Säuren bestehen aus Wasserstoffionen, aber aus was noch?

3 Antworten

Hi, lt. Arrhenius aus aus positiven H+ Ionen und negativem Säurerest. Gruß Osmond http://www.seilnacht.com/Lexikon/Saeuren.htm Zitat: en ionischen Charakter von Säuren (und von Salzlösungen) erkannte der schwedische Chemiker Svante Arrhenius (1859-1927). Nach ihm enthalten wässrige Säuren in ihrer Lösung positiv geladene Wasserstoff-Ionen und negativ geladene Säurerest-Ionen, Basen dagegen positiv geladene Baserest-Ionen und Hydroxid-Ionen. Der dänische Chemiker Johannes Nicolaus Brönstedt (1879-1947) erweiterte im Jahre 1923 den Säure-Basebegriff. Nach Broenstedt geben Säuren Protonen ab:

das kommt auf die Säure an. Anorganische Säuren haben einen anionischen Rest wie Chlorid, Sulfat, Phosphat, organische Säuren haben auch einen anionischen Rest, der besteht aber aus Kohlenstoff und Wasserstoff und Sauerstoff und eventuell anderen Bestandteilen wie bei den Aminosäuren.

Säuren bestehen aus Wasserstoffionen und Säurerestionen

Was möchtest Du wissen?