Ritalin Sucht!? Hilfe

3 Antworten

Zum einen bist du süchtig und zum anderen ist dein Arzt ne Pfeife wenn er die Dosis nicht korrekt anpasst. Es sieht für mich nämlich schwer danach aus als bräuchtest du ne höhere Dosis. Den Fehler den du begangen hast war ganz einfach der, dass du dich selber therapiert hast. Aber lass mich dir eins sagen: Die pillen können dich vielleicht ruhiger und konzentrationsfähiger machen, aber wenn du nur die Einstellung hast ohne Tabletten geht gar nix (und nach diesem Motto scheinst du zu handeln) dann brauchst du dich nicht über die Sucht wundern. Ich nehm übrigens die Tabletten seit 7 Jahren und musste sie kurzzeitig absetzen weil sie mir nicht mehr bezahlt wurden. Und wäre nicht ein Präparat für Erwachsene herausgekommen, würde ich wahrscheinlich heute noch ohne Tabletten auskommen müssen. Und ja ich gebe zu auch ich bin süchtig aber ich weiß trotzdem, dass mir die Pillen helfen, mich jedoch nicht zu einem besseren Menschen machen. Mein Lösungsvorschlag, such dir nen Arzt der sich damit auskennt, weil sowas is echt wichtig und kann dir deine Zukunft womöglich retten. Zweitens: mach dir bewusst, aus welchem Grund du die Tabletten nimmst. Und komm von dieser "ich krieg ohne Medikinet nix auf die Reihe"- Einstellung weg! Es ging dir übrigens bei deiner heimlichen einnahme der Tablette nur deswegen besser weil du somit die Einstellung bestätigt hast. Glaubs mir du richtest damit mehr schaden als alles andere an wenn du nicht schon früh genug damit anfängst zu realisieren, dass du diese Drogen nicht zum Leben brauchst. Ich hoffe du konntest aus diesem Roman etwas nützliches mitnehmen und ich wünsch dir wirklich alles gute :)

Die gute Nachricht: Nach allem was ich weiss äußern sich Abhängigkeitsphänomene bei Methylphenidat anders. Dass du gereizter bist ist schlicht und ergreifend dein ADHS das ohne Medi voll durchbricht.

Die schlechte: Du bis mit Sicherheit komplett falsch eingestellt. 70mg/Tag sind viel zu viel. Die Dosis sollte im Laufe der Pubertät sinken und nicht steigen. Was du machst: Du gerätst in den Aufputschbereich. Dafür ist das Mediakment aber nicht gedacht.

Dein Arzt tut gut daran das Medikament erst mal abzusetzen und dich neu einzustellen.

Ich geh mal davon aus dass du eine Therapie machst? Nein? Solltest du unbedingt. Auf Dauer nutzt Methylphenidat alleine nichts. Du musst lernen mit deinem ADHS zu leben, deine Impulsivität kanalisieren, Strategien gegen die Verpeiltheit entwickeln, mit Stress umgehen, selber zu Motivieren und und und - das geht. Dabei helfen die Medikamente. Aber ohne Therapie nutzen die nichts auf Dauer. Deswegen wird heute ja an jeder Ecke "multimodal" empfohlen - und das ist richtig so.

Die Dosis die du nimmst sollte jeden Tag gleich sein und nicht täglich steigen. Das fiese ist: das Medikament scheint auch gegen Depressionen zu helfen, das ist aber nicht Sinn der Übung. Die Depressionen müssen anders behandelt werden - am besten zusammen mit ADHS in einer Psychotherapie.

ey ey ich geb dir einen tipp. es ist nicht sehr gesundheitsschädlich weil nicht viel rauch rauskommt. auserdem macht es nicht süchtig und ist eine gute hilfe um von einer andreren sucht wegzukommen. ich verwende es selber. doch damit du nicht doch noch iwelche gesundheitlichen schäden davon trägst, treibe lieber etwas sport dazu ;]]

also. du plückst die blüten vom lavendell und trocknest sie bei irgendetwas heißem. ich mache das immer mit meiner lampe. damit werden die blüten nicht so hart und heiß gehen sie am leichtesten zerbröseln. also wenn du sie getrocknet hast dann nimm dir eine zigarettenhülse (paper und filter); stopfe das am besten mit einem stift oder ähnlichem ind die hülse. aber am besten nicht zu dicht stopfen, da es sonst nicht gescheit brennt.

tja also mir hilft es. es schmeckt nicht so eklig wie tabak und man riecht auch nicht sehr nach zigarette.

PS: du bist depri? ich auch.. lass uns mal privat schreiben (ich binn 13)

(ADHS) Elvanse Anfangs Euphorie danach ruhig. Erfahrungen?

Hallo alle zusammen ! :D

Bevor ihr dies lest: Bitte haltet keine predigt was Medikamente angeht. Ich hoffe auf Leite die Erfahrung haben und selber diese Medikamente einnehmen. Danke

Über mich:

Bin 16. Ein gebildeter junge ( für mein alter) habe stärken und schwächen. Habe Probleme mich über längere zeit zu konzentrieren und rege mich manchmal schnell auf...Ich habe ADHS .Bin eigentlich kein zappelphillip gröstes problem ist die Konzentration ...

Ich nehme verschriebene Medikamente ein. Anfangs Medikinet unretardiert 10mg dann 20 mg jetzt bin ich bei Elvanse. Anfangs 30mg jetzt 50mg.

Wo ich das erste mal die Medikamente eingenommen habe war ich skeptisch. Doch dann habe ich mich überwunden da es in der Schule mit den Noten nicht so prickelnd war .. Als ich sie eingenommen hatte (in der schule) haben sie unglaublich gut gewirkt ... Es war ein Gefühl das ich noch nie hatte. Wir hatten Mathe (schlimmstes Fach) . Ich habe so spaß gehabt beim lernen, ich habe wirklich alles verstanden. Dabei hatte ich noch ein dauergrinsen im Gesicht :) Ich war richtig gut drauf. Ich hatte mich noch nie so gut konzentrieren können. Alles um mich herum war vergessen ich konnte mich nur auf eine Sache konzentrieren. Dieses Gefühl war in den ersten 2 Stunden so. Danach wurde ich eher ruig Gelassen ... Zuhause war ich dann komplett eingeschlossen in Zimmer und dachte über mein leben. Nach einer weile ist man genervt und leicht depresdiv. Später hatte ich Kopfschmerzen dann wechselte ich zu Elvanse. Von denen ich keine Kopfschmerzen mehr hatte. Sie hatten nich so einen extremen rebound . 30mg dann war die Wirkung zu schnell weg danach 50mg. Diese Euphorisierende Wirkung wurde immer weniger jetzt nur noch eine stunde. Nach dieser wirkung ist man konzentriert aber man hört sehr auf seine Gefühle dadurch wird man leicht depri und genervt..

Jetzt bin ich in der Schule dank dem Tabletten im durchschnitt um eine ganze Note besser geworden!

Habt ihr auch so eine Wirkung? Ähnliche Erfahrungen ? Irgendwie fühle ich mich allein mit diesen Problemen. Würde mich über jede Antwort freuen ! :D sorry wegen den langen text xD

Danke im Voraus

...zur Frage

Gibt es Medikinet adult auch nicht-retardiert?

Hallo Zusammen, Ich habe ADS und nehme regelmäßig Medikinet ein. Jetzt habe ich aber ein Problem: Da ich seit neuestem als Student gesetzlich krankenversichert, wurde mir von meinem Arzt mitgeteilt, dass meine Krankenkasse nur noch Medikinet Adult Retard-Kapseln bezahlt. Da ich aber in der Vergangenheit allerdings auch viel mit den "normalen" nicht-retardierten Medikinet-Tabletten gearbeitet habe (u.a. weil ich diese einfach besser dosieren kann, v.a. in Bezug auf die Wirkungsdauer), wollte ich fragen ob es auch ein Medikinet-Adult Präparat gibt, welches nicht Retardiert ist. Mir werden zwar weiterhin bei Bedarf Rezepte über das "normale" Präparat ausgestellt, jedoch müsste ich diese dann aus eigener Tasche bezahlen, was ich mir schlichtweg nicht leisten kann. Daher meine Frage ob es auch ein Adult Präparat gibt, das nicht in retard-form existiert? Ich hoffe jemand kann mir bei meinem Problem weiterhelfen! Danke im Voraus für die Rückmeldungen! :)

...zur Frage

Wie lange ist Medikinet Retard im Blut nachweisbar?

Guten Morgen, habe nächsten Donnerstag eine ärztliche Untersuchung, damit ich meinen Studienplatz bekomme. Möchte dem Werksarzt nicht unbedingt auf die Nase binden, dass ich Medikinet Retard nehme. (Man weiß ja nie wie der Arbeitgeber zu solchen Medikamenten steht) Normalerweiße nehme ich tägl. 20mg. Wenn ich das Medikament eine Woche vor der Untersuchung absetze ist dann Medikinet Retard noch im Urin nachweisbar? Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Aggressiv durch ADS Medikamente !?

Hallo, ich bin 17, weiblich und nehm Medikamente gegen ADS weil ich mich in der Schule nicht konzentrieren kann.

Ich hatte früher Concerta 56 mg und habe zusätzlich abends noch mal 10 mg Medikinet genommen. Allerdings wurde mir diese Dosierung viel zu stark.

Jetzt habe ich Medikinet 20 mg retard in der früh und nachmittags 10 mg Medikinet. Heute ist der erste Tag mit der neuen Medikation. Zuerst war es sehr angenehm, dann habe ich den rebound vor etwa einer Stunde gespürt, da habe ich die 10 mg Medikinet genommen und bin seeehr aggressiv geworden. Das bin ich normalerweise nicht, deswegen liegt das wahrscheinlich an den 10 mg Medikinet.

Deswegen ist meine Frage ob ich auch andere Medikamente gegen ADS nehmen könnte, denn ich will nicht aggressiv sein.

Und zur Erklärung, die retardierten Medikamente wirken über einen längeren Zeitraum gleichmäßig, während das MPH bei den Medikinets 10 mg direkt, aber nur 4 Stunden wirken.

Danke für Antworten von Leuten die sich auskennen oder gegebenenfalls Erfahrungen :)

...zur Frage

Wie lange bleibt Ritalin im Blut?

Wann ist das medikinet retard vollkommen aus dem Blut draußen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?