Schaffe den Führerschein nicht und habe jetzt Angst vor der Prüfung Freitag... Was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

weil ich einfach zu blöd dafür bin...
Vergiss diesen Unsinn ganz schnell.Das hat mit Blödheit nichts zu tun, sondern mit der falschen Einstellung. Du hast einen riesigen Schis* vor dem Prüfer, denkst, du musst so fahren, dass er nichts zu meckern hast. Denk lieber: Ich bin verdammt gut und muss nur ein paar Minuten so fahren, wie ich es kann. Du machst die Prüfung nicht für den prüfer, sondern für dich allein.

Und wenn der Prüfer - wie damals bei mir - ein A...loch ist (er flüsterte mir die Anweisungen nahezu unverständlich zu), dann halte an einer geeigneten Stelle an und sag ihm höflich aber bestimmt deine Meinung.

Du musst immer daran denken, den Prüfer interessiert es nicht im Geringsten, ob du die Prüfung schaffst oder nicht. Er verdient damit nicht mehr oder weniger als zuvor. Du solltest dich nur auf dich selbst konzentrieren und ganz entspannt fahren.

Viel Glück bei der Prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von memorization
30.03.2016, 20:32

Danke für die lieben Worte, ich werd es versuchen! :) hast mir auf jeden fall ein wenig mut gemacht!

0

Du musst einfach die Ruhe bewahren und darfst keine Angst vor dem Prüfer haben, die meisten Leute fallen durch weil sie aus Angst vor dem Prüfer zu unkonhentriert sind und deswegen einen Fehler machen, nicht weil sie nicht fahren können. Du musst einfach so gut wie möglich ruhig bleiben und dich auf das fahren konzentrieren, dann klappt das auch mit der Prüfung, fahren kannst du nämlich, sonst hätte dich der Fahrlehrer nicht angemeldet. Versuche einfach zu vergessen das der Prüfer da ist, bei mir hat das funktioniert, nach 5 Minuten hatte ich vollkommen vergessen das der Prüfer da ist und habe es als normale Fahrstunde gesehen.

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisschen spät meine Antwort. Vielleicht hilft sie aber trotzdem dem ein oder andern. Ich war seit Mitte 2015 in der Fahrschule. Dort bin ich sooft durchgefallen (4 mal) dass ich keinen Mut mehr hatte weiterzumachen. Jedesmal nach der Prüfung gings mir schlechter. Am Ende war ich so weit, dass ich zusammengeklappt bin vor Angst. Habe mich trotzdem entschlossen es noch einmal mit einem Wechsel zu probieren. Dort bin ich dann einmal durchgefallen und habe diesen Dienstag nun fehlerfrei bestanden. Ich muss dazu sagen. Ich bin immer gefühlloser geworden und diese Prüfung war mir einfach nur egal. Und zack. Einwandfrei bestanden. Lange Rede kurzer Sinn: Kämpfe einfach weiter, je beschissener es einem geht  desto stumpfer wirst du. Fahre seit Dienstag täglich und dass ohne Probleme :) Ist nicht immer deine Schuld! Oder eure ;) Merkt euch das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest sehr konzentriert sein bei der Prüfung u. das befolgen was du

gelernt hast. (Theorie mit Praxis)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?