Schnurloses Telefon,kann ich das nachrüsten mit einen Anrufbeantworter?

2 Antworten

Wenn Du eine gewöhnliche Basis hast, welche mit einem TAE-F-kodierten Stecker (F = Fernsprechen) angeschlossen wird, dann geht das auf jeden Fall.

Du benötigst lediglich eine TAE-Steckdose mit einem zusätzlichen N-kodierten Steckplatz (N = Nicht-Fernsprecher bzw. Nebengerät).

Du kanst während einer AB-Aufnahme die Leitung belegen und somit das Gespräch übernehmen. Was nicht geht: Mit dem Telefon den AB abfragen, das geht nur mit einer Telefonanlage oder einem geeigneten Router.

--------

Wenn Du Dein Schnurlostelefon am Router angemeldet hast, so schaue mal nach, ob er einen N-kodierten Steckplatz hat.

Manche Router haben auch einen Unisex-Steckplatz, bei dem beide Steckertypen (N und F)  passen und die jeweilige Funktion in der Konfiguration eingestellt werden muss.

Bei dieser Kombination lässt sich mit der richtigen Programmierung (Rufzuordnung, Amtsberechtigung etc.) auch eine interne Fernabfrage mit dem Handgerät durchführen.

Hier ist aber unbedingt auf die Technischen Daten und die Installationsanweisung in der Bedienungsanleitung zu achten. Bei Speedport-Routern ist diese auch direkt im Konfigurationsmenü zu finden.

Zugriff auf den Router erhältst Du mit der IP 192.168.2.1 und Deinem Router-Passwort.

Nachrüsten geht nicht. Aber man kann einen separaten Anrufbeantworter "danebenstellen", der wird dann in die "F" Buchse der Telefondose reingesteckt. Meist sind 3 Buchsen in der Telefondose, die F ist in der Mitte


Falsch! F = Fernsprecher

0
@electrician

Hast Recht, Belegung ist meist NFN, also AB rechts oder links, Telefon in der Mitte. Der AB passt auch nur in die N-Buchse.

0

Was möchtest Du wissen?