Reifengröße 165/65 R14 -79T = Kann ich auch 79S fahren(TÜV)?

5 Antworten

Das weiß ich nicht, obwohl man es in zwei Minuten gogeln könnte, aber ich find bei reifen.de genau zwei Profile mit S in der Dimension gegenüber 125 mit T, und die meisten davon sind billiger als die S-Reifen. Darunter gute Markenprodukte von den namhaftesten Marken. Also warum sollte man das wollen?

Nein, wenn T im Schein steht, so bezieht es sich immer auf das Minimum. Auch wenn dein Fahrzeug die Geschwindigen eines S-Reifens nicht erreicht, wird immer  ein Polster nach oben mit einkalkuliert. Wenn ich richtig liege, müsste der Tragkraftindex bei S-Reifen auch geringer sein. 

Nähere Auskünfte erteilt dir der TÜV.


Nein, wenn T im Schein steht, so bezieht es sich immer auf das Minimum

Unsinn, entscheidend ist die eingetragene bbH in den Fahrzeugpapieren.

Dort ist allerdings ein Sicherheitszuschlag zu berücksichtigen nach folgender Formel:

bbH * 0,01 + 6,5 km/h

Ein Reifen muss beim Fragesteller daher mindestens 158 km/h überschreiten, ein S Reifen ist völlig ausreichend für den Fragesteller bezgl. Geschwindigkeitsindexes.

0
@Antitroll1234

Ich hatte beim TÜV aber schon etwas anderes erlebt, im Schein und dem Datenblatt des TÜV waren H-Reifen eingetragen, montiert waren T-Reifen, Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs 178 kmh.Jetzt kamst du deine Rechnung machen. TÜV wurde verweigert da laut ABE H-Reifen zu fahren sind.

0

Was immer Du auch erlebt haben magst, es entspricht nicht den Richtlinien.
Entweder lag noch etwas anderes vor, oder der TÜV-Prüfer hatte keine Ahnung. Letzteres bezweifele ich, da diejenigen täglich damit zu tun haben und die Gesetzeslage kennen.

0

Du hast T in der Zulassung stehen, weil es damals diese Reifen nur in T gab.
Mit eingetragenen 150 kannst Du problemlos S fahren, das ist völlig legal. Kostet Dich aber ggf Diskussionen.

Was möchtest Du wissen?