Schlusssatz, Bewerbungsanschreiben Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hoffe ich, ( nach ich kommt ein Komma) mit meiner Bewerbung... / zweimal  das Wort "freuen" ist zuviel. Ein anderes Wort zum Beispiel:...geweckt  zu haben und hoffe auf eine Einladung von Ihnen. Dann könntest du im folgenden Satz das Wort freuen so stehen lassen. Ich würde mich freuen, usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spuky7
31.12.2015, 20:58

Sorry, das geht auch nicht, dann schreibst du ja zweimal das Wort: hoffen. Auch zuviel.

0

Hallo fastvampire,

warum stellst Du nicht einfach mal den ganzen Text hier ein (anonymisiert natürlich)? Von den Verbesserungsvorschlägen, die dann möglich wären, würdest Du viel mehr profitieren als von der Korrektur zweier aus dem Zusammenhang gerissenen Sätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 2. Satz ist eher eine Wiederholung meiner Meinung nach . Schreib doch dann lieber "und freue mich auf eine baldige Einladung/ Antwort" wenn das noch mit rein soll. (ich hoffe man kann das so sagen wenn nein korrigiert mich) ansonsten einfach weglassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, das doppelte hört sich seltsam an, aber ich bin erst 13. Ich würde also nicht zu sehr auf mich verlassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fastvampire
31.12.2015, 20:58

trotzdem süß das du helfen möchtest:)

0

Das ist leider nur ein langweiliger Schluss, wie ihn 99% der Bewerber verwenden. Insofern wirst du damit nicht großartig auffallen - weder positiv noch negativ. :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letzten Satz weglassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?