Schließt ein Hausverkauf die Gartenbepflanzung ein?

5 Antworten

Ich wäre froh gewesen, wenn die damaligen Eigentümer einiges mitgenommen hätten...

Wir haben jedenfalls den Garten komplett neu gestaltet.

Ich denke, Käufer und Verkäufer sollten darüber miteinander reden. Besser wäre natürlich gewesen, das vor dem Kaufvertrag zu tun. - Als Verkäufer würde ich vielleicht so anfangen: "Sicherlich werden Sie den Garten neu gestalten wollen..." oder "Mein Herz hängt besonders an dieser und jener Pflanze...".

Manche Pflanzen (Stauden z.B.) kann man ja auch teilen. Und wenn Büsche und Bäume zu groß sind, kann man sie eh nur mit Mühe noch umpflanzen. Da ergibt sich dann vieles von selbst.

die notarielle formel bein haus\grundstücksverkauf lautet: "wie es steht und liegt". das bedeuted auf "normalodeutsch" dass der verkäufer ab vertragsschluß nichts mehr verändern darf, also auch nichts ausbuddeln oder zurücklassen.

Die Bepflanzung gehört zum Grundstück mit dazu- es sei denn es wurde etwas anderes vereinbart. Also wenn du dir da jetzt ein paar tolle Ziergehölze hingepflanzt hast, kannst du sie nur mit Zustimmung des neuen Besitzers mitnehmen.

Willenserklärung gleich Kaufvertrag?

Wir haben am 18.03. ein Wohnmobil besichtigt und es für interessant gefunden

am 24.03 per WhatsApp dem Verkäufer mitgeteilt, das wir das Fahrzeug nach unserem Hausverkauf nehmen werden.

Jetzt hat der Hauskäufer finaz. Probleme, und kann die Summe nicht aufbringen und wir somit das Wohnmobil nicht kaufen.

Sind wir einen rechtswirksamen Kaufvertrag eingegangen ? Und können wir auf Grund der Situation davon zurück treten ?

...zur Frage

Habe ich bei Auszug Anspruch auf Auszahlung meines Wohnrechts?

Hallo zusammen,

ein Bekannter möchte aus seiner Wohnung ausziehen, in der er zurzeit mit einem eingetragenen Wohnrecht wohnt. Mir ist bekannt, dass beim Hausverkauf dieses Wohnrecht ausbezahlt werden kann.

Aber hat er selbst Anspruch auf die Auszahlung, wenn er von alleine auszieht? Es gibt eben einige Probleme und nun möchte er dort nicht mehr leben. Kann er im Notfall auch für die Auszahlung klagen, da diese ja im Grundbuch steht? Die Eigentümer haben schon angedeutet, dass sie das Geld aktuell nicht haben.

Danke vorab.

...zur Frage

Hauskäufer tritt zurück

Liebe Forengemeinde,

ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Frage weiterhelfen.

Ich verkaufe privat das Haus meiner Oma. Im letzten September haben wir einen möglichen Käufer gefunden. Der Bitte, jegliche Bemühungen zum Hausverkauf auszusetzten, sind wir in den letzten 6 Monaten nachgekommen. Er hat uns mündlich und schriftlich (ohne Notar) zugesichert für den vereinbarten Hauskauf, eine Anzahlung in Höhe von 10.000 Euro zu zahlen. Das ist nie geschehen. Die Einbauküche hat er einzeln erwerben wollen, dass wurde auch in einem Kaufvertrag vereinbart und wir haben das Geld auch erhalten.

Jetzt will er das Haus nicht mehr kaufen, weil er es ohne jegliche Ankündigung ein Neues gefunden hat. Er will von allem nicht mehr wissen, da wir ja selbst schuld sind und nichts notariell festgehalten haben. Er droht uns mit einem Anwalt und fordert das Geld von der Küche.

Was kann ich machen bzw. muss ich das Geld zurückzahlen? Ich weiß, dass unser Vorgehen und wir sehr leichtgläubig waren, aber muss ich mir das gefallen lassen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

MfG

Marcus

...zur Frage

Welche Bedingungen gelten für Liefertermin u. Erfüllungsort, wenn im Kaufvertrag nichts vereinbart wurde?

Brauche hilfe für Betriebswirtschaft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?