Ring 925er

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn 925 eingraviert ist, handelt es sich um Sterling Silber, vergoldet. die vergoldete Schicht kannst du getrost vergessen, dürfte bei einem Silberanteil von 3 g Untergehen. 925 Sterling Silber in Ringform, 3 g, dürftest du, wenn du Glück hast 1 oder 2 Euro für bekommen, wenn der Schmuckhändler sehr gnädig ist. Silber ist nicht viel wert im Ankauf.

LG Frank

Der Ring ist aus 925er Sterlingsilber und vergoldet!

Wenn er ganz aus Gold wäre, dann müsste er gestempelt sein mit 333, 585, 750.

Eine höheren Goldgehalt verarbeitet man nicht für Schmuck, da das Material sonst zu weich wäre.

Silber hat heute einen aktuellen Kurs von EUR 24,60 pro Unze (=31,1 g), also ist ein Gramm Silber EUR 0,791 wert!

Quelle: http://www.silber.de/silberkurs.html

Der Stempel 925 sagt aus, daß es echtes Silber ist. Die Zahl kommt so zustande (es gibt auch 800, 825, 835 und andere, aber nie eine Zahl unter 800): Reines Silber ist sehr weich und wird deshalb legiert (gemischt mit etwas anderem) mit Kupfer in der Regel, das macht es härter und ist besser zu verarbeiten. Stell Dir einfach vor: Du hast eine Schüssel mit 1000 Silberkügelchen drin, das ist dann reines Silber, nimmst 75 raus und ersetzt die durch 75 Kupferkügelchen, das ganze wird "gemischt". So sind an reinem Silber noch 925 Teile drin, das sagt der Stempel. Um Silber optisch aufzuwerten, bzw. auch gegen Anlaufen (dunkel werden) zu schützen, wird es hier und da vergoldet, dh. mit einer dünnen Goldschicht überzogen, die bei Ringen sehr schnell abgehen kann wegen des starken Abriebs, der bei einer Kette oder Brosche bei weitem nicht so stark ist. Wert, wenn Du ihn verkaufst an einen Silberankäufer evtl. 1,50 E.

925 kann nur Silber sein, der ist maximal vergoldet. Gold in dem Reinheitsgrad wäre viel zu weich, um daraus Schmuck machen zu können.

Viel wert ist er dann allerdings nicht ;)

weiss ich nicht, wenn er aus gold wäre, wäre er so knapp unter 100€ wert, an materialwert

Tja erst denken, dann schreiben:

Wäre er aus Gold hätte er eine maximale Reinheit von 555, also 55,5%, wären bei 3 Gramm gut 1,665 gramm reingold. Abgerechnet werden beim Ankauf 15% Schmelzverlust, macht dann 1,415 gramm Gold * 37 Euro derzeitiger Ankaufswert = 52,35 Euro, wenn der Händler Fair ist. Die meisten dürften allerdings so um die 40-45 Euro bieten.

0
@frank1979b

lern du erstmal lesen, danach lerne sachverhalte zu verstehen, dann zu schreiben...

sag was verstehst du daran nicht

"wenn er aus gold wäre, wäre er so knapp unter 100€ wert, an materialwert"

was, sag mir bitte was du daran nicht verstehst

btw bist du noch dümmer als dumm, es gibt gar kein 555er gold, das ist 585, also, kriech zurück in dein loch und rede nicht mit leuten, die meilenweit über dir stehen

0

Was möchtest Du wissen?