schmeckt bloody mary gut?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich hab ihn auch mal probiert, weils son standartcocktail is und ich ja auch mal gucken musste wie der schmeckt ^^ ich fand ihn grauenhaft... aber ich mag auch einfach mal keinen tomatensaft ^^

^^da sind wir schon 2

0
@YUNACHEN

na dann würd ich dir auch nicht empfehlen es zu probieren ^^ das is rausgeschmissenes geld ^^ ich hab damals einfach so schnell getrunken wies ging ^^ und hab trotzdem die hälfte zurückgegeben ^^

0

Selten habe ich einen Cocktail gemixt der so unterschiedlich bewertet wurde von Leuten wie der Bloody Mary! Er ist unbeliebt bei Leuten die auf süße Cocktails konditioniert sind und sich da fragen, wieso ein Cocktail plötzlich würzig schmecken soll! Vor allen Dingen ist er verhasst bei Leuten die schon an sich keinen Tomatensaft mögen . Wenn dies der Fall sein sollte,  ist er tatsächlich nicht zu empfehlen - und zwar nicht nur ein bisschen nicht zu empfehlen, sondern GAR NICHT! Wie ich den Bloody Mary mache, dass er der Fangemeinde schmeckt ist wie folgt. Kein Eis! Und wenn man ihn mit Eis macht und da auf die Idee kommt das Eis bis an den Glasrand zu füllen - Igitt! Da ist schon in der Regel kalter Tomatensaft VÖLLIG ausreichend - aber wenn man ihn "verwässert" ändert es den Geschmack ungemein - und zwar aus meiner Sicht in eine umstrittene Richtung. Jetzt werde ich aber sicherlich auch die Fangemeinde spalten und mich da unbeliebt machen! (: AUCH weil ihn nicht nur manche Barmeister mit Eis machen sondern auch sogar ein Teil der Fangemeinde. Ich sag aber ganz klar. Nein zu Eis (:

Guter Wodka ist sowieso ein Muss - für JEDEN Cocktail der aus Wodka besteht - darum greife ich gerne für einen Absolut Wodka in die Tasche oder einen anderen reineren. Dass der Tomatensaft bei einer Menge von 9 cl oder mehr auch gut sein muss, muss man nicht betonen. Zudem kommt da noch Zitronensaft rein (ca. 1,5 cl, aber kann auch mehr sein, wenn man die Säure im Tomatensaft mag) und natürlich die Gewürze - Selleriesalz, Worchester-Shire-Sauce, schwarzer Pfeffer und für die Schärfe Tabasco... kein Eis , einfach von Glas zu Glas mehrmals von einem ins andere umschütten. Umrühren, Shaker... das alles braucht man gar nicht bei diesem Drink. So schmeckt er mir - und ich bin da immer sehr kritisch am besten. Aber ich trinke ihn nicht neben süßen Cocktails - da ist mir der Kontrast einfach viel zu stark - wenn dann genieße ich ihn an einem Abend gerne einzelnd. Aber auch hier gilt: TROTZDEM schmeckt er dann immer noch nicht jedem! MIR aber ! Also Cheers! (: 

schmeckt gut, ist tomatensaft mit woodka! mag ich, finde bloss den namen blöd! Sonyl

iop der name klingt doof

0
@YUNACHEN

Der Name könnte eine historische Bedeutung haben. Und vielleicht sogar eine schöne! Und ich finde den Namen Klasse! Man nimmt u.a. an, dass ein Kunde von einer Bar in Chicago von einer Kellnerin namens Mary schwärmte. Der Name der Bar war Bucket Of Blood. Dies soll von zwei Leuten unabhängig voneinander so gesagt worden sein. Ob es stimmt weiß man nicht - aber wenn nicht, dann ist es sicherlich eine schöne Legende (: Was natürlich auch wie die Faust aufs Auge auf den Tomatensaft zutrifft (Bloody). 

0

Was möchtest Du wissen?