymnasium bewerben, wo ich mir nicht sicher bin, ob ich angenommen werden würde. Das Problem ist jetzt, dass ich erst im Sommer erfahren würde, ob ich auf dem Gym angenommen werde und eine Ausbildung kommt bei mir nicht in Frage, da ich noch weiterhin in die Schule gehen möchte.

  1. Was würdet ihr machen, wenn ihr absolut keine Lust mehr auf das Praktikum habt und einfach nur am Ende seid? ( bitte nicht "Zieh es durch" antworten, ich streite mich durch das Praktikum soo oft mit meinen Eltern und verkacke/schwänze die Schule(den Unterricht, also werde ich es nicht durchziehen)

  2. Was kann ich machen, wenn ich das Praktikum abbreche, jedoch keine Ausbildung(die ich nur im Notfall suchen würde) finde und nicht auf dem Wirtschaftsgymnasium angenommen werde?

Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich schon im Voraus. MfG Marcel

...zur Frage

Soll ich die Schule abbrechen und Schauspiel studieren?

Ich würde nach den Sommerferien dieses Jahr in die 11. Klasse kommen. Ich gehe in ein Gymnasium mit Schwerpunkt Altgriechisch. Möchte aber unbedingt Schauspiel sudieren und kann nicht mehr bis zum Abitur warten. Soll ich die Schule wirklich abbrechen und mich an Schauspielschulen bewerben?

...zur Frage

Schule abbrechen/abmelden?

Hallo. Ich besuche zurzeit die 9te Klasse in einer Realschule in Brandenburg. Bin 14 Jahre alt. Die 7te Klasse habe ich einmal wiederholt wegen einem Umzug. Nun zu meinem Problem: Wenn ich an die Schule denke, wird mir schlecht, bekomme Bauchschmerzen, auch mal Bauchkrämpfe, den einen morgen habe ich mich auch übergeben. Habe deswegen auch schon ein paar Tage in der Schule gefehlt weil es gar nicht mehr ging. In der Zeit war ich auch beim Arzt und hatte dort mein Problem geschildert. Die Ärztin hat mir auch eine Überweisung zu einer Psychologin gegeben zu der ich auch demnächst hin gehen werde. Kann man meine Mutter mich für 2 oder 3 Monate von der Schule abmelden oder kann ich die Schule abbrechen? Wie läuft das mit einem Privatlehrer für zu Hause?

...zur Frage

Ich bin 17 Jahre alt, habe den Hauptschulabschluss und die 9te klasse beendet. Kann ich die Schule abbrechen so dass mich der das Arbeitsamt usw. in Ruhe lässt?

Ich komme aus Sachsen-Anhalt, bitte erspart mir die Antworten mit, tuh das bloß nicht wegen 1 Jahr Schule usw., ich will sie abbrechen und Punkt. Ich brauche jedoch antworten. Danke schon mal.

...zur Frage

Schule abbrechen mit 19 was kann ich tun?

Hallo Leute, Ich bin 19 und möchte die schule abbrechen. Der Grund dafür ist einfach das ich mit dem Lehrer nicht klarkomme und den angestrebten Abschluss schon habe, zwar sind die Noten dort nicht so prickelnd aber ich habe den real Abschluss. Ich mache zurzeit die Berufsfachschule Metall dort bin ich eigentlich nur für die Grundausbildung. Jedoch komme ich halt nicht mit dem Lehrer klar. Andere Schüler kommen Wochen nicht zur Schule und wenn ich mal 1 Tag fehle stempelt er mich als Intervall Schüler ab und hackt immer auf mir Rum. Ich bewerbe mich jetzt auch schon für eine Ausbildung.. Jedoch habe ich da halt stehen das ich die Berufsfachschule mache wenn ich die schule nun ab breche wie werde ich denen das erklären? Ich habe zwar nen nebenjob aber ich weiß ja nicht es reicht für eine Erklärung. Ich will sowieso voll Zeit arbeiten. Und die letzte Frage ist.. Ich wohne noch bei meinen Eltern.. Wenn ich die schule abbrechen kriegen die noch Kindergeld oder wie läuft das ab? Habt ihr irgendwelche Ideen Tipps was ich machen könnte?

Ich danke für eure Aufmerksamkeit und wünsche euch einen schönen angenehmen Tag.

...zur Frage

Abitur abbrechen JA oder NEIN? Hilfe!?

Hallo zusammen, ich bin 16 Jahre alt, gehe in die 11. Klasse eines Gymnasiums und hätte diese in einigen Wochen beendet. Zum vollständigen Abitur fehlt mir natürlich noch die 12 Klasse, weshalb sich auch meine Frage an euch ergibt.

Ich weiß, dass die meisten von euch diese Frage hier sofort mit „nein“ beantworten werden und mich wahrscheinlich auch nicht verstehen können. Allerdings bereitet mir die folgende Entscheidung ziemliches Kopfzerbrechen. Ich bin eine mittelmäßige bis gute Schülerin; habe keine Unterkurse und bin auch nicht gefährdet mein Abitur nicht zu schaffen. Natürlich gibt es Fächer, wie Mathe, in denen ich nur Höchstpunktzahlen wie 6 oder 7 erreiche, jedoch stört mich dies nicht. Ich bin allerdings auch eine ziemlich faule Schülerin; lasse meine Hausaufgaben schleifen, habe keine Lust zu lernen und vor allem keine Motivation! Das ich da nicht die einzige bin, ist mir durchaus bewusst. Ich habe vor einigen Tagen an dem Auswahlverfahren der Bundeswehr teilgenommen und bestanden. Ich würde dort ein Jahr FWD machen, um meine Fachhochschulreife zu erlangen. Deshalb auch meine Frage...

Sollte ich jetzt das eine Jahr noch mal meinen Asch hochbekommen und das Abitur durchziehen oder mich einfach mit der Fachhochschulreife zufrieden geben und das tun was mir Spaß macht?

Bei persönlichen Gesprächen mit meinen Lehrern wurde mir übrigens vehement davon abgeraten abzubrechen.

Für alle die, die bis jetzt weitergelesen haben, vielen Dank! Ich freue mich über jeden Kommentar (sei er positiv oder negativ)! 😄

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?