Schmelzpunkt von Magnesiumoxid ist größer als die von Natriumchlorid, warum?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich musst Du den engleischen Text doch nur übersetzen:

In MgO sind beide Ionensorten jeweils doppelt geladen (Mg2+ und O2-), im NaCl nur einfach (Na+ und Cl-). Durch die doppelten Ladungen ziehen si sich stärker an und können darum nur mit mehr Kraftaufwand (Energie/Temperatur) getrennt werden (geschmolzen werden).

Ja klar. Das hat mit den zwischenmolekularen Kräften und den Oxidationszahlen zu tun. (Ox.zahlen kommen meines Wissens aber erst in Klasse 10 dran).

Das Magnesium-Ion hat eine höhere Ladungsdichte als Na+; ebenso verhält es sich bei O2- und Cl-. Da die Abstände im groben gelich sind, ziehen sich Mg und O stärker im Kristallgitter an als Na und Cl. Ergo muß auch mehr Energie aufgebracht werden, um das Gitter zu zerdeppern.

Das is einfach erklärt, nur halt auf englisch.

Was möchtest Du wissen?