Rotwein oder Weißwein?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Rotwein 78%
Weißwein 22%

8 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Tulpenmaedchen,

Rotwein oder Weißwein?
Wo ist der Unterschied was Geschmack betrifft?

Persönlich trinke ich sowohl Weiß-, Rosé-, als auch Rotweine gerne, sowie Schaumweine. Der Vorzug ergibt sich aus entsprechender Situation, Jahreszeit, etc..

Wein ist ein sehr komplexes Thema. Allgemein gehaltene Bücher über Wein, die lediglich eine Grundlage an Wissen über Wein vermitteln möchten, haben oft 300-500 Seiten.

Weltweit gibt es viele verschiedene schwarze und weiße Rebsorten. Grundsätzlich lässt sich aus jeder Traubensorte, egal ob schwarz oder weiß, ein Weißwein herstellen. Rotwein und Roséwein, lässt sich ausschließlich aus schwarzen Trauben herstellen. Der Hintergrund, gepresster Traubensaft ist grundsätzlich klar/farblos. Die rote Farbe bekommt ein Rotwein durch einen längeren Kontakt mit den Schalen der schwarzen Trauben, nach dem Pressvorgang.

Wird Traubensaft sofort nach dem Pressen von der Maische getrennt, so lässt sich aus Traubensaft, mit schwarzen Trauben, so auch ein Weißwein herstellen.

Egal welche Farbe, Rot-, Rosé- oder Weißwein, es gibt sie in allen Geschmacksrichtungen von süß bis trocken.

Viele minderwertige Weine sind säurelastig, aber säurelastig sollte man nicht mit der Geschmacksrichtung "trocken" gleichstellen. Ein trockener Wein kann auf Grund von niedrigem Säuregehalt und einer langen Reifezeit, fast süßlich schmecken, auch wenn der Restzuckergehalt extrem niedrig ist.

Säurelastig ist in der Regel ein Indiz eines minderwertigen Weines. Solche Weine lassen sich bei Preisen von 3€ genauso finden wie bei Flaschenpreisen von 50€. Der Preis allein ist keine Garantie für einen qualitativ hochwertigen Wein.

Ein schmackhafter Wein muss nicht teuer sein. Bei Flaschenpreisen von 3-5€ darf man keine Qualität erwarten. Dafür lässt sich kaum seriös Wein herstellen, aber schmackhaft können sie trotzdem sein. Man darf nur nicht zu viel erwarten.

Unterschiede Rotwein / Weißwein in Bezug auf den Geschmack.

Da es extrem viele verschiedene Rebsorten gibt, lässt sich diese Frage hier nur sehr pauschal beantworten. Grundsätzlich hat jede Rebsorrte ihre Besonderheiten.

Weißwein: Immer gekühlt getrunken bei 8-12°C, Geschmack tendenziell fein, elegant, leicht, mit Bukett-Möglichkeiten von Zitrusaromen, weiße & gelbe Früchte, blumige Noten, Gewürze, Hefe, Brioche, Mineralien.

Rotwein: temperiert getrunken bei 16-18°C (Ausnahme Beaujolais 14-16°C), Geschmack tendenziell voll, mehr oder minder körperreich, kräftiger, deutlich schwerer, mit Bukett-Möglichkeiten von Aromen nach schwarzen und roten Früchten, gelbe Früchte, Gewürzen, Lakritz, Nüsse, Kaffee, Tabak

Das ist sehr pauschal gehalten. Je jünger ein Wein, desto fruchtiger ist er tendenziell. Mit der Reife nimmt die Fruchtigkeit ab, dafür wird ein Wein weicher, runder, facettenreicher.

Rotweine (trocken) zum Essen: zu kräftigem und/oder aromatischem Essen, rotes Fleisch, Rind, Wild, auch Käse (kräftiger)

Weißweine (trocken) zum Essen: Fisch, Krustentiere, Muscheln Tarte Flambée, Käse (zarte Aromen)

Es gibt einen gewissen Bezug zwischen den Länderküchen und den jeweiligen Weinen. Ein kleiner Leitfaden kann sein, wie die Küche, so die Weine...

Bei größeren Staaten kann es deutliche Unterschiede bei den Charakteren der Weine, je nach Regionen geben, Beispiel Frankreich: Burgund / Bordeaux.

Alles Gute Dir... und bleib gesund.

Gruß, RayAnderson  😉

Bild zum Beitrag

 - (Umfrage, Alkohol, Essen und Trinken)

RayAnderson  01.04.2022, 03:23

Danke für das Sternchen.

0
Rotwein

Rotwein ist kräftig, stark und einfach warm. (Gefühlsmäßig ausgedrückt).

Sowas trinkst du am besten zu einem guten Käse oder einem blutigen Steak

Bild zum Beitrag

Weißwein ist eher was für den Sommer und etwas leichter. Kannst du gut zu Fischgerichten trinken oder Pasta

Bild zum Beitrag

 - (Umfrage, Alkohol, Essen und Trinken)  - (Umfrage, Alkohol, Essen und Trinken)
Rotwein

Rotwein enthält mehr Antioxidantien. Der Unterschied ist allerdings marginal. Bei beiden überwiegt denn ihr Klebeeffekt des Alkohols

EDIT: achso sorry, es geht um den Geschmack. Rotwein schmeckt mir besser. Hat meist kräftigere Aromen als weiß man, da die Schale mit gelagert wird.

Rotwein hat eine Art sauer und bitterer Traubensaft Geschmack...

Weißwein dagegen ist eher ein Mix aus Säure, stachelbeere und Wasser...also nicht so dick von der Konsistenz vom Gefühl her...

Allerdings variieren die Sorten dich erheblich!

Mache Rotweine sind bitter,herb,fruchtig,sehr sauer, süß oder einfach nur ekelhaft...ich kaufte mal einen Wein für ca. 50€ die Flasche und er war absolut ungenießbar...


Tulpenmaedchen6 
Beitragsersteller
 31.03.2022, 02:44

Oha 50€

0
Atypikus  31.03.2022, 02:45
@Tulpenmaedchen6

Es gibt seeeeehr viel teurere Weine!

Aber diese lagern auch schon seit vielen Jahrzehnten! Sind also älter als 75% der Community hier

Zb :

Huang Nubo, Milliardär aus China, machte sofort ein »unmoralisches Angebot« für die Rarität. 150.000 Euro bot der 57-Jährige für eine Flasche des über 350 Jahre alten Weines.

0