Schnorrer in der Schule, was tun?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Dann lass, um das Beispiel Stifte aufzugreifen, die übrigen Stifte in deiner Tasche und hole nur den einen heraus, den du gerade brauchst.

Dann kannst du stets sagen, den brauche ich gerade selbst, sorry. Vielleicht legt sich das dann nach einer Weile.

Oder du sagst tatsächlich, dass du es leid bist, stets für andere da mitdenken zu sollen.

Wenn du das in einer entsprechenden Art und Weise sagst, kann dir da niemand böse sein, LG.

Wenn du da keine Lust drauf hast, dann sag einfach mal nein.Wenn sie jeden Tag deine Tip-Ex Maus will, dann fordere sie beim zweiten oderdritten Mal auf, sich selber mal eine zu kaufen und wenn sie immer wieder deinewill ist irgendwann Ende.

Das habe ich bei Leuten die sich ständig Stifte geliehenhaben, aber selten zurückgegeben haben auch gemacht. Da kommt mal ein blödesKommentar, aber da muss man drüber stehen.

Auf sowas wie „stell dich nicht so an, kostet doch nur einpaar Cent“ kann man eben gut antworten: „kauf es dir doch mal selber, kostetnur ein paar Cent“.

Es hilft auch manchmal einfach die eigenen Sachen zu Hausezu „vergessen“. Sonst verlassen sich andere darauf, dass du immer alles dabeihast.

Gerade bei Zigaretten geht das irgendwann ja auch ordentlichins Geld. Dann sind das mal 3 in der Woche, das sind schon 13 im Monat, rechendas mal aufs Jahr hoch.

Hallo!

Ich würde der Klasse mal ganz provokant als Wink mit dem Zaunpfahl einen Satz Werbekugelschreiber schenken, den du selber schon geschenkt bekommen hast ----> nach dem Motto "damit ihr mal was zu Schreiben hast, habe ich euch was mitgebracht, dass ihr nicht immer meine Sachen benutzen müsst".

Vielleicht versteht die Gesellschaft das Ganze, solche Leute muss man mit ihren eigenen Waffen schlagen^^ so hat das in meiner alten Firma auch mal ein Kollege gemacht, dem man ständig seine Bleistifte usw. genommen hat beziehungsweise von dem sich jeder immerzu was geliehen hat, weil er top vorbereitet war. Ab dem Zeitpunkt haben's alle anscheinend kapiert :)

kann ich verstehen. Letztlich gibt es wohl viele die sich "mal" was leihen, und wenige die dauerschnorrer sind. Denen kann man nach dem zweiten mal ruhig sagen "es wäre jetzt auch schön, wenn du dir selber einen Block zulegst". dann haben die es hoffentlich verstanden.

 "Nein kauf dir endlich selbst mal einen Stift oder was zu trinken."

Genau das solltest du sagen., Das ist nicht unhöflich. Das ist das einzig richtige, was du sagen musst.

Deine Mitschüler müssen sich dran gewöhnen, das du nicht der Geber vom Dienst bist.

Du solltest nicht rauchen!

Und ich finde, du kannst schon sagen, dass du das Geld, das du dafür investierst nicht vom Himmel gefallen kommt. 

Sag einfach, dass dir die Kohle ausgeht.

Trinken, Stifte usw. kannst du verkaufen. Verlange einen ordentlichen Aufschlag, dann lernen die das schon.

Manchmal muss man eben schlichtweg "Nein" sagen.
Wenn Du denkst es sein unhöflich, was ist dann mit dem ständigen Schnorren von Essen, Material etc.? Das finde ich weitaus unhöflicher.

Das neue Schuljahr ist ein kleiner Neuanfang, sag von Anfang an Nein, das macht es einfacher.

War bei mir auch immer so
Ich glaub da gibts nicht wirklich viel zu machen außer zu lernen nein zu sagen
Hab dann immer angedroht ihnen zum Geburtstag/ Weihnachten schul Sachen zu schenken dann hat das alles aufgehört bzw. ist drastisch weniger geworden

Ablehnen und gut. Sage, dass du keine Pfandleihe bist.

Es ist gar nicht unhöflich wenn du sagst:

Nein - kauf bitte deine Stifte und Getränke (ect)  in Zukunft selbst - ich möchte das nicht mehr.

Im Gegenteil:

Manche Zeitgenossen lernen es sonst nicht...und der Schuljahresbeginn ist ein guter Zeitpunkt für dich - um das auch konsequent durchzuziehen.

Lg

Essen: Sorry, muss für meinen ganzen Tag reichen

Trinken: Hab Halsweh

Blätter: Hab nicht mehr viele leere Blätter

Stifte: nehm einfach nicht mehr so viele mit die nützlich sind, sondern nur was du brauchst (einen Bleistift, einen Füller, einen Kulli, reicht.)

Ich persönlich hab einfach irgendwann nein gesagt. Hat nichts mit Höflichkeit zu tun, sondern einfach, dass die nunmal selbstständig sein müssen.

Wenn du da mit machst vist du doch selbst schuld

Einfach NEIN sagen und wenn sie fragen warum, ......wenn du dir xxxxx selber kaufen musst weist du was das kostet, ich hab nicht soviel Geld um euch alle zu unterstützen

Da ich selbst ein Schnorrer auf ganz ekligem Niveau war, kann ich dir nur raten, dass du ihnen deine Meinung mal ordentlich klarmachen musst. Anders lernen sie es nicht.

Einsicht ist der beste Weg zur Besserung, gell ? :-)

1

einfach Nein sagen, ohne weiter darauf einzugehen. auf warum nicht reagieren und auf duchzug stellen, dann hört das mit dem schnorren auch bald auf.

Haha hab das gleiche Problem mit einer Freundin seit 2 Jahren!!!.
Auf jeden Fall, fragt sie mich nicht mal mehr sondern holt es einfach raus. Dann muss man halt kontern wie(Name geändert) :Holga, gerne kannst du meine Stufte benutzen. Oder: Krieg ich bitte einen Stift aud deinem Federmäppchen??

Sie hat sogar mal auf mein Federmäppchen als Spass drauf geschrieben es sei ihres.

Naja, bei ihr ist es halt so wenn sie einen Kulli dabei hat feiern wir sie voll dafür.

Und naja manchmal halt auch ernsthaft sagen:du brauchst aber auch eigene Stifte, ne? Oder: Holga,...

Dann wusste sie schon eigentlich sollten da keine blöden Sprüche kommen weil die sich schämen wie sonst was...

Was möchtest Du wissen?