Rotwein für Soße?

4 Antworten

Wein = z.B. bei Netto. Dort steht neben dem Preisschild am Regal, für welche Gerichte der Wein geeignet ist.

Gericht = Hirschgulasch in Rotweinsoße

Wenn Du ausnahmsweise auf die verbreitete "Orangensauce" verzichten magst, kann es vielleicht auch ein halbtrockner sein - ich würde allerdings von dem nehmen, den es zu Essen gibt, also vermutlich von einem trocknen Chianti.

Hier ein Bratenrezept:

Schweinebraten mit Pilzen

Arista di maiale con funghi

Dieser Braten wird in der Toskana gerne in den Wintermonaten, speziell an Weihnachten serviert. Hierzu gibt es auch folgenden Reim:

Ingredienti per una ricettina natalizia: un po' di strette di mano - alcuni abbracci - molti baci - 1 bicchiere d'allegria - 3cucchiai di magia - 1 sacchetto d'amore - mezzo lt. di gioia. Mescolare con abbondanza di sorrisi, legare il tutto con un filo di bontà e qualche goccia di stupore. Cuocere col calore del cuore. Servire a grandi porzioni con abbondante buonumore, spolverando con affetto.

Zu Deutsch: Zutaten für eine Weihnachtliches Rezept:

Man nehme einen Händedruck, eine Umarmung, viele Küsse, 1 Glas Fröhlichkeit, 3 Löffel Zauberei, 1 Säckchen Liebe und einen halben Liter Freude. Mische mit ausreichendem Lächeln, verbinde das Ganze mit einem Schuß Güte und einigen Tropfen Staunen. Koche mit der Wärme des Herzens. Serviere es in großen Portionen mit reichlich Wohlgemut, bestäube es mit Liebe und Zuneigung.

Zutaten für 4 Personen

700 g Schweinebraten (ohne Schwarte)

8 g getrocknete Steinpilze

1 Zweig Rosmarin (10 cm), ersatzweise 20 Rosmarinnadeln

4 Salbeiblätter

1 Prise Thymian

1 Prise Majoran

2 Knoblauchzehen

6 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst

100 ml Rotwein

100 ml Sahne

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Steinpilze in einer Tasse in 100 ml Wasser einweichen.

3 EL Olivenöl in eine Schüssel geben, in der das Fleisch gerade Platz hat. 4 Salbeiblätter kleinschneiden und mit dem Rosmarinzweig, 1 Prise Thymian und 1 Prise Majoran mit dem Öl mischen. Den Braten einlegen und mindestens 1/2 Stunde bis zu 3 Stunden marinieren lassen, dabei ab und zu das Fleisch wenden.

2 Knoblauchzehen der Länge nach halbieren.

In einer Pfanne 3 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen und 2 halbierte Knoblauchzehen und den Schweinebraten inklusive Marinade von allen Seiten anbraten. Mit 100 ml Rotwein ablöschen. Pilze kleinschneiden und mit dem Einweichwasser zugeben, salzen und pfeffern und je nach Fleischqualität ca. 1,5 Stunden bei geringer Temperatur zugedeckt schmoren lassen. Eventuell nochmal etwas Wasser zugeben.

Das Fleisch entnehmen, in dünne Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Die Sauce durch ein Sieb abgießen und wieder zurück in die Pfanne geben. 100 ml Sahne in die Sauce einrühren, nochmal kurz aufkochen lassen, dann die Sauce über das Fleisch gießen.

Was möchtest Du wissen?