Schlaflosigkeit wegen kiffen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin kein Arzt und kann dir deswegen auch keine genaue Auskunft geben. Allerdings kann ich sagen, dass wenn das deine ersten Male waren, es relativ unwahrscheinlich ist, dass der "Entzug" (das Wort finde ich in diesem Ausmaß wirklich übertrieben) die Ursache für deine Schlafstörungen ist. Mein Tipp: Befolge den Rat von Sammelblase. Nehme eine Zeit lang Distanz zu Cannabis und mache bestenfalls sogar Sport um wirklich ausgelastet zu sein. Drogen wirken natürlich bei jeder Person verschieden, aber dennoch würde ich mich mit dem Umgang dieser Droge als erfahren bezeichnen, um auch Rat erteilen zu können. Sollte es dennoch nicht besser werden, suche einen Arzt auf. Nur der kann wirklich urteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit aufhören und gucken ob es besser wird. Wenn du kein Verlangen danach hast, fass das Zeug mal eine volle Woche lang nicht an. Sorge dafür, das du ausgelastet bist am Tag. Geh raus, fordere dich, trink viel (keinen Softdrink Müll) und gucke ob es besser wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Entzugserscheinungen. Aber nicht vom Cannabis, sondern vom Tabak. Der macht verdammt schnell süchtig! Nach drei - vier Tagen sollte es besser werden. Dachte auch lange Zeit, dass meine Schalaflosigkeit vom Cannabis-Entzug kommt. Bis ich Cannabis ohne Tabak konsumiert habe und trotzdem nicht schlafen konnte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal das wenn man einen etwas längeren zeitraum offt kifft das wenn man es dan lässt die ersten paar tage schlecht bzw. gar nicht schlafen kan
das geht vorrûber vorallem 2 monate ist eig. keine zeite

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde das so niedlich: im letzten Monat 20 mal gekifft, ich bin nicht süchtig, ich könnte jederzeit aufhören...höre ich auch so von den Alkoholikern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FusselAmNabel
02.06.2016, 23:39

mit sucht hat das auch nichts zu tun ...und der vergleich mit alkoholikern ist auch total daneben

0
Kommentar von PropellerHut
04.06.2016, 12:54

Was gar nicht niedlich ist ist die Tatsache, dass Leute wie du so einen Mist von sich geben!

0

Nein, hat nichts mit dem Kiffen zu tun. Vorallem weil du so selten gekifft hast! Muss einen anderen Grund haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat kein richtiges verlangen nach kiffen, also es ist ja viel psychisch...
Du denkst das du es nicht brauchst, aber machst es relativ oft ;)

Und ja es kann unter anderem daran liegen, aber ich glaube es nicht. ...
Vielleicht kannst du abends schon nicht mehr einschlafen,wenn du stoned bist ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?