7 Antworten

Naja eigentlich stimmt das nicht, dass rumänisch zu 100% eine romanische Sprache ist. Nur 75% des Wortschatzes hat einen romanischen Ursprung. 15% hat einen slawischen Ursprung (besonders aus dem Kirchenslawischen)... so Worte wie "slujbă, sticlă, veşnic, văzduh, odihni, otravi, prieten, bolnav, smântănă, pătrunjel, groaznic, veveriţă, zdravăn, dragoste, obraz...". Und der türkische Einfluss ist auch nicht gering: Zum Beispiel "pesmet" oder "pantofi".

Vielleicht setzten einige Leute rumänisch in unmittelbare Verbindung zu türkisch, weil die Musikart "Manele" so eine Verbreitung in allen orientalischen Ländern hat... und viele machen dann die Assoziazion zu der Türkei.

btw: Ich bin jetzt einige Monate in Rumänien und meine Tschechischkenntnisse sind mir beim Erlernen der Sprache echt behilflich.

In den Sommerferien habe ich rumänisch eigentlich wie folgt definiert: "Rumänisch hört sich an, als ob ein Italiener russisch reden würde - oder umgekehrt." Vielleicht hört sich Albanisch auch ein wenig an wie Rumänisch... weiß ich nicht -> http://www.youtube.com/watch?v=Vu3zBePWCM8&feature=related

Rumänisch ist eine romanische Sprache. Sie entstand durch die Verschmelzung der Daker, Traker und Römer. Kann man z. B. auch hier in Deutschland gut sehen auf einer Karte die es in der Saalburg gibt. Die osmanischen Einflüsse sind so gering, dass der Vergleich es würde dem Türkischen ähneln, nicht standhalten kann. Ich spreche beide Sprachen - Deutsch und Rumänisch. Wenn sich ein Italiener die Mühe macht, nicht so schnell zu sprechen, kann ich vieles verstehen ohne je italienisch gelernt zu haben. Außerdem bin ich gerade dabei spanisch zu lernen. Auch hier fällt mir die Aussprache sehr leicht und viele Wörter verstehe ich, weil sie im Rumänischen auch so genannt werden. Es hört sich also definitiv nicht an wie eine der slavischen Sprachen.

Rumänisch ist ja auch keine Slawische Sprache. Rumänisch ist eine romanische Sparache und somit Teil des italischen Zweigs der indogermanischen Sprachfamilie. Im Rumämischen gibt es daher viele Wörter die man verstehen kann, wenn man eines dieser Sprachen beherrscht. Genauso wie Ungarisch keine Slawische Sprache ist, obwohl dieser Staat mittendrin in der Region liegt wo überwiegend bzw. ausschließlich eine Slwaische Sprache gesprochen wird.

0

wie italienisch, wenn man 10 Meter weiter wegsteht und je näher man kommt, desto mehr hört es sich an wie türkisch XD

rumänisch hat mit türkisch nun wirklich NICHTS zu tun nicht einmal 0,0000000000000000000000000000000%.rumänisch ist 100% latainische sprache. wenn ihr nicht wißt dann informiert euch es ist keine slawische oder orientalische oder germanische sprache, deshalb hört sich wie italienisch an.

2

Wenn man flüchtig zuhört, könnte es eher richtung osteuropäisch klingen. 

Seit ich eine rumänische Freundin habe und entsprechend oft rumänisch höre, muss ich sagen, dass es mir angenehmer ist als Italienern zuhören zu müssen. Nach einem Tag unter Italienern tut mir der Kopf weh ;-)

Rumänisch ist eine romanische Sprache und hört sich auch so an.. also wie italienisch, spanisch oder französisch