Schimmel(geruch) von alten Büchern entfernen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast Du zufällig eine Katze?

Besorg Dir Katzenstreu, sowas wie Catsan und leg die Bücher einige Zeit in Katzensand, das neutralisiert schlechte Gerüche!

Viel Erfolg! L.G.Elizza

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

0

So, für alle, die diese Frage vielleicht in Zukunft mal lesen werden: Da ich es nicht übers Herz gebracht habe, die Bücher einfach wegzuwerfen, bin ich einem Rat gefolgt, den ich beim Googeln gefunden habe. Ich hab sie stapelweise in Mülltüten verpackt, zugeklebt und mehrere Tage im Gefrierschrank bei -18° gefrostet. Damit soll man angeblich die Schimmelsporen abtöten können. Als ich sie wieder rausgeholt hab (Achtung Kondenswasser! schnell raus aus den Tüten), haben sie zwar immer noch gestunken, aber dann hatte ich sie einen Tag lang bei Sonne und Wind auf der Wäscheleine hängen. Danach war's schon viel besser. Einige Bücher waren sogar wieder völlig frei vom Modergeruch. Achja - ich hab sie auch nochmal mit Küchenpapier abgewischt, vor allem die Innenseiten der Einbände. Da wurden nach dem Auftauen Sporen sichtbar, wo ich zuerst keine gesehen hatte. Sobald's wieder trocken ist, werd ich sie nochmal aufhängen. Derweil warten sie in einem Umzugskarton -gestellt, nicht hingelegt- auf dem warmen, trockenen Speicher.

Schimmel entfernt man am besten mit hochprozentigem Alkohol (Spiritus, Bio-Ethanol). Probiere es mal damit, vielleicht hilft es.

Hm stell ich mir schwierig vor - sollte ich die Bücher in Alkohol tauchen? Jede Seite einzeln abwischen? Klingt wenig praktikabel, tut mir leid...

0
@sbg76

Nein, natürlich nicht in Alkohol eintauchen. Man wischt die Bücher damit ab. Vielleicht ist es aber praktikabler, die Bücher in Katzensand zu legen...

0
@pharao1961

Naja, zuerst waren ja gar keine Schimmelspuren auf den Büchern erkennbar, eben nur der Geruch. Überall im Buch. Und ich kann doch schlecht die Papierseiten mit Alkohol abwischen. Für die Einbände ist das sicher eine gute Idee. Vielleicht hole ich das auch noch nach, zumindest bei den Büchern mit Stoffeinband. Da könnte der Alkohol vielleicht sogar die Flecken entfernen (also nicht nur die Sporen töten).

0
@sbg76

Wenn die Papierseiten auch betroffen sind, dann wird wahrscheinlich garnix mehr effektiv sein. Es lohnt vermutlich nur, wenn nur die Einbände betroffen sind.

0
@pharao1961

Also es gab einige wenige Bücher, bei denen von Anfang an tatsächlich Schimmelsporen innen in den Einbänden bzw. Stockflecken sichtbar waren. Alle anderen Bücher haben nur gestunken. Durch das Frosten hab ich die Sporen ja hoffentlich getötet. Naja, dann werd ich ja sehen, ob die Seiten betroffen waren oder nicht. Hoffentlich gibts bald nochmal so einen sonnigen Tag wie letzten Samstag, dann häng ich sie wieder auf. Und wer danach noch stinkt, muss mich leider doch verlassen...

0
@pharao1961

und dann endet die ganze Geschichte damit, dass Homer Simpson recht behält :-/

0
@pharao1961

ich meinte eigentlich den Kommentar unten, der User hat Homer als Avatar... Das ist die Antwort, von der ich am wenigsten will, dass sie stimmt. (schade, dass man das hier nicht auswählen kann ;-) )

0
@sbg76

Oder jede Seite kopieren und damit ein neues Buch zusammen binden :-)

0
@pharao1961

Sowas ähnliches steht mir auch noch bevor. In den gammligen Kisten waren auch Milliarden alter Fotos :-( die sehen ordentlich mitgenommen aus, und warten nun darauf, dass sie eingescannt und digitalisiert werden und dann den Weg alles Irdischen gehen. Seufz. Warum kommt man nur immer zu spät drauf.

0

Was möchtest Du wissen?