Sagt man schon am 24. 'Fröhliche Weihnachten?

7 Antworten

Hallo,

aus christlicher Sicht: Man wünscht "gesegnete Weihnacht", sobald der Vespergottesdienst am Heiligen Abend (der meist gegen 16.00 - 17.00 Uhr beginnt), begonnen hat bzw. im Anschluss daran. Mit der Christvesper bzw. dem "Heiligen Abend" beginnt liturgisch das Weihnachtsfest. In vielen Kirchen ist es üblich, sich zum Abschied nach der Christvesper "gesegnete Weihnacht" zu wünschen.

Ein "frohes Fest" kann man schon vorher wünschen. 

Die Weihnachtszeit dauert übrigens je nach Tradition bis zum 6. Januar (Epiphanias), bis zum ersten Sonntag nach Epiphanias oder bis zum 2. Februar (Darstellung des Herrn bzw. Lichtmeß). 

Grüße

Michael

Im Grunde hast du ja recht, also heute ist erst Heilig Abend, aber in der Umgangssprache sagt man halt heute auch schon "frohe Weihnachten".

Auch heute sagt man "Fröhliche Weihnachten". Gerade der Heiligabend ist bei uns was ganz Besonderes.

Wenn ich jemanden die nächsten 2 Tage nicht sehe, sage ich heut frohe Weihnachten.

Es ist eigentlich egal ob am 24. oder am 25.

Die Geburt Christi findet in der Weihnacht vom 24. zum 25. Dez. statt. (Da wird unter Christen eine Weihnachts-Mitternachtsmesse =Mettandacht" gefeiert, die Geburt des Menschenkindes, das Sohn Gottes ist). Die Glückwünsche zur Geburt des Erlösers sind damit eigentlich erst in der Nacht des 24. und am ersten und zweiten WeihnachtsFeiertag berechtigt.

Freilich kann man jederzeit vorher schon allen Mitmenschen fröhliche Feiertage wünschen. Auch Nichtchristen freuen sich auf die geschenkten arbeitsfreien Tage.

0

Was möchtest Du wissen?