Rundfunkbeitrag DVB T2 und öffentliche sender empfangen?

5 Antworten

Es gibt ja nicht nur den Empfang über DVB-T somit ändert sich beim Rudfunkbeitrag gar nichts.Wenn Dein Fernseher DVB-T2 fähig ist für den deutschen Standard HEVC/H-265 dann kannst Du damit die unverschlüsselten öffentlich rechtlichen Sender empfangen wie bisher auch,nur da in Full HD 1080p ,ohne weitere Kosten.

also du willst auf die kostenpflichtigen privatsender verzichten und hoffst dann muss man den rundfunkbeitrag nicht zahlen? also: im Grunde gibt es keinen "öffentlichen Sender", der rundfunkbeitrag ist abzocke und ob du ihn zahlst hängt von dir ab. das in verbindung zu bringen dass dvbt 1 abgeschaltet wird ist ja nun mehr als dumm oder?was soll die frage? ich fasse mir echt an den Kopf! DER BEITRAG IST WOHNUNGSABHÄNGIG UND NICHT GERÄTE! das ist ja das paradoxum in sich selber. diese umstellung ist meiner ansicht nach nur für die nichtzahler eingerichtet, weil du wahrscheinlich deine daten mit der umstellung angeben musst mit dem CI gerät was du erwirbst, und als verweigerer haben dich dann die Anstalten wieder....denk mal bisschen über die ganze Thematik nach und befasse dich damit, bei so einer frage bekomme ich echt die Kotze es gibt mitlerweile eine riesen Gemeinschaft , die den Rundfunkbeitrag boykottiert und pass ein bisschen auf was du in zukunft schreibst

Am Beitrag ändert sich rein gar nichts.

Wenn der Fernseher DVB-T2 kann, so machen eine Suchlauf, ggf. noch mal am 29.03.2017 um alle öf-re Sender zu finden.

Unverändert.

Und wie empfange ich die öffentlichen/kostenlosen Sender nach der abschaltung von dvbt ?

Über DVB-T2, Kabel oder Satellit.

Nachfolger von DVB-T ist nun DVB-T2 HD. Du brauchst dafür ein neues Empfangsgerät (Receiver). Die alte Antenne kann weiterhin verwendet werden. Wenn du nur die öffentlich-rechtlichen Sender sehen willst, brauchst du außer dem neuen Empfänger nichts unternehmen.

Wenn du auch die großen privaten Sender weitersehen willst, brauchst du künftig zwingend ein freenet TV Abo für 5,75 € je Monat. Alle Fragen rund um die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD werden unter https://freenetmobile-tarife.de/freenet-tv/dvb-t2-hd/faq-fragen-und-antworten beantwortet.

Die Rundfunkgebühren bleiben - zum einen dienen diese ja der Produktion der Sendungen und zum anderen auch für die Kosten der Verbreitung über DVB-T2 HD.

Was möchtest Du wissen?