Root Server zuhause aufbauen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Hallo , Ich wollte zuhause ein Root Server aufbauen

Und was bitte glaubst Du was die Kriterien dafür sind?!

Sobald Du auf einen Computer root-Zugriff hast ist es folglich ein root-Gerät. Ein Server wird daraus wenn er, wie auch ein RaspberryPi, wenn er einen der üblichen Serverdienste (Software) ausführt.

Mach ich Verlust durch Stromkosten ?

Am Strom wird es sicher nicht scheitern, aber die Anbindung ans Internet ist bei Servern das größte Manko und nicht ernsthaft zu betreiben.

Linuxhase

Naja, was mich immer davon abgehalten hat irgendwelche Server aufzubauen, war das die ´Leitungen in Deutschland für Privatanwender einfach zu schlecht sind. Damit das mal ansatzweise läuft brauchst du ja mindestens eine 100MBit Anbindung (in diesem Fall Upload).

robbycobra 26.08.2015, 19:56

Eine andere Sache ist wer denn einen Root Server bei jemanden zu hause mieten will, wenn er doch welche in Großrechenzentren bekommen kann? Du kannst dich ja nicht 24/7 um das Ding kümmern.

0

wer sich sowas zu hause hinstellt dem ist eigtl nicht mehr zu helfen ^^.... bei 0.28€/kwh stromkosten und einer 280W maschine die 24/7 läuft kommt man auf stromkosten von 52,68 € mtl... den server mit den specs bekommt man schon für 15 - 20€ / mtl mit 1gbit anbindung, statischer IP,ddos filter usw...

Was möchtest Du wissen?