Schriftliche Addition und Subtration gleichzeitig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

»Gleichzeitig« ist hier nicht wörtlich gemeint. Du kannst es schrittweise tun.

Bei der Aufgabe a) addierst Du zunächst die Zahlen 22,83 und 1,087. Anschließend ziehst Du vom Ergebnis 16,27 ab. Also:

  • 22,83 + 1,087 = 23,917
  • 23,917 - 16,27 = 7,647

Genauso machst Du es bei der Aufgabe b)

Du kannst die Zahlen natürlich auch untereinander schreiben. Dabei ist es wichtig, dass das Komma immer genau untereinander steht. Siehe Bilder

Gruß Matti

 - (Schule, Mathematik)  - (Schule, Mathematik)

Das geht wie das früher sehr bekannte Österreichisch Subtrahieren, ist aber hier ganz schlecht zu beschreiben. Ich versuche es mal mit kürzeren Zahlen.

   57
-   9
+13
- 25
___

Wie gewöhnlich betrachte ich erst die hintersten Ziffern:

7 - 9 + 3 - 5  rechne ich suzessive im Kopf und komme auf -4.
Das muss ich zum nächsten Zehner ergänzen, der ist zwar 0, das zählt aber trotzdem als Übertrag. Daher borge ich mir oben 1, streiche die 5 durch und schreibe 4 daneben.
Von -4 bis 0 sind 6, dann sieht das so aus:

  47      statt 57
-  9
+13
- 25
___
   6

Jetzt kommen die zweithintersten Ziffern.
4 + 1 - 2 = 3

Diese 3 schreibe ich vor die 6.
Das Ergebnis ist 36

Eventuell in zwei Schritten.
Erst schriftlich addieren und dann die Zahl, wo ein Minus steht, von der Summe schriftlich subtrahieren.

Na, wie soll das denn gehen? Du addierst bzw subtrahiert Schritt für Schritt. Erst die ersten beiden Zahlen, dann die dritte, usw.

PyerunA 22.10.2016, 18:46

Ich frage allgemein, ich muss das untereinander schreiben und das ergibt irgendwie kein Sinn.

0
StopTheBull 22.10.2016, 18:49

Natürlich ergibt das Sinn. Wie gesagt. erst die ersten beiden Zahlen und dann das Ergebnis und die dritte Zahl.

1
StopTheBull 22.10.2016, 18:52

Es geht übrigens auch direkt untereinander. Und zwar genau so. erst addierst du die beiden Zahlen oben und ziehst die dritte immer ab.

0
PyerunA 22.10.2016, 18:53
@StopTheBull

Kannst du mir kein Beispiel zeigen? Ich verstehe das nicht...

0

Im Endeffekt ist die Reihenfolge vollkommen egal.

Du kannst also bei zB a) 22,83-16,7+1,087 oder auch 1,087+22,83-16,27

Genau so bei b) kannst du immer die Reihefolge ändern. Du solltest auf das gleiche Ergebnis kommen!

Ich finde es ja gut, dass Du hier jemanden gefunden hat, der Dir das erklären kann. Allerdings ist das eigentlich die Angelegenheit des Matheleherers.

PyerunA 22.10.2016, 19:17

Ich habe gerade Ferien und kann deshalb mein Lehrer nicht kontaktieren, und direkt nach den Ferien am Montag ist die Abgabe dieser Dokumente. Also wäre es etwas ungünstig bis zu diesem Tag zu warten, an dem ich die Mathe Lehrerin treffe..

0

hättest Du auch Probleme wenn da stünde:

23 + 1 - 16 = ...


22830 + 1087 - 16270


1 + 4 - 1 = ...

1667 + 472 - 30 - 4

Genauso wie du diese Aufgaben lösen würdest, löst Du die da oben.


PyerunA 22.10.2016, 18:45

Ich frage allgemein, ich muss das untereinander schreiben und das ergibt irgendwie kein Sinn.

0
miezepussi 22.10.2016, 18:50
@PyerunA

rechne es stückweise. Erst die ersten beiden Zahlen, dann das Ergebnis mit der nächsten Zahl, usw.

0
PyerunA 22.10.2016, 18:54
@miezepussi

Kannst du mir kein Beispiel zeigen? Ich verstehe das nicht...

0

Was möchtest Du wissen?