Rolltoroberfläche ist stumpf, matt und ausgebleicht.

1 Antwort

Alu-Rolltor, das wäre aber selten. Es sei denn es ist ein wirkliches Rolltor welches sich oben um eine Welle aufrollt und aus kleinen 5-10cm hohen Lamellen besteht, je nach Modell. Ich nehme eher an dass Du ein Sektionaltor aus 3-4 Segmenten hast. Die großen Torhersteller in Deutschland liefern Tore "Hörmann" nur grundiert aus und mit Endlack nur gegen Aufpreis.

Lamellentor: Also wenn es tatsächlich ein Lamellentor aus Alu ist, sind die Lamellen => endbeschichtet Fachbegriff => Eloxiert meist in weiss. Das kann man schlecht streichen ist die nicht gute Nachricht. Die bessere nimm mal einen Dampfstrahler mit Reinigungsmittel und Kalkentferner. Dann wird das wie neu. Sektionaltor: Dann ist das Tor aus Stahl nicht Alu. Auch in diesem Fall kannst Du reinigen wie oben und im Unterschied auch recht gut polieren mit Politur. Aber Vorsicht wenn das mit dem polieren nicht gut genug wird kannst Du nachher nicht mehr lackieren! Denn dann muss die Politur mit Wachs bis auf den letzten Mini-Krümmel runter, sonst platzt der Lack später ab,

Vielen Dank für die Antwort. Du hast recht, es ist tatsächlich ein Sektionaltor 4 x 4 m mit el. Antrieb. Die oberen und unteren 2 Felder sind jeweils RAL 5021 wasserblau (= Karibik-grün) beschichtet, dazwischen 1 großes Feld mit Fenstern. Material und Oberflächenbeschichtung weiß ich nicht genau. Abdampfen mit Reinigungszusatz hat nichts gebracht, Polieren mit Politur der Fa. "Formel 1" hat eine Verbesserung gebracht, aber ist noch nicht OK. Die Politur funktioniert auf einem Auto- oder Motorradlack knadenlos gut. Doch die Sektionaltor-Front ist einfach zu matt und ausgebleicht.

0
@Schlick

Ach RAL5021 wasserblau. Wie schön selten. RAL5021 hat ja von Natur aus schon einen Grünstich. =>> http://de.wikipedia.org/wiki/RAL-Farbe

Na ja, jede Farbe kann bleichen und bleicht auch. Ich habe das schon öfters gesehen, dass Farben an Toren ausbleichen. Meist sind es Rottöne aber "wasserblau" ist eigentlich eine Farbe bei der ich auch nicht sofort an ausbleichen denken würde. Da würde mich ja brennend interessieren ob die Farbe überhaupt UV geschützt erzeugt war. Nutzt Dir wenig jetzt, leider. Ich fürchte wenn verblichen, dann bleibt nur neu lackieren. Im Auto ist heutzutage immer Klarlack über dem eigentlichen Farblack außer bei "Billigstautos". Dennoch sind auch bei Autos Lackunterschiede vorhanden die kaum einer glauben mag.

0