Sagt man als Erwachsener immer noch Mama und Papa zu seinen Eltern, oder den Namen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne viele Leute, die ihre Eltern auch im Erwachsenenalter noch genauso ansprechen, wie in der Kindheit. Reine Gewohnheit. Zumal auch immer schlecht abgrenzbar ist, ab welchem Zeitpunkt man da eine andere Anrede (z.B. Vorname) verwenden sollte. Gerade die Koseformen wie Mama oder Papa haben die Tendenz, gegenüber den eigenen Eltern als Titel oder Eigenname wahrgenommen zu werden. Zumal wildfremde Leute deine Eltern ja nie so nennen.

Im Erwachsenen Alter nenne ich meine Eltern Mutti und Vati. Mama, Mami, Papa, Papi sagen eher jüngere Kinder. Meine Eltern Mutter und Vater, oder sie mit ihrem Vornamen zu rufen wäre mir zu unpersönlich. 

Moin, es ist finde ich egal wie alt man ist. Mama oder Mutter, Vater oder Papa das spielt keine Rolle. Sie werden immer deine Eltern bleiben und ich finde wenn man seine Mutter mit Namen nennt z. B. Irene dann ist das so, als ob das eine fremde wär. LG dein Heisenberg325

Was möchtest Du wissen?