Schufa-Eintrag wie merkt man das?

7 Antworten

Hallo Shindy88,

freut uns, dass du Teil der bonify-Community geworden bist. :)

Zu deiner Frage:
Einen Eintrag in die Bonitätsakte (egal ob bei der Schufa, der Creditreform Boniversum oder anderen Auskunfteien) bekommt man recht schnell, da es sich bei einem solchen Eintrag nicht immer um einen Negativeintrag handelt. Die Auskunfteien sammeln, speichern und verarbeiten zum Beispiel 

  • Informationen über Girokonten, Ratenkredite, Kreditkarten, Pfändungsschutzkonten, Basiskonten, 
  • Informationen über unbestrittene, fällige und mehrfach angemahnte oder titulierte Forderungen sowie deren Erledigung,
  • Informationen aus öffentlichen Schuldnerverzeichnissen und amtlichen Bekanntmachungen,
  • Scorewerte und Personendaten. 

Umfassende Infos dazu findest du hier: https://www.bonify.de/wann-bekommt-man-einen-schufa-eintrag

Wenn du bei bonify (bzw. der Creditreform Boniversum) einen Score von 867 hast, bedeutet das, dass deine Bonität "ausbaufähig" ist.

In die Berechnung deiner Bonität werden viele verschiedene Faktoren mit einbezogen, beispielsweise Informationen zu deinem Zahlungsverhalten sowie deine persönlichen Daten. Der Bonitätsscore wird anhand eines wissenschaftlich mathematisch-statistischen Verfahrens von Wirtschaftsauskunfteien (in diesem Fall von der Creditreform Boniversum) ermittelt.

Wenn keine Negativmerkmale über dich gespeichert sind, kann es dennoch sein, dass eine Auskunftei deine Bonität als nur "ausbaufähig" ansieht - obwohl diese eigentlich sehr gut ist - da deine Bonität auch anhand von Alter, Geschlecht, Wohnort und weiteren Vergleichsgruppen berechnet wird. Ausführliche Informationen dazu findest du auch in diesem Artikel: https://www.bonify.de/so-funktioniert-dein-bonitaetsscore

Bitte beachte, dass bonify deine Bonität nicht berechnet. Wir informieren dich lediglich darüber, welche Daten die Auskunftei Creditreform Boniversum über dich gespeichert hat - wir haben also keinen Einfluss auf deinen Bonitätsscore. Die Abfrage deiner Daten über bonify hat übrigens auch keine Auswirkungen auf deinen Bonitätsscore.

Die Bonität bzw. der Score entscheidet nicht allein darüber, ob du einen Kredit bekommst. Banken fragen vor einer Kreditvergabe dich auch nach deinem monatlichen Einkommen, deinem Arbeitsverhältnis sowie dem monatlichen Haushaltsüberschuss. Die Bonität ist hier quasi nur ein Faktor.

Wenn du weitere Fragen zum Thema Bonität oder direkt zu bonify hast, kannst du dich auch gern an unseren Support wenden. Den erreichst du unter support@bonify.de oder unter 030 346466707.

Beste Grüße
dein bonify-Team

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Man kann sich auch bei der Schufa registrieren und kann dann auch jeden Tag wenn man möchte in seine Schufa reinschauen und kann die Berechnung nachvollziehen.
Der Schufascore wird alle 3 Monate neu berechnet.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Deine Bonität 867 - Das dürfte wohl bedeuten, dass dein Schufa-Score 86,7% beträgt. Das Optimum sind theoretisch 100%, meist hat man, wenn alles bisher ordentlich verlief (Gehalt ist da, keine negativen Meldungen von Firmen) etwas um die 99%.

Einmal im Jahr steht dir eine kostenlose Schufa-Auskunft zu. Die musst du beantragen und eine Kopie deines Ausweises übermitteln. Dann kriegst du ein paar Wochen später schriftliche Auskunft.

Die kostenlose Auskunft nach der Datenschutzverordnung ist ziemlich versteckt untergebracht.

Stichwort: „Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO)“ 

ANLEITUNG für das Herunterladen des korrekten Formulars ! 

1) Auf folgenden Link gehen: 

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3&via=menu 

2) Bei der Auflistung links klicken auf  „Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO)“

 Es öffnet sich ein pop-up-Fenster mit 2 Möglichkeiten. Davon wählen: „Datenkopie (nach Art. 15 DS-GVO)“ und auf Button „Jetzt bestellen“ drücken. 

3) Es öffnen sich Eingabefelder mit Erklärungen.

   Benötigt wird eine beidseitige Kopie des Personalausweises.

Dazu heißt es: „Damit wir Sie eindeutig identifizieren können, bitten wir Sie, eine gut lesbare beidseitige Kopie Ihres Ausweisdokuments hochzuladen. Aus der Kopie müssen Vor- und Zuname/n, die vollständige Anschrift, Ihr Geburtsdatum und Geburtsort deutlich für uns erkennbar sein. Alle übrigen Angaben sowie das Foto können geschwärzt werden.“

 

Es heißt UND ZWAR!

Die Schufa teilt Dir auf Anfrage einmal jährlich kostenlos Deine Einträge und Deinen Score mit. Unter 90% gibt es keinen Kredit. Man muss nach der kostenlosen Auskunft länger suchen, so ganz einfach findet man das auf der Seite nicht. Bonify oder sonstwas sind nicht die Schufa.

Hab aus Troll letztes Jahr 4 mal es beantragt :) ist nur ein Irrglaube 1 mal im Jahr

Schönen Sonntag noch :)

0
@ronnyarmin

Es gibt bei mydealz ein thread wo einer es ganz klar erklärt hat war nur copy paste am Ende :)

0
uns war

Was war euch denn?

wie merkt man ob man einen Schufa Eintrag hat?

Davon merkt man nichts.

Ob die Einträge, die du eventuell hast, als positiv oder negativ gewertet werden, verrät die Schufa nicht.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?