Regisseur werden - Realistisch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kenne zwei Personen die Theaterwissenschaften studiert haben - sie meinten beide, dass das rein gar nichts mit Theaterinszenierung oder Schauspielen zu tun hat. Du solltest vermutlich, wenn du es über ein Studium machen möchtest, ein anderes wählen.

Davon mal abgesehen: es gehört extrem viel zu dem Beruf dazu. Das fängt bei dem bloßen Handwerk "Regie" an, geht über das bloße Heranziehen von Projekten und knüpfen von Verbindungen, und hört dabei auf das in Sachen Privatleben auszuhalten. Von dem, was ich von Regisseuren bisher gesehen habe, sind vorallem die letzteren beiden Bereiche entscheidend. Und selbst wenn du den Willen und die Initiative dazu hast, musst du dich trotzdem erstmal dort hin arbeiten... und es ist ziemlich wahrscheinlich dass man scheitert oder aufgibt.

Wenn du vom Film redest, so hast du zum Beispiel die Möglichkeit mit einigen Monaten Praktikumszeit und einem selbstgedrehten Kurzfilm dich bei Filmhochschulen zu bewerben und dort dann Regie zu studieren. So zumindest auf dem Papier. Aber wenn du niemanden in der Branche kennst, so kann es direkt zu einem Problem werden überhaupt ein Praktikum in diese Richtung zu bekommen. Und Filmhochschulen haben viele Bewerber, und jemand der Regie studiert hat, macht nicht direkt Kinofilme sondern muss sich trotzdem über weitere Praktika/Ähnliches hocharbeiten und endet dann vielleicht doch ganz woanders.

Aber ich glaube du solltest zunächst einmal versuchen ein Setpraktikum irgendeiner Art bei einer Serie oder einem Film zu bekommen, um dir ein wirklich klares Bild davon zu machen, was ein Regisseur macht, braucht, etc. Und von dort aus kannst du weiter sehen. Du solltest aber auf alle Fälle einen Plan B haben, und diesen auch vorher sicher zu stellen.

KostasJuve 01.07.2013, 14:25

Sollte ich BWL studieren und nach dem Studium damit anfangen ?

0
yunero 03.07.2013, 03:43
@KostasJuve

naja, ist halt deine entscheidung. ich würde dir lediglich dazu raten noch ein studium oder eine ausbildung anderer art zu machen, solange du noch jung bist, wenn du dir nicht im klaren bist, ob du wirklich beim film bleiben willst; was sich vermutlich erst klärt, wenn du an einem set gearbeitet hast.

wobei ich dazu sagen muss, dass ich nicht wirklich eine allzu objektive perspektive oder viel lebenserfahrung hätte, um mit diesem rat wirklich kompetent zu sein - aber ich bin momentan selbst in einer position, in welcher ich mich frage, was ich denn machen möchte... und die entscheidung wird nicht leichter, wenn man länger darüber nachdenkt.

1

Hi, ich find die beste Voraussetzung ist, dass Interesse da ist, man wirklich will.Ich finde deinen Plan nicht unrealistisch - Gute FilmeSerien braucht das Land LG und alles Gute, Korinna

Es ist grundsätzlich möglich, bei uns macht das einer Nebenbei und verkauft diese "independent"- Filme (netter Ausdruck für "Amateurfilm") für mehrere tausend Euro. Die Möglichkeit besteht natürlich und man kann auch davon leben, ob du berühmt wirst, hängt von deinem Talent ab. Auf jeden Fall solltest du dich in deiner Freizeit intensiver mit dem Thema befassen

KostasJuve 01.07.2013, 01:58

Was für Abschlüsse benötigt man für ein Solches Studium ? Ich habe bis jetzt die Mittlere Reife und im September dieses Jahres habe ich Abi prüfungen.

0
mefsio 01.07.2013, 02:04
@KostasJuve

mit dem Abi kommt man (mit entsprechendem Schnitt) überall rein, der gute Mann macht das nebenher als Hobby

0
KostasJuve 01.07.2013, 02:11
@mefsio

Ja eigentlich sollte ich BWL studieren , dass mir auch gefällt , jedoch sagen mir die leute ich solle das machen was mir gefällt was mich antreibt und das ist der Film. Der Film ist die ansprechendste und imponierenste art von Kunst die jeden beeinflusst...

0

Meinst du Regisseur beim Film? Dann ist THEATERwissenschaften nicht unbedingt das richtige.

KostasJuve 19.03.2014, 23:52

Ja Ich meine Regisseur im Film die Frage ist etwas älter und ungünstig vormuliert.

0

Ich denke nicht dass es ein problem sein wird Regisseur zu werden sondern eher damit wirklich Karriere zumachen.

sry aber neuland :D merkel :D

aber gut : ich glaub das schwierige ist es nicht direkt regisseur zu werden, sondern regisseur bei einer guten serie /einem guten film zu werden

aber generell bin ich der meinung : es schadet nie es zu versuchen , und wenn du es nciht versuchst bereust du es vllt mal

wenn es dein traum ist, dann probiere es - und vllt schaffst du es auch

KostasJuve 01.07.2013, 01:56

Außerdem würde ich das gerne in den USA machen da mir der US-Amerikanische Film am meisten gefällt und inspiriert nur glaube ich das solche Schulen teuer sind und ich kann nicht sagen ,dass ich wohlhabend bin und ich habe auch noch nie so lange entfernt von meiner Familie gelebt.

0
NicooK 01.07.2013, 01:59
@KostasJuve

das mit der schule in amerika : das ist tatsächlich ein problem auch der dort lebenden leute - die unis sind zu teuer

aber es spricht auch nichts gegen eine ausbildung hier

jedoch denke ich, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass du in amerika so erfolgreich wirst. es sei denn natürlich du bist der/die/das über regisseur , welcher die absolut besten filme dreht

aber ansonsten sind deutsche global gesehen eher weniger erfolgreich was das film geschäft angeht

0
Korinna 01.07.2013, 02:00
@KostasJuve

Du könntest die Grundausbildung mal hier machen und dann in die U'SA gehen und noch etwas dazu machen.

1
KostasJuve 01.07.2013, 02:00
@NicooK

Das ist der Grund wieso ich ins Ausland will , in diesem fall anderer Kontinent...

0
KostasJuve 01.07.2013, 02:08
@NicooK

Ja deshalb. Der deutsche film gefällt mir leider garnicht , ich kann ihn nicht ernst nehmen , deshalb USA ich meine da wird Show größer geschrieben und die Menschen legen größeren wert darauf was im Kino läuft...

0
NicooK 01.07.2013, 02:11
@KostasJuve

ja, aber dort ist es noch unwahrscheinlicher wirklich erfolgreich zu werden

und am besten wäre vllt , wenn man sich erst hier einen namen macht. und dann in amerika gleich durchstartet

wie bully und schweiger - so in die richtung

0
KostasJuve 01.07.2013, 02:13
@NicooK

Wohl eher nur Schweiger und Ausnahmsweiße Waltz der nichtmal Deutscher ist.

0
NicooK 01.07.2013, 02:25
@KostasJuve

bully hat immerhin einen hollywood film gedreht. das ist mehr als 99% der anderen deutschen schauspieler ;)

0
DAAhN 01.07.2013, 02:44
@KostasJuve

Und wie steht es mit Billy Wilder, Wolfgang Petersen, Wim Wenders , Roland Emmerich, Ernst Lubitsch oder Florian Henckel von Donnersmarck ?

Daniel Stamm, Marco Kreuzpaintner, Florian Baxmeyer, Christian Alvart, Sandra Nettelbeck.......

0
KostasJuve 01.07.2013, 02:53
@DAAhN

Sie alle drehen US Amerikanische Filme die erflogreich sind deshalb wil ichl dort Studieren.

0
NicooK 01.07.2013, 12:19
@DAAhN

achso ok, war mir nicht bekannt

bin von weniger ausgegangen, hab ichmich geirrt :P

0

Was möchtest Du wissen?